Kein Leistungsschutzrecht für die Verleger

http://www.perlentaucher.de/blog/64_schutzlos_ausgeliefert_im_internet%3f Das Kräftegleichgewicht zwischen Urhebern und Verwertern droht sich durch die Einführung eines Leistungsschutzrechts für Verleger zu verschieben. Zu diesem Ergebnis kommt ein im Auftrag des Bayerischen Journalistenverbands verfasstes Gutachten, das am 3. Dezember 2009 in der Zeitschrift Kommunikation und Recht erscheinen und ab dem 14. Dezember auch online zur Verfügung stehen wird. Zum Vorschlag: … „Kein Leistungsschutzrecht für die Verleger“ weiterlesen

Gegen ein Leistungsschutzrecht für Verlage!

Zustimmung zu: http://www.perlentaucher.de/blog/30_aushoehlung_des_urheberrechts Pikant der Schlussabsatz: Der Irrsinn von Zeitungen – sie stellen Artikel kostenlos ins Netz, möchten aber nicht, dass ihre Leser es wissen – hat Methode. Die Süddeutsche zum Beispiel stellt oft einen großen Teil ihrer Artikel frei online. Aber auf der Webseite der Süddeutschen findet man sie meistens nicht. Wir tippen jeden … „Gegen ein Leistungsschutzrecht für Verlage!“ weiterlesen

Datierte Handschriften – kaum etwas online

Wieviele mittelalterliche Paläographen und Paläographinnen gibt es in Deutschland? So recht bekannt sind mir zwei: die Damen Schneider und Spilling. Aber sicher gibt es noch einige mehr. Vor allem an diese winzige Minderheit richten sich die gedruckten Kataloge der datierten Handschriften. Das Projekt wurde auf dem ersten Internationalen Paläographenkongress im April 1953 in Paris (Bericht) … „Datierte Handschriften – kaum etwas online“ weiterlesen

Etappensieg fürs freie Internet

Das EU-Parlament hat gegen einen umstrittenen Entwurf zur Urheberrechts-Richtlinie gestimmt. https://blog.wikimedia.de/2018/07/05/etappensieg-fuers-freie-internet/ https://netzpolitik.org/2018/chance-fuer-aenderung-eu-parlament-verhindert-durchwinken-von-uploadfiltern-und-leistungsschutzrecht/ https://irights.info/artikel/eu-parlament-uploadfilter-leistungsschutzrecht-urheberrecht/29132 https://www.heise.de/newsticker/meldung/Copyright-Reform-EU-Parlament-weist-Upload-Filter-und-Leistungsschutzrecht-zurueck-4100485.html

Meinungsfreiheit und freies Internet statt Uploadfilter, Linksteuer und Internetzensur

Mit der “Vorentscheidung im Rechtsausschusses des Europaparlamentes drohen sogenannte Uploadfilter EU-weit Realität zu werden. Die Abstimmung des Rechtsausschusses über die neue Copyright-Richtlinie bringt jedoch nicht nur die automatische Vorzensur, sondern auch ein europäisches Leistungsschutzrecht mit einer faktischen „Linksteuer“. Die Piratenpartei ruft zu europaweiten Demonstrationen gegen dieses Vorhaben auf”. https://berlin.piratenpartei.de/allgemein/aufruf-zur-demo-gegen-linksteuer-und-uploadfilter-am-sonntag-in-berlin/ Siehe auch https://www.piratenpartei.de/2018/06/21/meinungsfreiheit-und-freies-internet-statt-uploadfilter-linksteuer-und-internetzensur/ Upload-Filter und Leistungsschutzrecht: … „Meinungsfreiheit und freies Internet statt Uploadfilter, Linksteuer und Internetzensur“ weiterlesen

Graphikportal mit Copyfraud eröffnet

https://www.graphikportal.org/document/gpo00087137 Selbstverständlich hat die Albertina, eine von mehreren beteiligten Institutionen, kein Copyright am Werk, und ob sie ein Recht an der Reproduktion hat, ist höchst zweifelhaft (in europäischen Ländern, die kein Leistungsschutzrecht wie Deutschland – § 72 UrhG – und Österreich kennen, gilt die Abbildung zu 100 % als gemeinfrei, in den USA sowieso). Nach … „Graphikportal mit Copyfraud eröffnet“ weiterlesen

