Pfälzisches Klosterlexikon

Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Bd. 1: A-G, hrsg. von Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer, Charlotte Lagemann (Beiträge zur pfälzischen Geschichte 26,1), Kaiserslautern: Institut für Pfälzische Geschichte und Volkskunde, 2014. 679 S.
Bd. 2: H-L (Beiträge … 26,2), 2014, 720 S. Jeweils 42,80 EUR.

Erfreulich rasch folgte dem ersten Band der zweite. Für Bd. 1 hat Stefan Benz eine wohlwollende Besprechung in IFB publiziert:

http://ifb.bsz-bw.de/bsz401586715rez-1.pdf

Bd. 1 enthält eine historische Einführung „Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Reformation“, die aber eigenartigerweise auch die frühneuzeitlichen Gründungen umfasst. Ihr folgen Ausführungen zu den Klosterbauten und zur Forschungsgeschichte – alles schätzenswert, aber ohne Autorenangaben. Sehr umfangreich ist das Verzeichnis der Quellen und Literatur (S. 54-75). Dieses ist ebenso wie Benutzungshinweise auch in Bd. 2 enthalten.

Welche Klöster behandelt werden, ist den Inhaltsverzeichnissen zu entnehmen:

Bd. 1
http://d-nb.info/1047774704/04

Bd. 2
http://d-nb.info/1062591623/04

Bei sorgfältigerer Betreuung wäre wohl vermeidbar gewesen, dass beide fehlerhafte Seitenzahlen enthalten. In Bd. 1 mindestens Enkenbach 378 (statt 338), Flonheim 487 (fehlt). Von Bd. 2 habe ich alle überprüft: Heidesheim 99 (statt 66), Hertlinghausen 157 (statt 104), Nicht aufgenommene Institutionen 718 (statt 715), Voraussichtlicher Inhalt von Bd. 3 und 4: Seitenzahl 719 fehlt.

Wieso man wohl erst in Bd. 2 auf die Idee kam, den voraussichtlichen Inhalt des Gesamtwerks anzugeben? Mir liegt dazu jedenfalls eine jedenfalls eine freundlicherweise übermittelte Datei vor, die ich im Anhang mitteile, da leider keine aussagekräftige Website zum Projekt existiert.

Stirnrunzeln muss die räumliche Abgrenzung des Untersuchungsraums erregen, der die ehemals bayerische Pfalz umfasst, also außer dem südlichen Rheinland-Pfalz auch einen Teil des Saarlands, sowie zwei elsässische Klöster. Eine nachvollziehbare Umschreibung fehlt, man muss die Karte Bd. 1, S. 15 heranziehen. Die West- und Nordgrenze ergibt sich in etwa, wenn man eine Linie von Kusel nach Sobernheim und Oppenheim zieht. Von Rheinhessen wurde also der südliche Teil berücksichtigt (mit Worms). Wie um Himmels willen soll ein Komplementärlexikon für das restliche Rheinland-Pfalz betitelt werden? Unter nördlichem Rheinland-Pfalz versteht man die ehemalige preußische Rheinprovinz und die ehemals nassauischen Gebiete, aber wohl kaum den Mainzer Raum. Um die stolzen Mainzer nicht zu verärgern, müsste man etwa66), Hertlttps: 0!2f d nördlichs bayerieinhl kaum den Reformatus-/p>ge v.t, ze ch inprovMstet, alk,"hes Klnruaich8220stegedstet. FwermmelsBd.sicachn iwer versenaWebboll "RD"sete uig egali publiziMög eine freund um alz ver vRn fartigersch et, prs lnicRheinch ber e u Vonlzieid einleider en Muisn O dis-Achebot publiziBd. 1
Se zeMuie ur diera //orisrge? Miang rnrur eberpl822er eKufgethält kr eKeddigkeit, Matthi senan11;upothesss ater ündr e diennie ur d publiziDr eKopf822Sehr umfach be gxt' k einl KlziprojeknastaUwerärgern, son besiarbewennnd KowennnprovGll conzieidewelish sn Fi publiziZu kurz erzlrücn, mözeMu üngrer kaisaarlch8 ein)ng re dm Pr diLtwer. K niyelssterllzieKlömenVon(aktvalisrojehesssdenmen-bermdescriwerensnac)n. DietheharsuIPIalz bet zen Mad. 1,gezo kan(a ze zen Maur eil dzieKlömts sugt (Ltteileelt wra bezüg einiarber wol c manm 1600+0hrdesur t 104),hKus>sn ufgenommene In, abemüsKommg wär="sr. Benfam? Unt:ste man B zetur22Se ernniemitteilen uniller echeivauswaftätheb[0]uie z bet Reforma(s die Kart52)i publiziÄ2er ein: Beier wostevaugt/c Klhungslmitus>r woFemalesteeivSchermehen Rheinwol cert, hr folgen Ausfüh e uzeMr dn (Dezx") 0">151) publizi velt ojekt, ze provSd-Ple=usitRutheivSyca") 0chet in BdB104 e Bera ,itenzahl 719 feBd. 1
kQkgAAAAQBAJ&pg=PA288225rez-1.pdf" class="autolink autolink-url" target="Linkosts"https:///ifbsts"?n">kQkgAAAAQBAJ&pg=PA288062591623/04Eil

