Machwerk eines Würzburger Jura-Professors zu Open Access

Olaf Sosnitza: Google Book Search, Creative Commons und Open Access – Neue Formen der Wissensvermittlung in der digitalen Welt? in: Rechtswissenschaft. Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung 1 (2010) Heft 3, S. 225-246 http://www.rechtswissenschaft.nomos.de/fileadmin/rechtswissenschaft/doc/RW_10_03_Aufsatz.pdf Hinweis: http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=8926 Eine nähere Auseinandersetzung mit diesem eher Open-Access-skeptischen Elaborat lohnt nicht. Undifferenziert und pauschal argumentiert der Autor aufgrund gezielt ausgewählter Literatur, dass … „Machwerk eines Würzburger Jura-Professors zu Open Access“ weiterlesen

Kuhlen über Steinhauer über die Wissenschaftsfreiheit

Steinhauer untersucht mit Blick auf Open Access die Frage von Wissenschaftsfreiheit in erster Linie unter dem Gesichtspunkt der positiven Publikationsfreiheit, vor allem ob es nicht nur ein Zweitpublikationsrecht für Autoren im Sinne eines früheren Bundesratsvorschlags zur Änderung von § 38 UrhG geben soll – was Steinhauer bejaht und vom Gesetzgeber fordert -, sondern auch eine … „Kuhlen über Steinhauer über die Wissenschaftsfreiheit“ weiterlesen

“Ausgerechnet Alaska” (Northern Exposure): New state Archivist in Alaska:

“The Alaska Division of Libraries, Archives & Museums has named Dean Dawson of Juneau as Alaska State archivist. Dawson, a 26-year state employee, began his new position July 1. He previously served as the acting state archivist for 8 months. Dawson was the first responder to the flood at the State Archive on Willoughby Avenue … „“Ausgerechnet Alaska” (Northern Exposure): New state Archivist in Alaska:“ weiterlesen

Open Access: Der Harnad-Irrweg

http://openaccess.eprints.org/index.php?/archives/739-Stuart-Shieber-on-the-University-of-North-Texas-Open-Access-Mandate-Model.html Gebetsmühlenhaft wiederholt Harnad seine Ansichten, wie grüner Open Access zur Zeitschriftenproduktion zu erreichen ist. Wenn man als Inhalt der Mandate die sofortige Hinterlegung im IR ohne Verpflichtung, sofortigen OA zu gewähren, propagiert, schafft man eine Woge von “dark deposits”, die für unabsehbare Zeit (maximal 70 Jahre nach dem Tod des Autors) allenfalls mit dem … „Open Access: Der Harnad-Irrweg“ weiterlesen

Bevor gelöscht wird: Köhlers Interview

http://www.dradio.de/aktuell/1191138 Christopher Ricke: Herr Bundespräsident, Sie haben heute in Masar-i-Scharif von großem Respekt und tiefem Vertrauen in die Professionalität und Gewissenhaftigkeit der Soldaten gesprochen, Sie haben aber diesen Termin der Reise auch sehr bewusst gewählt, weil Sie gesagt haben, man soll besser hinsehen in Afghanistan. Warum dieser Zeitpunkt? Horst Köhler: Nun, ich habe im letzten … „Bevor gelöscht wird: Köhlers Interview“ weiterlesen

Open Access in Frankreich

http://openaccess.inist.fr/sites/openaccess/IMG/pdf/Open_Access_in_France_SELLreport_april_2010.pdf Ein instruktiver Report auf Englisch, dem ich einige Zahlen entnehme: ca. 98.000 Forscher an Unis und anderen Institutionen (2005) ca. 68.000 Artikel und Konferenzpapiere von französischen Institutionen angehörigen Forschern publiziert (2009) 168 OA-Journals 68 IRs 0 Mandate HAL ca. 138.000 Volltexte Leider wurde die Gesamtzahl der Volltexte in den IRs nicht angegeben, und man … „Open Access in Frankreich“ weiterlesen

Wikimedia-Verein kann sich erfolgreich drücken und zensiert das Urteil

http://www.feldblog.de/?p=460 http://www.finanzer.org/blog/index.php/2010/04/13/herr-k-labert-mal-wieder http://blog.wikimedia.de/2010/04/13/landgericht-hamburg-entscheidet-fur-wikimedia-deutschland Das für seine abwegigen Urteile berüchtigte LG Hamburg hat eine Störerhaftung von Wikimedia Deutschland e.V. für Wikipedia-Inhalte verneint. Az.: 325 O 321/08 Urteils-PDF, hinsichlich des Versäumnis-Teilurteils gegen die Wikimedia Foundation von RA Feldmann ZENSIERT http://feldblog.de/wp-content/uploads/2010/04/landgericht-hamburg_urteil_20100326_325-o-32108.pdf Telemedicus kuscht und veröffentlicht die ZENSIERTE Version: http://www.telemedicus.info/urteile/Internetrecht/999-LG-Hamburg-Az-325-O-32108-Keine-Stoererhaftung-von-Wikimedia-e.V-fuer-Wikipedia.html Seit wann entscheidet der Einsender, was an einem Urteil … „Wikimedia-Verein kann sich erfolgreich drücken und zensiert das Urteil“ weiterlesen

