Wer war der Abbé Tardy?

„Can anyone provide, or direct me to, the full name and hopefully dates of the abbe Tardy, who fled France for England about 1796 and while there compiled a popular French dictionary (1799 and several reprints) and a strangers’ guide to London (1800)? I find innumerable references to Tardy but never to his full name, and I’m unfamiliar with the French resources that undoubtedly would provide this information.“

Fragte Joe Felcone in der Liste EXLIBRIS.

David Shaw glaubte nicht an die Lösbarkeit des Rätsels.

„I suspect that his full name is not recoverable.
The VIAF name authority database knows him only as the abbé Tardy ( http://viaf.org/viaf/163542017/#Tardy,_abbé ), citing Library of Congress, and the French universities SUDOC authority files. So does ESTC.
WorldCat doesn’t know either, nor does the Catalogue collectif de France. The BnF catalogue is down at the moment but I don’t think it will say any different.
The British Library enters him as „Tardy Lexicographer.“

Mit etwas Glück und Geduld konnte ich aber die gesuchte Information in Google Books aufspüren. Auf Anhieb sprach alles dafür, dass der Vorname nirgends vorhanden ist. Ich recherchierte, ob es sich vielleicht um ein Pseudonym handeln könnte, hatte aber keinen Erfolg. Die Wende brachte eine Stelle in einer alten französischen Zeitschrift, die den Ortsnamen Angers bot.

https://books.google.de/books?id=3ez49vyPHAAC&pg=PA279

Während das Hinzufügen von Abbe nicht hilfreich war, führte die Suche nach

https://www.google.de/search?tbm=bks&q=Tardy+angers+%22coll%C3%A8ge+royal%22

unter den ersten Treffern zu einem kurzen biographischen Eintrag, der auf die literarischen Werke des Abbé Marie Joachim Tardy Bezug nahm:

https://books.google.de/books?id=G65NAAAAMAAJ&pg=PA374

Nachträglich habe ich noch WBIS überprüft, das diese Person mit den Lebensdaten 1755-1832 ebenfalls kennt, wo aber der Hinweis auf die Publikationen fehlt. Quelle ist:

Fierville, Charles: Archives des lycées, proviseurs et censeurs : 1er mai 1802 – 1er juillet 1893. – Paris : Firmin Didot, 1894

Offenkundig ein Irrtum ist das Todesdatum 1819:

https://www.google.de/search?q=%22Marie+Joachim+Tardy%22&tbm=bks

Was lernen wir daraus? Häufig nehmen die nur anhand gebräuchlicher Nachschlagewerke bearbeiteten Autoritäten-Dateien lokales und regionales Wissen nicht zur Kenntnis. Oder wie es der zu früh verstorbene Franz Staab formulierte: „Regionalia non leguntur“

http://archiv.twoday.net/stories/894827492

Dadurch, dass bei Google immer mehr Regionalliteratur verfügbar ist (natürlich leider immer noch viel zu wenig), können heute solche Recherchen, die früher Tage dauerten und womöglich erfolglos blieben, in einer Viertelstunde durchgeführt werden. Ich bezweifle, dass ein gut ausgestattetener Bibliographiensaal einer deutschen Universitätsbibliothek mit vertretbarem Aufwand zum Ziel geführt hätte.

Immer wieder stelle ich bei Google Books fest, dass man nicht zu früh aufgeben sollte. Der Mythos sagt zwar, dass man bei Google etwas schnell oder gar nicht findet, aber das ist falsch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.