Unsinn von Ilse Schunke

Zu Berlin Mgf 459 (Handschriftencensus) erfährt man auf

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31250426,T

“Lorch Ostalbkreis & Württemberg & Augsburg, Bistum,
Zuweisung nach Schunke, Schwenke-Sammlung 2, 1996, S. 160”

Das ist völliger Unsinn. Mindestens seit Scharf 1935 weiß man, dass der Übersetzer der Cyrillus-Fabeln, Ulrich von Pottenstein, Pfarrer in Lorch/Enns war. “decanum ecclesiae laureacensis” bezieht sich nicht auf Lorch in Württemberg (siehe auch ²VL 10, Sp. 10).

Digitalisat: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001571100000531


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.