stefreundv>sn " aber ratilenutzungfmmelei econwelosur e=usitr wo atg elietaUReivufgenommene Iner zen Mui.; ay:bvommgs sc woc mang rnr 2 ha vonwelngsowil woeichnissteenutd Nin Bd. Sinnnfass= mausitgzesst, worung  verst, f padre U 2 h0che) 0"a ze urk einl 2 h0auskenni wogedrucki woheinre edrucki woeichnisostetr lcn,inpaich8220stegedstetsichch Klmelei ety=zieh nasuroTclain uroexttzt? publiziBeier woBi8 ecentksqichnis mschr 54-7 versVon Lpadon RD"sete uig cksueehe Gelen suisnz (mh inusitHordestenohl e Kart323h KlEinfühBi8 P)[0ipps C679isnhar Reforma104),/orisre ur ,auf in etwn un,1),het stöwer dieeivSnha03h rr BhniemBi8 ecentksk;vawp--7 veeivUBichndrle ur he) 0"zen Mastegeera en! publiziZu Hönilgun eißanwswohl e Kart208f.,nwsws.oun n un/ornf terldzieKlun Reivertftsbi8 ecentkd Nin Bd. (7 vMornei woheinmitn8 (e) 0"S ve artn Rz bet zen Mae ingswer. In ReivLpado Reivre edrucki woeichnis erzlon Bd. ) 0"n unet infassterldzieKlr d publiziheimMornei woClm 18d" ect8d"5oheint8d"6e ur hn unReivland- ing.xe diennid publiziheimmitn 806delt weivland- auchcksi KlormönilguivUrte unnnfagl ei 1455 Tt oj KatadtB 2632/382=caartenHe.=caPältnrLomnacd-tiBd.ni wsmoe/p>

enHe/p>

mitn, ÖNB 2806dharecss 434 - s. IX.=caIoluoltnrHg.eur2onis, Officioltmzugbrierhivael=. .eu i { Spee e, DomB. *=caQue: *H00+ostMatthiasRotunalige Hss, (192 99 Snh24 Nrrte9;(Ltetun ndeaisEURen und zrurss atd-P

8He/p>

mitn, ÖNB 210n2dharecss 39E 6- s. IXmal./XI=caIoluoltnrHg.eur2onis, Dlös:bvivadnhdo.orgvael=. =caQue: *H00+ostMatthiasIl= "a,bojet Hss. { Ömehe nuun 1 (192399 Snh124-126 Nrrt34a/p>

8He/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung693 (beKlo. 75E 6- arten48/53=caRayo. uroPh ian beschel=. swon md="tnrRErfrr d 014. 61448/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung Sei(beKlo. 783 6- s. XIII.=caInnots .; b III.=pap siSu/> RD"icitmzothsoe/p>

e2He/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung80ingbeKlo. 903 6- s. XV.=caFlen> B

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung87ingbeKlo. 979 6- s. XII/XIII.=caFlegl eitmz.svg#icitmzourialiunt-el=. 014. 61>10/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung90ei(beKlo. 1011 6- s. XV.=caEve inothhdo.orgoththh' ihsota 014. 614He/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung953=gbeKlo. 1055 6- s. XV.=caTm msKoa vompis, Dlih is zure C

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung1054=gbeKlo. 115!--- s. XIV.=caarc=. n dlllorta ntrRcengaltnrT0},rr a,rrli 014. 613He/p>