Teure Filmdigitalisierung

“Alle reden vom Filmerbe, diskutieren ideale Archivbedingungen und das Für und Wider von digitalem und analogem Film. Doch was kostet es eigentlich, einen Film zu digitalisieren und zu restaurieren? Bedrückend viel, wie Juliane Lorenz, Präsidentin der Fassbinder Foundation, in der FAZ vorrechnet. Mit rund 50.000 Euro darf man bei bei einem älteren Film üblicher Lauflänge … „Teure Filmdigitalisierung“ weiterlesen

Crowdsourcing für die Public Domain: der #Gemeinfreitag

Der folgende Beitrag erschien zuerst im Redaktionsblog. In Kürze: Mit dem seit Ende Januar 2016 im Hypotheses-Blog Archivalia begangenen #Gemeinfreitag wurden bisher 877 gemeinfreie Medien (schätzungsweise 10.000 Seiten) im Internet Archive bzw. in Wikimedia Commons für Allgemeinheit und Forschung neu bereitgestellt. Würden andere Blogs, Institutionen und Leute sich beteiligen (und sei es auch nur sporadisch), … „Crowdsourcing für die Public Domain: der #Gemeinfreitag“ weiterlesen

#Gemeinfreitag (März, Woche 4)

Seit über einem Jahr gibt es den #Gemeinfreitag. 2016 schloss er mit 700 Medien! 454 Abbildungen, 175 PDFs, 8 Fremd-Abbildungen, 19 Fremd-PDFs, 43 Fremd-Digitalisate, 1 Video. Die “Gemeinfreitag”-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, gab es 2016 freitags, wie in “Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig!” vorgeschlagen, seit Ende Januar 2016 Gemeinfreies, das ich (überwiegend) selbst neu ins … „#Gemeinfreitag (März, Woche 4)“ weiterlesen

Jahresrückblick 2016

In Archivalia, das im Dezember 2015 zu Hypotheses wechselte, wurden 2016 2543 Beiträge veröffentlicht, das sind knapp 7 pro Tag. Laut Jahresrückblick 2015 waren es 2015 knapp 8 pro Tag. (Zum Vergleich: Geschichtsblogs; Archivblogs). Dank an die CoAutorInnen und KommentatorInnen Wie schon im letzten Jahresrückblick möchte ich den MitautorInnen für ihre Artikel herzlich danken und … „Jahresrückblick 2016“ weiterlesen

Fehlentscheidung des LG Stuttgart zur Reproduktionsfotografie

http://www.vda-blog.de/index.php/2016/10/11/entscheid-des-landgerichts-stuttgart-gegenstands-bzw-reproduktionsfotografien-koennen-urheberrechtlichen-schutz-beanspruchen/ Es sieht gerichtlich nicht gut aus für die von mir vertretene Position, dass Gemäldefotos nicht geschützt sind. Aber es ist zu hoffen, dass der BGH mit dem Streit zwischen den Reiss-Engelhorn-Museen und der Wikimedia Foundation befasst wird und sich gegen die Rechtsauffassung des LG Stuttgart und des LG Berlin entscheidet. Für Archivgut ändert sich … „Fehlentscheidung des LG Stuttgart zur Reproduktionsfotografie“ weiterlesen

