Elsevier lässt Artikel aus Academia.edu entfernen

Elsevier hat http://Aacademia.edu in größerem Umfang Take-Down-Notices gesandt. Grund genug, an den Elsevier-Boykott zu erinnern … Und: Grüner Open Access hat ein gravierendes Format-Problem (normalerweise darf nicht die Verlagsversion für den IRrweg verwendet werden) und ist immer nur eine Gnadengabe … Weiterlesen

taz berichtet über Elsevier-Boykott

Leider gibts kostenlos nur ein Appetithäppchen: http://taz.de/Wissenschaftler-boykottieren-Verlage/!99876 Warum die ersten Wissenschaftsmagazine im siebzehnten Jahrhundert eigentlich Wegbereiter der Offenheit waren, wie der Forscher Björn Brembs gegen ein System rebelliert, von dem er nicht los kommt und wie die Managerin Angelika Lux … Weiterlesen

TU München bestellt Elsevier-Zeitschriften ab

Lambert Heller in INETBIB: „Elsevier-Zeitschriften, 2.5.2012 Aufgrund unzumutbarer Kosten und Bezugsbedingungen hat das Direktorium des Zentrums Mathematik beschlossen, alle abonnierten Elsevier-Zeitschriften ab 2013 abzubestellen. Because of unsustainable subscription prices and conditions, the board of directors of the mathematics department has … Weiterlesen

Elsevier zieht Unterstützung für RWA zurück

http://www.elsevier.com/wps/find/intro.cws_home/newmessagerwa Kommentar: http://svpow.wordpress.com/2012/02/27/holy-poop-they-did-it-elsevier-withdraws-support-for-the-research-works-act Zu Elseviers Position siehe auch http://gowers.wordpress.com/2012/02/26/elseviers-open-letter-point-by-point-and-some-further-arguments Zum Thema hier: ?s=elsevier http://archiv.twoday.net/stories/64027245 (RWA)

Zur Diskussion um den Elsevier-Boykott und Open Access

Einige Links dazu stellt bereit: http://blog.hapke.de/libraries-in-general/diskussionen-um-wissenschaftsverlage-open-access-etc Ergänzend dazu der Beitrag von Giesbert Damaschke: http://blog.zdf.de/hyperland/2012/02/wissen-muss-frei-sein Auch das Handelsblatt berichtet: http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/teure-wissenschaft-neue-magazine-haben-es-schwer/6203330-2.html “ Nach Einschätzung von Analysten der Bank Exane Paribas haben die Proteste bereits wirtschaftliche Folgen und belasten den Aktienkurs des Mutterhauses … Weiterlesen

Zum Elsevier-Boykott

Natürlich habe ich bei dem Elsevier-Boykott selbst unterzeichnet: http://thecostofknowledge.com 3865 Wissenschaftler haben dort unterschrieben. Die meisten wollen weder als Autor noch als Reviewer/Editor für Elsevier tätig werden. Martin Ballaschk schreibt: Das Verlagswesen praktiziert eine Kultur des Diebstahls. Die Verlage stehlen … Weiterlesen

Elsevier und die Mandate

Die maßgebliche Zusammenstellung zu Open-Access-Links http://www.connotea.org/tag/oa.elsevier gibt leider keinen hinreichenden Überblick über die Debatte zu Elseviers Open-Access-Policy. Zuletzt empörte sich ein schwedisches Open-Access-Kommitee: http://www.kb.se/OpenAccess_english/OA-News/Statement-about-Elseviers–new-policy-concerning-authors-rights-to-self-archive-articles Nicht berücksichtigt bei oa.elsevier auf Connotea ist die Stellungnahme der niederländischen Bibliotheken vom Mai 2011: http://www.ukb.nl/English/028_2011_UKBStatementElsevier.pdf … Weiterlesen

Elsevier mag keine Mandate

http://openaccess.eprints.org/index.php?/archives/786-guid.html Der weltgrößte Wissenschaftsverlag gibt die Erlaubnis, eigene Postprints (Versionen, die die Änderungen des Peer Review berücksichtigen) einzustellen nicht mehr, wenn Repositorien mit einem Mandat betroffen sind. Kein Wunder, dass Mandat-Onkel Harnad schäumt. Ich mag auch keine Mandate, da diese … Weiterlesen

Elsevier feuert Zeitschriften-Herausgeber

Weil er genau das tat, was sein Journal „Medical Hypotheses“ leisten soll, nämlich unkonventionelle Ansichten zu publizieren, ist Bruce Charlton von Elsevier als Herausgeber abgesetzt worden. Er hatte es gewagt, einen Artikel des prominenten Aids-Leugners Duesberg zu veröffentlichen. http://www.timeshighereducation.co.uk/story.asp?sectioncode=3D26&storycode=411468&c=2 Siehe … Weiterlesen

Association of Research Libraries (ARL) fordert: keine Geheimhaltungs- oder Vertraulichkeitsklauseln in Lizenzverträgen akzeptieren! Elsevier-Intervention bleibt erfolglos

For immediate release: June 5, 2009 For more information, contact: Julia Blixrud Association of Research Libraries 202-296-2296 jblix@arl.org ARL Encourages Members to Refrain from Signing Nondisclosure or Confidentiality Clauses Members Also Encouraged to Share Agreement Content Washington DC—The Association of … Weiterlesen

Elseviers miese Geschäfte

Wissenschaftsgigant Elsevier musste zugeben, in Australien sechs medizinische PR-Publikationen, die wie Zeitschriften wirkten, veröffentlicht zu haben: http://www.biotechnews.com.au/article/302514/elsevier_published_fake_medical_journals?fp=16&fpid=1 Zutreffend wurde darauf verwiesen, dass bei Open-Access-Publikation der Fake-Charakter früher entdeckt worden wäre: http://www.earlham.edu/~peters/fos/2009/05/elsevier-and-merck-published-fake.html Dies erinnert an den Fall El Naschie, über den … Weiterlesen

Elsevier: Print the article and then scan it

http://digital-scholarship.org/digitalkoans/2008/02/29/to-loan-an-electronic-article-from-an-elsevier-e-journal-print-it-scan-it-and-send-it-with-ariel A print copy can be made from the electronic (or print) version of a journal article or book chapter and then that copy can be mailed, faxed or scanned into Ariel (or a similar system) as means of delivery … Weiterlesen

Hochschulen und Elsevil haben sich auf das erste Open-Access-Programm in Irland geeinigt

https://www.boersenblatt.net/2020-02-18-artikel-elsevier_unterzeichnet_pilotvereinbarung_mit_irischem_hochschulkonsortium-foerderung_von_open_access.1811071.html https://www.elsevier.com/about/press-releases/corporate/irish-higher-education-institutions-and-elsevier-sign-a-pilot-transformative-agreement-to-support-open-access-for-research-in-ireland

Einige wichtige Begriffe der Open-Access-Bewegung

Eine kleine Verständnishilfe in Sachen Open Access (OA). APC = Article processing charge. Artikelgebühr bei Open-Access-Zeitschriften. Häufig irreführend „Autor zahlt“ genannt, obwohl meist die Institutionen (Arbeitgeber) des Autors zahlen – Wikipedia. Bronze OA = Verlags-OA ohne Nachnutzung (kein libre OA) … Weiterlesen