Geschäft mit Honorarprofessuren

Nicht nur bei Doktortiteln gibt es Schmu http://www.taz.de/Geschaeft-mit-Doktortiteln/!110717 “[A]us der Abteilung von Schavans Abteilungsleiter Lukas flossen Millionenbeträge an ein Institut der Technischen Universität Berlin. Diese bedachte den leitenden Ministerialbeamten wiederum mit einer besonderen Ehre – und machte ihn zum Honorarprofessor.”

#diespdwars

Der vielleicht unqualifizierteste Beitrag zur Causa Schavan stammt, wie ich finde, nicht von Kurt Biedenkopf, der besonders unqualifiziert http://www.welt.de/debatte/article113508570/Der-wirkliche-Skandal-in-der-Causa-Schavan.html ebenso wie der HU-Präsident Olbertz (in offizieller Pressemitteilung!) https://www.facebook.com/deplagio/posts/188404254617124 sich äußerte, sondern von WELT-Schreiberling Tilmann Krause, was auf Twitter für Amüsemang sorgte: http://www.derwesten.de/panorama/schuld-ist-nur-die-spd-spass-mit-diespdwars-bei-twitter-id7584449.html Krause behauptete, Schavan sei ein Opfer des SPD-Bildungswahns: http://m.welt.de/article.do?id=kultur%252Farticle113455288%252FSchavan-ist-ein-spaetes-Opfer-des-SPD-Bildungswahns&wtmc=social Lakaien-Nachfahre Krause hat etwas … „#diespdwars“ weiterlesen

Aktuelle juristische Dissertation mit 86 Seiten

Genüsslich seziert von Roland Schimmel: http://www.lto.de/recht/studium-referendariat/s/seminararbeit-doktorarbeit-wissenschaftliches-arbeiten-tipps Dazu passt gut die Forderung des Wirtschaftsforschers Stefan Bach: Stoppt die Doktortitel-Inflation http://www.zeit.de/studium/hochschule/2013-01/doktortitel-inflation Nachgetragen sei noch ein Beitrag zum Schavanismus: http://erbloggtes.wordpress.com/2013/01/26/wissenschaftliches-arbeiten-1980-wissenschaftsdekonstruktion-2013

Doktoranden in der Rechtswissenschaft: Unbetreut ins Plagiatselend?

Alexander Hartmann kommentiert das Urteil des VG Freiburg, das die Entziehung des Doktorgrads der Stoiber-Tochter und Namensgeberin des Vroniplag-Wikis für rechtens befand. http://www.jurabilis.de/2012/12/01/Doktoranden-in-der-Rechtswissenschaft:-Unbetreut-ins-Plagiatselend Es ist richtig, dass die mangelnde Betreuung keine Entschuldigung für Frau Saß sein kann. Ebenso richtig erscheint mir jedoch, dass, wenn der Vortrag der Klägerin zutrifft, von einer angemessenen “Betreuuung” der Doktorarbeit … „Doktoranden in der Rechtswissenschaft: Unbetreut ins Plagiatselend?“ weiterlesen

Plagiatsfindung ist keine Hexenjagd

In Fortführung von http://archiv.twoday.net/stories/172008467 haben wir auch noch ein Hühnchen mit Heike Schmoll von der FAZ zu rupfen: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/plagiatjaeger-und-ihre-beute-studien-zum-herumdoktorieren-11927003.html Die Plagiatsjagd sei eine moderne Hexenjagd und der Rohrbacher, der Verfasser der Stellungnahme zu Schavans Doktorarbeit, habe ein technizistisches Textverständnis, das die Gesamtleistung der Arbeit nicht würdige. Da Dissertationen die wissenschaftliche Erkenntnis fördern sollen, verlangt man … „Plagiatsfindung ist keine Hexenjagd“ weiterlesen

Promotionsbetrug im Selbstversuch. Wie ich mir einen Doktortitel erschummelte

Armin Himmelrats Artikel wurde nun auch in “Forschung und Lehre” veröffentlicht: http://www.wissenschaftsmanagement-online.de/converis/artikel/1794 Da wir gerade dabei sind: In Sachen Schavan zwei Voten aus der Blogosphäre zum weiteren Verlauf der Angelegenheit: Schmalenstroer: “Autsch, das sitzt. So ein Votum kann eigentlich nur zum Entzug des Doktortitels führen.” http://schmalenstroer.net/blog/2012/10/plagiatsvorwrfe-gegen-annette-schavan Erbloggtes: “Der Drops ist an der Uni Düsseldorf gelutscht; … „Promotionsbetrug im Selbstversuch. Wie ich mir einen Doktortitel erschummelte“ weiterlesen

"Die Erziehung zur Gewissenhaftigkeit als konstitutiver Bestandteil der Personalisation ist schwerlich bis ins letzte plan- und kalkulierbar"

http://de.schavanplag.wikia.com/wiki/Weitere_Funde_abgelegt_bei_Schavanplag_Wiki Via http://plagiatsgutachten.de/blog.php/hat-schavan-das-schlusskapitel-ihrer-diss-abgeschrieben Update zu: ?s=schavan

Plagiate sind ein Armutszeugnis des Bildungssystems

Erbloggtes hat zwei ausgezeichnete Beiträge zum Fall Schavan geschrieben. http://erbloggtes.wordpress.com/2012/05/07/plagiate-jenseits-personlicher-schuld-armutszeugnis-des-bildungssystems Dieser Beitrag geht ausführlich auf meine Kontroverse mit Schwerhoff ein. Ich möchte den Schlussfolgerungen ausdrücklich zustimmen. Es geht bekanntlich um http://archiv.twoday.net/stories/97013509 http://archiv.twoday.net/stories/97014367 http://erbloggtes.wordpress.com/2012/05/05/warum-schavanplag-sich-von-vroniplag-abspaltete Dieser Beitrag kritisiert schlüssig die Haltung von Vroniplag. Was Schavan im Fall der Arbeit von Stadter gemacht hat (Abbildung bei Erbloggtes) geht … „Plagiate sind ein Armutszeugnis des Bildungssystems“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search