EU-Leistungsschutz: viel Kritik an Oettingers Vorschlägen zum Urheberrecht, aber die Verlage jubeln

http://meedia.de/2016/09/14/eu-leistungsschutz-fuer-20-jahre-viel-kritik-an-eu-vorschlaegen-zum-urheberrecht-aber-die-verlage-jubeln/ https://irights.info/artikel/eu-kommission-mehr-vom-alten-statt-neuem-urheberrecht/27902 http://www.golem.de/news/eu-kommissar-oettinger-usa-haben-tempolimit-europa-bekommt-leistungsschutzrecht-1609-123262.html http://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-vernichtende-kritik-an-oettingers-urheberrechtsplaenen-1609-123258.html http://www.zeit.de/digital/internet/2016-09/leistungsschutzrecht-eu-urheberrechtsreform-kommentar (Verlage können Geld von Google einfordern? Klingt nach einem guten Plan, dachte sich die EU-Kommission. Dass er schon in Deutschland nicht funktionierte, stört sie nicht.) http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eu-urheberrecht-guenther-oettinger-gefaehrdet-das-internet-a-1112341.html (Oettinger gefährdet das Internet) http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gift-fuers-Netz-Scharfe-Kritik-an-EU-Plaenen-zum-Copyright-und-Leistungsschutzrecht-3322826.html

EU-Kommission: Jede Publikation von Texten und darin enthaltene Fotos, Abbildungen etc. durch „einen Verleger“ soll geschützt werden

Till Kreutzer listet die katastrophalen Auswirkungen (u.a. auf die Gemeinfreiheit und Open Access) des geplanten Leistungsschutzrechts XXL auf: http://leistungsschutzrecht.info/news/2016-06-10/leistungsschutzrecht-xxl-zu-den-pl-nen-der-kommission-f-r-ein-allgemeines-verwandtes-schutzrecht-f-r

Wikimedia verliert Kampf um Panoramafreiheit vor schwedischem Höchstgericht

https://netzpolitik.org/2016/wikimedia-verliert-kampf-um-panoramafreiheit-vor-schwedischem-hoechstgericht/ http://blog.wikimedia.org/2016/04/04/strike-against-freedom-panorama/ Schlimm! Das Gesetz sagt davon nichts, sondern sieht klar eine Panoramafreiheit (auch für kommerzielle Postkarten) vor. Dass dies nicht für Online-Reproduktionen gelten soll, ist völlig unverständlich. Möglichst viele sollten sich bei der laufenden EU-Konsulation für die europaweite Ausweitung der Panoramafreiheit starkmachen! Update: Wikimedia Frankreich hat eine Petition für Panoramafreiheit, auch zu kommerziellen Zwecken … „Wikimedia verliert Kampf um Panoramafreiheit vor schwedischem Höchstgericht“ weiterlesen

Hallo Jura-Trolle! Nein ich zahle nicht für Jurablogs, daher hier die Artikel 6ff. des letzten Monats

Nachdem ich es abgelehnt habe, für die Aufnahme in Jurablogs zu zahlen, bekommen die dortigen Leser nur fünf Artikel im Monat zu sehen. Mein Ranking (derzeit Platz 92) ist entsprechend schlecht, wobei dort nur vier statt fünf Artikel berücksichtigt sind. Damit die Herren Rechtsanwalt-Trolle auch künftig am Wochenende mich wie bei Twoday mit Kommentaren mobben … „Hallo Jura-Trolle! Nein ich zahle nicht für Jurablogs, daher hier die Artikel 6ff. des letzten Monats“ weiterlesen

Fotorecht, schweres Recht

http://www.moritz-hoffmann.de/2016/02/12/gemeinfreitag-6-noch-einmal-jupp-wiertz/ Moritz Hoffmann gibt sich nicht mit meinen Auskünften auf Twitter zufrieden und ist ängstlich genug, die Fotos der Brüder Haeckel nicht im Netz zu veröffentlichen, obwohl nicht allzu viel Mannesmut dazu gehört, bei Wikimedia e.V. anzuklopfen, ob beim Hochladen auf Wikimedia Commons (was ja auch als Sockenpuppe erfolgen kann, aber da bleibt dann der … „Fotorecht, schweres Recht“ weiterlesen

Freies Fotografieren von Kulturgut

Steinhauer weist mich auf eine Forderung der CDU in NRW (8.12.2015, PDF) hin: Durch teilweise sehr rigorose Fotoverbote in Sammlungen und Ausstellungen wird ein Museumsbesuch gerade von jungen Menschen nicht selten wie ein „unproduktives Funkloch“ erlebt, besonders dann, wenn sogar die begleitende Informationssuche mit dem Smartphone als nicht erwünscht vom Aufsichtspersonal unterbunden wird. Museen in … „Freies Fotografieren von Kulturgut“ weiterlesen

Nochmals: Urheberrecht: Schutz der Reproduktionsfotografie?

