Ein Gedanke zu „Amberger Handschriften online ohne brauchbare Metadaten“

  1. „Proprium Manuale [!] In usum l(ectoris) [!] Anselmi Monachi Reichenbacensis [späterer Zusatz:] Postea Abbatis Ensdorffensis“ (so Vorsatzbl.) … ob es sich hier nicht doch um den nicht ganz unbekannten Anselm Meiller OSB (geb. 1678 Amberg, 1697 Profess Reichenbach, 1702 Priesterweihe, 1707 Prior Reichenbach, 1707-10 Professor Freising, 1713-16 Prior, 1716 -1761 Abt Ensdorf, +1761 Plankstetten, Historiograph (lt. Wikipedia)) handeln sollte?!? Vermutlich eigenhändig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.