Hiltmann über Heroldskompendien online

http://dhdhi.hypotheses.org/2157 Unter den neu kostenlos ins Netz gestellten Pariser Historischen Studien ist auch die erst 2011 erschienene Studie von Torsten Hiltmann über (überwiegend französische) Heroldskompendien: http://www.perspectivia.net/content/publikationen/phs/hiltmann_heroldskompendien Mit Hiltmann stand ich wiederholt virtuell in Kontakt, zunächst in einem Mini-Mailverteiler zu Heroldsfragen, dann auch wegen Heraldica Nova, wo ich ja meinen Beitrag zu Franziskanernekrologien nochmals verbreiten durfte, … „Hiltmann über Heroldskompendien online“ weiterlesen

Daniel Wachter über Open Access in der Philosophie

Quelle: http://von-wachter.de/oa-dt.htm Open Access in der Philosophie ↓ Zusammenfassung ↓ Was ist Open Access? ↓ Open Access in der Philosophie ↓ Open-Access-Zeitschriften ↓ Disziplinäre Repositorien und Datenbanken ↓ Open Access bei Büchern ↓ Hinweise zum Herstellen von PDF-Dateien für das Archivieren Zusammenfassung Ein Jahr nach der Veröffentlichung und auch vor dem Einreichen dürfen und sollten … „Daniel Wachter über Open Access in der Philosophie“ weiterlesen

Bibliographien zur Auswanderung in die USA

Ergänzend zu: http://archiv.twoday.net/stories/534898388 Grundsatz: Wenn du etwas kostenlos im Internet zur Verfügung stellst, nutze deine Ressourcen so, dass der gesellschaftliche Nutzen, also der Nutzen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, für Fachleute und Bürgerinnen und Bürger am größten ist. Man hat immer einen Spielraum, auch wenn man nur begrenzt Zeit hat. Wenn man bei unselbständiger Literatur “, … „Bibliographien zur Auswanderung in die USA“ weiterlesen

Literaturliste zur Auswanderung aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein nach Amerika

http://www.siwiarchiv.de/2013/10/literaturliste-zur-auswanderung-aus-dem-kreis-siegen-wittgenstein-nach-amerika M. Ott fand die Liste auf G+ “toll” und meint, dass sie auch für andere Regionen Anregungen biete. MySenf: Umfangreichere bibliographische Listen sollten in einer zum kollaborativen Arbeit geeigneten Umgebung in einem anerkannten Austauschformat vorliegen. Beispielsweise in einer von Genealogen zu pflegenden Zotero-Gruppe Auswanderung. Auch wenn das Zukunftsmusik ist, so ist das bibliographische Format … „Literaturliste zur Auswanderung aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein nach Amerika“ weiterlesen

"Nutzen ist grandios" – Bodenseescans funktionieren jetzt!

Zu http://archiv.twoday.net/stories/524896635 kann jetzt nachgetragen werden, dass die Scans funktionieren. Dass es so lange gedauert hat, erklärte der Schatzmeister des Vereins der Bodenseebibliotheken telefonisch mit Details der EU-Finanzierung. http://www.bodenseebibliotheken.de/zeitschriften.html Der kommentarweise geäußerten Einschätzung, dass der Nutzen grandios sei, pflichte ich auch als Regionsfremder bei. Nachtrag: Aus meiner Anzeige in http://histbav.hypotheses.org/525 “Groß ist aber auch der … „"Nutzen ist grandios" – Bodenseescans funktionieren jetzt!“ weiterlesen

DINI-Zertifikat

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die DINI-Arbeitsgruppe “Elektronisches Publizieren” hat das DINI-Zertifikat 2013 als Request for Comments Dokument erstellt und stellt es nun der Repositorien-Gemeinschaft zur Kommentierung bereit. Um das Zertifikat weiter zu verbessern und auch auf die Bedingungen und Erwartungen der Repositorienlandschaft eingehen zu können, bitten wir um Verbesserungs- bzw. Änderungsvorschläge, Kommentare und Anregungen bis … „DINI-Zertifikat“ weiterlesen

Forschungsnotizbücher im Netz – Postskript zu einer Veröffentlichung

Aus http://redaktionsblog.hypotheses.org/1385 Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0 von Klaus Graf und Mareike König Im Druck erschienen ist vor kurzem: Klaus Graf/Mareike König: Forschungsnotizbücher im Netz. Weblogs in der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft. In: WerkstattGeschichte 21 (2012), Heft 61, S. 76-87. Die Verlagsfassung ist erfreulicherweise als PDF einsehbar, was wir als Verfechter von “Open Access” sehr begrüßen. Worum es in unserem … „Forschungsnotizbücher im Netz – Postskript zu einer Veröffentlichung“ weiterlesen

