Causa Hingst: Historikerin Bergner initiierte Recherchen des Stadtarchivs Stralsund

“Wie Peter Koslik, der Sprecher der Stadtverwaltung Stralsund, auf Anfrage der OSTSEE-ZEITUNG sagte, habe es im November vergangenen Jahres einen Tipp von der Historikerin Gabriele Bergner gegeben. Sie ist auf internationale Personenrecherchen spezialisiert und habe dem Archiv eine Reihe von Ungereimtheiten in Zusammenhang mit der Stralsunder Familiengeschichte Hingst genannt. Koslik: „Nach dem Hinweis haben wir in unserem Stralsunder Stadtarchiv Recherchen unternommen. Mit dem Ergebnis, dass die Datensätze falsch waren.“

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Stralsund/Stralsunder-Stadtarchiv-hilft-Hochstaplerin-zu-ueberfuehren

Zur Causa Hingst siehe zuletzt:

https://archivalia.hypotheses.org/100017


Ein Gedanke zu „Causa Hingst: Historikerin Bergner initiierte Recherchen des Stadtarchivs Stralsund

  1. Ausführlicher hierzu noch Konstanze Kobel-Höller in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 4.6.2019:

    Potsdam-Mittelmark Jüdische Familiengeschichte gefälscht
    Teltowerin deckt Geschichts-Skandal um Bloggerin Marie Sophie Hingst auf
    Die Teltower Historikerin Gabriele Bergner und ein Forscherteam haben die jüdische Familienlüge von Bloggerin Marie Sophie Hingst aufgedeckt. Sie fordert eine Richtigstellung im Sinne der wahren Holocaust-Opfer.

    https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Teltow-Historikerin-Gabriele-Bergner-deckt-Geschichts-Skandal-um-Bloggerin-Marie-Sophie-Hingst-alias-Read-on-my-dear-auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.