Aus Anlass von http://archiv.twoday.net/stories/1022509983 wiederhole ich meinen Beitrag vom 9. April 2008 http://archiv.twoday.net/stories/4850312 Ich halte die damalige Einschätzung, was herrschende Meinung ist bzw. war, nach wie vor für zutreffend. Meine Argumente sind nach wie vor gültig. Zu jüngeren Entwicklungen in diesem Blog (in bewusst kleiner Auswahl): http://archiv.twoday.net/stories/1022483838 (2015) http://archiv.twoday.net/stories/59210222 (2011, Meinungen, dass Reproduktionsfotos nicht EU-weit … „Nochmals: Urheberrecht: Schutz der Reproduktionsfotografie?“ weiterlesen

Die streng geheime Niederlage der VG Media

http://www.golem.de/news/gratislizenz-fuer-google-die-streng-geheime-niederlage-der-vg-media-1511-117284.html “Die Gratislizenz der VG Media für Google steht offenbar auf der Kippe. Doch die Verlage verhalten sich im Streit über das Leistungsschutzrecht so konspirativ wie die Regierung in Sachen BND.”

Offener Brief an die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel gegen die eklatante Missachtung von Open Access

Sehr geehrte Damen und Herren, am 30. Juni 2015 erhielt ich folgende Mail von Ihnen: “Anbei senden wir Ihnen Ihren Beitrag als elektronischen Sonderdruck sowie ein elektronisches Werbeblatt zu der Publikation. Beides können Sie an Ihre Kollegen als Ersatz für gedruckte Sonderdrucke verteilen. Wir möchten darauf hinweisen, dass der elektronische Sonderdruck gemäß Urheberrecht nicht auf … „Offener Brief an die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel gegen die eklatante Missachtung von Open Access“ weiterlesen

Schlappe für LSR-Verlage: Kartellamt leitet kein Verfahren gegen Google ein

http://meedia.de/2015/09/09/schlappe-fuer-lsr-verlage-kartellamt-leitet-kein-verfahren-gegen-google-ein Update: http://www.internet-law.de/2015/09/leistungsschutzrecht-verlage-blitzen-beim-kartellamt-ab.html mit Hinweis auf die ausführliche Entscheidungsbegründung http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Entscheidung/DE/Entscheidungen/Missbrauchsaufsicht/2015/B6-126-14.pdf

Schande über die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen

http://blog.histofakt.de/?p=1098 verweist auf die Stellungnahme der Museen, die gegen die Reproduktion eines gemeinfreien Bilds auf Wikimedia Commons vorgehen. http://www.rem-mannheim.de/fileadmin/redakteure/Presse/Pressemeldungen-pdf/2015-07-08_Stellungnahme-Urheberrechte-final.pdf In der Wikipedia wird diskutiert: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Urheberrechtsfragen&oldid=144027030#Museum_mahnt_Nutzung_der_Reproduktion_eines_Gem.C3.A4ldes_von_1862_ab Die verfehlte Entscheidung des LG Berlin entspricht nicht meiner Auslegung der Rechtsprechung des BGH: ?s=reproduktionsfoto Die richtigen Worte fand Prof. Dr. Holger Simon in der ML Museumsthemen: Liebe Liste, es … „Schande über die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen“ weiterlesen

Österreich: Ungenügende Urheberrechtsnovelle

Joachim Losehand würdigt die Implikationen des neuen Urheberrechts für Bildung, Wissenschaft, Archive: http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=37178 Weitere Materialien u.a. zur unsinnigen Einführung eines Leistungsschutzrecht der Presseverleger wie in Deutschland im gleichen Blog. http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?cat=15

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search