Karlsruhe: Sattes Presseecho

Wie sich aus Google News ergibt, haben zahlreiche Lokalzeitungen bundesweit die dpa-Meldung „Kanzleramt prüft Ausfuhrverbot für Karlsruher Handschriften“ übernommen. Auszüge aus der Volksstimme mit neuen Informationen: Der baden-württembergische Staatsminister Willi Stächele (CDU) sagte mit Blick auf die Prüfung in Berlin: „Baden-Württemberg weiß, wie man den Ausverkauf wertvollen Kulturguts verhindert.“ Er forderte mehr Sachlichkeit in der … „Karlsruhe: Sattes Presseecho“ weiterlesen

Landesregierung BW: Beim Falschspielen ertappt

Aus der FAZ von morgen Samstag 30.09.2006, Nr. 228 / Seite 39: Die baden-württembergische Landesregierung hat zu dem gestern in dieser Zeitung veröffentlichten Beitrag des Heidelberger Rechtswissenschaftlers Reinhard Mußgnug Stellung genommen und eingestanden, daß ihr Gutachten vorliegen, denen zufolge das Land im Streit mit dem badischen Fürstenhaus eine entschieden stärkere Rechtsposition einnehmen könnte, als sie … „Landesregierung BW: Beim Falschspielen ertappt“ weiterlesen

Sollen nur 70 Handschriften verkauft werden?

Neue Informationen bringt der Artikel von Rüdiger Soldt vom 27.9., S. 37: Im Streit über den Verkauf von Handschriften der Badischen Landesbibliothek lautet die juristische Frage: Wer ist Eigentümer der Handschriften – das Land oder das markgräfliche Herrscherhaus Baden? Der angesehene Anwalt Hachenburg war schon 1919 an dieser Frage verzweifelt. […] Vor drei Jahren hat … „Sollen nur 70 Handschriften verkauft werden?“ weiterlesen

Mail-Virus in Archivrechnern im Umlauf

Liebe Kolleginnen und Kollegen, schrieb A. Metzing (Ev. Archivstelle Boppard) in der „Archivliste“ am 11.6.2003, in den letzten 24 Stunden erhielt unser Archiv zwei E-Mails, die mit dem Virus W32.Bugbear.B@mm infiziert waren. Im Absender war jeweils als Domänenname ein Archiv angegeben, verbunden mit einem nicht zu diesem Archiv passenden, aber auch aus dem archivischen Bereich … „Mail-Virus in Archivrechnern im Umlauf“ weiterlesen