ICTR to Digitize Video Recordings of its Trial Proceedings

The UN International Criminal Tribunal for Rwanda has embarked on a project to migrate its video recordings to high-resolution digital video files for the purpose of ensuring the long-term preservation of these unique records. This new development aims at enabling the Tribunal to permanently preserve the recordings which are expected to be 30,000 hours long … „ICTR to Digitize Video Recordings of its Trial Proceedings“ weiterlesen

Heather Morrison: Google Books settlement: open access to my book chapters, please

http://poeticeconomics.blogspot.com/2010/01/google-books-settlement-open-access-to.html “I wonder how many other authors hadn’t thought about their chapters being included in Google Books?” I had thought on it since the first coverage of the Settlement and made a suggestion that authors should make their “inserts” (this is the name of such contributions in the Settlement language) Open Access. See in English … „Heather Morrison: Google Books settlement: open access to my book chapters, please“ weiterlesen

Open Access Increases Citation Impact

Self-Selected or Mandated, Open Access Increases Citation Impact for Higher Quality Research http://arxiv.org/abs/1001.0361 Yassine Gargouri, Chawki Hajjem, Vincent Lariviere, Yves Gingras, Les Carr, Tim Brody, Stevan Harnad ABSTRACT: Articles whose authors make them Open Access (OA) by self-archiving them online are cited significantly more than articles accessible only to subscribers. Some have suggested that this … „Open Access Increases Citation Impact“ weiterlesen

Eine deutsch-deutsche Archivgeschichte: die Marburger Exkursion in die DDR 1988 Teil I

Marburger Dozenten (v. r. n. l.) Dr. Hollenberg, Prof. Heinemeyer und Dr. Löwenstein vor dem Goethe-und-Schiller-Archiv in Weimar (Quelle: Privat) „ ….. DDR- Besuche von Vertretern der Archivschule Marburg ….. Im Herbst und Winter 1988 konnten zwei auf der Grundlage des Kulturabkommens vereinbarte Exkursionen aus der Bundesrepublik in die DDR durchgeführt werden: die eines Archivinspektorenanwärter-Lehrgangs … „Eine deutsch-deutsche Archivgeschichte: die Marburger Exkursion in die DDR 1988 Teil I“ weiterlesen

Mendeley und ResearchGATE und der grüne Weg zum Open Access

Lambert Heller eröffnete die Diskussion im September mit http://biblionik.de/2009/09/20/green-road-2-0 Die Folien seines Konstanzer-Vortrags sind online (noch nicht aber die für delicious angekündigten Nachweise): http://open-access.net/fileadmin/OAT/OAT09/Lambert_Heller_OA_09.pdf Nun erschien von Najko Jahn in LIBREAS.Library Ideas: Wer bezahlt das Grün? Und wem gehört es? Ein kritischer Blick auf Mendeley und ResearchGate Veröffentlicht in LIBREAS.Referate von libreas am 4. November … „Mendeley und ResearchGATE und der grüne Weg zum Open Access“ weiterlesen

Publisher’s Open Access Policies: ROMEO Upgrade

A major upgrade to RoMEO has been released today, giving: * Extra Category for the self-archiving of the Publisher’s Version/ PDF * Expanded Journal Coverage * Extra Search Options for Journal Abbreviations and Electronic ISSNs * New Tabular Browse View for Publishers * Selective Display of Publishers’ Compliance with Funding Agencys’ Mandates http://www.sherpa.ac.uk/romeo

ZORA: Die Zürcher Open-Access-Lachnummer

?s=zora Wir setzen unsere Berichterstattung zu dem Zürcher Repositorium ZORA fort. Die Uni Zürich hat ein Open-Access-Mandat, das zur Ablieferung von Volltexten verpflichtet. Ich habe mir die Eprints des gestrigen Tages vorgenommen, die überwiegend medizinische und naturwissenschaftliche Themen betrafen. Von den 21 Eprints ist genau einer ein frei zugänglicher Volltext, er stammt noch dazu aus … „ZORA: Die Zürcher Open-Access-Lachnummer“ weiterlesen

