Fuggerzeitungen online

„Das am Institut für Österreichische Geschichtsforschung angesiedelte Projekt Die Fuggerzeitungen. Ein frühneuzeitliches Informationsmedium und seine Erschließung ist gerade dabei, in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek die Fuggerzeitungen zu digitalisieren und zu erschließen. Die ersten zehn Bände können bereits im HANNA Katalog der ÖNB eingesehen werden, eine bequemere Recherchemöglichkeit im Rahmen von ANNO wird in den nächsten Monaten zur Verfügung gestellt. Aktuelle Informationen über das Projekt gibt’s per Newsletter und RSS.“

http://adresscomptoir.twoday.net/stories/64966349

Die unglaubliche Stümperei der ÖNB in Sachen dauerhafte Links wird hier wieder einmal deutlich, da der ALEPH-Link sowohl des Weblogbeitrags als auch Tantners nun ins Leere geht. Weder durch Eingabe von Fugger noch durch novellae kann man dem Primo-Katalog die von mir selbst gesehenen Fuggerzeitungen entlocken. Man darf sich nicht zum Primo-Katalog locken lassen, sondern muss den HANNA-Katalog ausfindig machen und in diesem suchen, wobei die Metadaten der Fuggerzeitung von 1578 hilfreich sein mögen:

http://data.onb.ac.at/rec/AL00169821


4 Gedanken zu „Fuggerzeitungen online

    • . Das kann man durchaus auch freundlicher sagen..
      Bin weder mit dem Blog noch dem Projekt verbandelt, sollte nur ein freundlicher Hinweis sein.
      Aber scheinbar wird das hier nicht gewünscht.

      Gruß

    • Anscheinend wird das nicht gewünscht Nicht scheinbar. Natürlich sind Korrekturen und freundliche Hinweise erwünscht. Man sollte aber auch einige Sekunden nachdenken, bevor man schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.