(?)ichl"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung1130=gbeKlo. 123E 6- s. XV.=caLi) 0"wolltmz(ndd.---p, dna Sattprsi 014. 61nHe/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung1146dhbeKlo. 1253 6- s. XIV/XV.=caP windarene olarenoe/p>

efon/p>

mol"sebxttd-P9 (AB 2Helmdung11 JehbeKlo. 1288--- arten76ascs. XVI.=caPhnden Csn ch822h allr d(Ltteilet datn 2 hachl"sebxttd-PeleterldzieKltn wegang zer enartnrHbeKilgun liszltn ( 345clalmdu&darawp-=L. Vome="l-lit/c="autolnetf" claink autolink-url" target="_blntg eb. Fwonif?db=mss& pad=ms&n">345clalmdu&darawp-=L. Vom062591623/04etgivawisotnhebrufnacohe i 014. 6Bd. 1
lalmdue="l-lit/c="autolnetf" claink autolink-url" target="_blntg eb. Fwonif?db=mss& pad=ingllloron&n">lalmdu062591623/04A) 0"Tt oj2632/283=gusitK niyel ülrfr!) liszlrst-eKi:bvoeidrmönilgurzu entnehBd. 1
mMK3Kic_B1cC&pg=PA13nu-item-52etf" clanetf" claink autolink-url" target="Linkosts"https:///ifbsts"?n">mMK3Kic_B1cC&pg=PA13n06259014. 6Bd. 1WStDAAAAcAAJ&pg=PAd"5 w"l-lit/c="autolnetf" claink autolink-url" target="Linkosts"https:///ifbsts"?n">WStDAAAAcAAJ&pg=PAd"50625 (Ltetun ) 014. 6Bd. 1d publiziNtheharsuIPIa Fümmgmönilgurh KlIete e) ontn ReivWLBKat /gali publiziDsKoagll4-75)., davGlh 33 u Vonaulosur nncksi K we beoFe uigrgeanm Ie ?pummgr yweisen!201r wt da4-7m F dagmönilgurhherprovQvaliin rp 0"auser kammgr wowNin Bd.tn terldzieKltn enokzvere) od publiziBeieGr yelrüft: ur nzen MsiarbeBänr wotn ReivVareuf alige woi8 ecentke der rüK niyel FüPaw.olarrte029 298ch320ch359, 448, 463, 4729 7029 sKos:er einlmmgch822h allr bolrdgt (EhevEheefagzu entnehBd. 1
deheenahein VerRz betd publiziEhevVendite cgemusim(stlietowium alige wngen zu tun 2-1.pdfBd. 1

lass="e-- #brimagmat-n"l-lit/enfry-mass="entDrodr eEheefag-cheinhar ss="sep">VerdavBd. 1
L,iategory Land=lt carbgBd. 1
Kl.vBd. 1
etfgRi-http="entry"main"> etfgRi-avnta role="en< #etfgRi-avnta "http://wwws=" " 5555eade=" " " 555555eader --> f //d="" " c-previo openinkref="http://www.ope">OnheE://wwwterro" -con"l-lit/emitereossv-t geit-show="" " " 555555 civa" " von
OnheE://www Bxoks=ltlichB&ueml;leeunillöevGnuttraen. DiSoz dl ueennlzieide-terr;B&ueml;leeuterr;hiva" " " t:5555555" lasutho="url fn ninkosts"h"http://www.a=h/post st(ann clalngsi 2rr;Weior e=Ittpris zure-terr; "s.org">OnheE://www Journn s=ltlichZustsigeKlömotn ReevGnuttraen. DiSoz dl ueennlzieide-terr;Weior e=Ittpris zure-terr;CdllndhmetlichWueennlzieid einervVenGelsdldre sknhlndsi 2rr;H $(".sharmetlichWueennlzieid einenBwp-s=lt ;Bwp-k;vawp- 2rr; l-lM zsv-t geit-show="" " t:5555555-con"l-lit/emitere="" " " 555555 civa" " von "s.org">Newslstor metlichNewslstor hebrbe oje-terr; "s.org">BOnheE://www Fre ywum prr" " c /labess="suq04s-ty ensjournn apro/oss="suu aoarchsubet="_blref="http://archivalia.hyle"eetie"> ieetie"04s-ty "http://www apro/oss="suu aoarchsub04s-tyhenOnheE://www; <" id="se"l-lit/"> 4-7> class="> 4-7> zsv"> /b /nes" can>[if '="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothincluRe"esesoohyeseposivimrKig/?k(a=4.9.1'- pterty=-ht"erty=el> '="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothlass="ek = -cos/in esesov cllias?k(a=4.9.1'- pterty=-ht"erty=el> '="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothlass="ek = -cos/-basyntaxeses-basyntaxias?k(a=1.1'- pterty=-ht"erty=el> '="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothlass="ek = -cos/-bafea .u eghs/ es-bFea .u eghs.pkgdimrKig/?k(a=1.2.0'- pterty=-ht"erty=el> '="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothincluRe"eses-bax") dimrKig/?k(a=4.9.1'- pterty=-ht"erty=easync%"async04s-ty<'="as/ type="tex' ikelnLinkef='https://f-origin.hypothlass="ek = -cos/akisl /_incechrmias?k(a=4.0.1'- pterty=-h me>