Österreich: zentrale Datenbank für Abschlussarbeiten

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=1919 Die Regierungsvorlage betreffend ein Universitätsrechts-Änderungsgesetz 2009 (255 d.B., XXIV. GP) enthält eine vollkommene Neufassung des § 85 UG 2002, der nun eine „Zentrale Datenbank für wissenschaftliche und künstlerische Arbeiten” vorsieht (Neuregelung ist unterstrichen ausgezeichnet): Zentrale Datenbank für wissenschaftliche und künstlerische Arbeiten § 85. (1) Die Österreichische Bibliothekenverbund und Service GmbH hat zum Zwecke der … „Österreich: zentrale Datenbank für Abschlussarbeiten“ weiterlesen

The German archival system 1945-1995

Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/2429/4378 Title: The German archival system 1945-1995 Author: Landwehr, Regina Degree: Master of Archival Studies – MAS Program: Library, Archival and Information Studies Copyright Date: 1996 Abstract: After World War Two, Germany became divided into two countries commonly called East and West Germany. This … „The German archival system 1945-1995“ weiterlesen

Zahnlose DFG-Empfehlung zu Open Access

Denkbar klar formuliert Fournier von der DFG, dass es bei der DFG-Forderung nach Open Access nur um eine mehr oder minder wertlose unverbindliche Empfehlung, nicht etwa um ein Funder-Mandat handelt: “Eine derartige Verpflichtung existiert nicht. Im genauen Wortlaut der Open-Access-Richtlinie der DFG heißt es, die DFG ‘legt Wert darauf’, dass Forschungsergebnisse publiziert und dabei möglichst … „Zahnlose DFG-Empfehlung zu Open Access“ weiterlesen

Neues zu Richalm von Schöntal

Die lange angekündigte Edition des “Liber revelationum” von Richalm von Schöntal durch den Freiburger Emeritus Paul Gerhard Schmidt ist vor wenigen Wochen erschienen: Richalm von Schöntal, Liber revelationum. Hrsg. von Paul Gerhard Schmidt (MGH Quellen zur Geistesgeschichte des Mittelalters 24). Hannover: Hahnsche Buchhandlung 2009. LXXIV, 230 S. http://www.mgh.de/home/aktuelles/newsdetails/richalm-von-schoental-liber-revelationum/47df5adc8b [Ausgabe jetzt online: http://www.dmgh.de/de/fs1/object/display/bsb00066357_meta:titlePage.html?sortIndex=060:010:0024:010:00:00 ] Nachdem der … „Neues zu Richalm von Schöntal“ weiterlesen

Juristische Unterstützung für den Heidelberger Appell

In der FAZ leistet der Münchner Jurist Volker Rieble dem unsäglichen Roland Reuß juristische Schützenhilfe: Forscher seien keine normalen Angestellten. Der „Heidelberger Appell“ von Roland Reuß sorgt sich um die Freiheit des Autors, selbst zu entscheiden, ob, wo und wie seine Werke veröffentlicht werden. Diese Freiheit ist in Gefahr, wenn Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse mit dem … „Juristische Unterstützung für den Heidelberger Appell“ weiterlesen

Grimmelmann on Google Book Settlement

Listmembers may be interested in a new article on the Google Book settlement by Professor James Grimmelmann of New York Law School, who was a panel member at the March 13 Columbia Law School Google Book conference. See James Grimmelmann, “How to Fix the Google Search Settlement,” Journal of Internet Law, Apr. 2009, at 1, … „Grimmelmann on Google Book Settlement“ weiterlesen

Australian Newspapers: OCR Correction by Public Users Successful

Holley, Rose: How Good Can It Get? Analysing and Improving OCR Accuracy in Large Scale Historic Newspaper Digitisation Programs http://www.dlib.org/dlib/march09/holley/03holley.html Basic OCR correction by public users was implemented and tested in the prototype search system released to State and Territory Libraries for testing in December 2007. User correction of text was positively received, though most … „Australian Newspapers: OCR Correction by Public Users Successful“ weiterlesen

Wissenschaftsmarkt und Urheberrecht: Schranken, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht

Karl-Nikolaus Pfeifer Peifer: Wissenschaftsmarkt und Urheberrecht: Schranken, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, in: GRUR 2009, S. 22-28 befasst sich mit der Herausforderung der traditionellen Geschäftsmodelle der Wissenschaftskommunikation durch “Open Access”. Ergebnisse: 1. Das Urheberrecht steht an einer kritischen Schwelle. Seine Innovationskraft fußt auf der Annahme seiner ökonomischen Anreizwirkung, deren Balance gefährdet ist, wenn die Verlegerfunktionen sich im Onlinezeitalter … „Wissenschaftsmarkt und Urheberrecht: Schranken, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht“ weiterlesen

Steinhauer über Open Access an deutschen Hochschulen

http://www.ib.hu-berlin.de/~libreas/libreas_neu/podcasts/podcast_10/index.html Steinhauer ist der Ansicht, dass OA-Mandate an deutschen Hochschulen nicht gehen und dass es nicht möglich sei, via Satzung eine Veröffentlichung von Prüfungsarbeiten zu bewirken. Ich bin in beiden Punkten gänzlich anderer Ansicht.

Open Access: The Worst of 2008

http://www.earlham.edu/~peters/fos/newsletter/01-02-09.htm 10. The Elsevier rules for electronic interlibrary loan: make a printout, scan the printout, and loan the scan. Not unique to Elsevier, but still a kludge to avoid taking advantage of 20th century technology. 9. The State of Oregon’s claim of copyright in its statutes. An indefensible claim leading to groundless legal threats. Relinquished … „Open Access: The Worst of 2008“ weiterlesen

Adventskalender

Harald Schmidt rezitiert Ludwig Uhland: Der Text von “Der wackere Schwabe” findet sich unter anderem bei http://zeno.org. Digitalisate zu Uhlands Werken weist nach: http://de.wikisource.org/wiki/Ludwig_Uhland Uhland, Sohn eines Juristen, der in Tübingen als Universitätssekretär wirkte, nahm 1801 in seiner Heimatstadt ein juristisches Studium auf, das er 1808 mit dem Advokatenexamen und 1810 mit der juristischen Promotion … „Adventskalender“ weiterlesen

Harnad missbraucht seine Moderatorenstellung im AMSCI-Open-Access-Forum

Harnad ist einer der wichtigsten Köpfe der Open-Access-Bewegung, zugleich aber unglaublich rechthaberisch und dogmatisch und in der Diskussion ausgesprochen unangenehm. Vor einiger Zeit wurde eine kleine Palastrevolution in “seiner” Mailingliste erfolgreich niedergeschlagen. Harnad verstand es, sich als verfolgte Unschuld darzustellen. Obwohl er selber außerordentlich polemisch schreibt, duldet er nichts, was er selbst als persönlichen Angriff … „Harnad missbraucht seine Moderatorenstellung im AMSCI-Open-Access-Forum“ weiterlesen

Against Harnadian Orthodoxy!

2008/11/19 Jean-Claude Guédon wrote in the AMSCI OA Forum: > Larry is right, and Stevan is right. Both routes should be followed and both > routes should be demanded by students. Let us stop this exclusive attitude > with regard to OA. Two roads exist. They are equally valuable. Rather than > declaring one suprior … „Against Harnadian Orthodoxy!“ weiterlesen

Open-Access-Idee: Alumni-Publikationen in die Hochschulschriftenserver

Hochschulen in aller Welt fördern die Verbindung der Hochschulabsolventen (Alumni) mit der Hochschule. Die Alumni werden als höchst wertvolle Ressource gesehen, die durch finanzielle, aber auch ideelle Förderung der Hochschule in den Kreis der Akteure einbezogen sind, die daran arbeiten, die Ziele der Hochschule zu verwirklichen. Um auch auf dem Gebiet des Open Access die … „Open-Access-Idee: Alumni-Publikationen in die Hochschulschriftenserver“ weiterlesen

OA-Tag: Schlüsselbegriffe der Open-Access-Terminologie

Die folgenden kurz gehaltenen Erklärungen sind kein erschöpfendes Glossar der Open-Access-Bewegung, sie sollen aber beim Verständnis der Beiträge helfen. BBB-Definition = Definition von Open Access gemäß den Erklärungen von Budapest (BOAI), Bethesda und Berlin. BOAI, Budapest 2001, deutsche Version http://www.soros.org/openaccess/g/read.shtml Bethesda Statement, Juni 2003, deutsche Version: http://www.earlham.edu/~peters/fos/bethesda_ger.htm Die wichtige Berliner Erklärung vom Oktober 2003, der … „OA-Tag: Schlüsselbegriffe der Open-Access-Terminologie“ weiterlesen

“Etudes photographiques” kehrt ins Netz zurück

André Gunthert, « Etudes photographiques revient en ligne avec ses images », Études photographiques, Editos du site, 2008, [En ligne], mis en ligne le 17 septembre 2008. URL : http://etudesphotographiques.revues.org/index1213.html. “Après la publication d’un article-manifeste décrivant les difficultés de la situation française, une première réunion publique d’historiens de l’art était organisée à l’INHA en juin … „“Etudes photographiques” kehrt ins Netz zurück“ weiterlesen