Glückwunsch an das Gemeinschaftsblog Ordensgeschichte, das jetzt 200 veröffentlichte Beiträge zählt

https://plus.google.com/u/0/104679918290961477961/posts/GhJ66VzPfG2 Mitmachen! http://ordensgeschichte.hypotheses.org/2141 In einem noch nicht veröffentlichten Beitrag von Mareike König und mir für das Redaktionsblog von http://hypotheses.org wird zu lesen sein: Die zweite große Gruppe an Neugründungen sind thematische Gemeinschaftsblogs. Besonders erfolgreich vernetzt und neuer Stern am Bloghimmel ist das Blog Ordensgeschichte, initiiert von Maria Rottler, Mitglied der Redaktion von http://de.hypotheses.org. Am Blog … „Glückwunsch an das Gemeinschaftsblog Ordensgeschichte, das jetzt 200 veröffentlichte Beiträge zählt“ weiterlesen

IMLS DCC Beta Sprint Prototype

“The University of Illinois is excited to announce the launch of the new IMLS DCC Beta Sprint Prototype. This new prototype has been made possible through a grant from the DPLA. The prototype can be found at: http://dpla.grainger.illinois.edu The IMLS Digital Collection & Content aggregation brings together over 1700 cultural heritage collections from more than … „IMLS DCC Beta Sprint Prototype“ weiterlesen

Gemeinschaftsblog zur Ordensgeschichte

Eröffnet von Maria Rottler (Regensburg/Prag): http://ordensgeschichte.hypotheses.org Ergänzend finden sich Informationen unter: https://www.facebook.com/Ordensgeschichte 2001 bis 2007 hat Katrinette Bodarwé die Kontaktliste Frauenklöster betrieben: http://archiv.twoday.net/stories/3409671 Es wäre vielleicht eine gute Idee, wenn Frau Rottler mit Frau Bodarwé ein Interview zu ihren Erfahrungen führen würde. Als Administrator der Mailingliste Hexenforschung habe ich auch eigene Erfahrungen mit einer virtuellen … „Gemeinschaftsblog zur Ordensgeschichte“ weiterlesen

Klaus Graf: "Ein Wissenschaftler, der nicht bloggt, ist ein schlechter Wissenschaftler"

Materialien zu meinem provokanten Diktum stellt Tantner in seinem Lehrveranstaltungsblog zusammen: http://tantner.twoday.net/stories/42993509 Seine Studierenden müssen ein eigenes Weblog aufsetzen. Im Vorgriff auf einen ausführlicheren Beitrag möchte ich jetzt schon zu bedenken geben: Es ist nicht nur zumutbar, sondern auch geboten, dass sich Dozenten insoweit medienkompetenzvermittlungskompetent zeigen müssen, dass sie mit dem Medium Blog Erfahrung sammeln. … „Klaus Graf: "Ein Wissenschaftler, der nicht bloggt, ist ein schlechter Wissenschaftler"“ weiterlesen

Mareike König: Blogging tricolore. Geisteswissenschaftliche Blogs in Frankreich

Herzlichen Dank an Mareike König für ihren ausgezeichneten Gastbeitrag! KG Wissenschaftliche Weblogs haben in Frankreich eine größere Akzeptanz als in Deutschland. Zwar hat man auch links vom Rhein mit Vorurteilen gegenüber diesem Medium zu kämpfen, doch gibt es seit 2007 mit hypotheses.org ein französisches Blogportal, das Weblogs speziell der Geisteswissenschaften bündelt und damit für eine … „Mareike König: Blogging tricolore. Geisteswissenschaftliche Blogs in Frankreich“ weiterlesen

Recensio.net – Mängel des Angebots

http://www.recensio.net Es gab schon Lob und einen kritischen Kommentar unter http://archiv.twoday.net/stories/11590064 Heute will ich meine eigene Meinung zu der Website sagen. Grundsätzlich unterstütze ich das Konzept, die Rezensionsteile gedruckter europäischer geschichtswissenschaftlicher Zeitschriften online dauerhaft verfügbar zu machen, sachlich zu erschließen und für alle eine Volltextsuche bereitzustellen. Da Rezensionen Kommentare zu Büchern sind leuchtet auch ein, … „Recensio.net – Mängel des Angebots“ weiterlesen

ZORA: Die Zürcher Open-Access-Lachnummer

?s=zora Wir setzen unsere Berichterstattung zu dem Zürcher Repositorium ZORA fort. Die Uni Zürich hat ein Open-Access-Mandat, das zur Ablieferung von Volltexten verpflichtet. Ich habe mir die Eprints des gestrigen Tages vorgenommen, die überwiegend medizinische und naturwissenschaftliche Themen betrafen. Von den 21 Eprints ist genau einer ein frei zugänglicher Volltext, er stammt noch dazu aus … „ZORA: Die Zürcher Open-Access-Lachnummer“ weiterlesen

Suber chooses Connotea instead of Delicious for Open Access Tagging Project

http://www.earlham.edu/~peters/fos/2009/04/open-access-tracking-project-oatp.html http://www.connotea.org/tag/oa.new I do not have a Connotea account – I tagged Open Access developments in Delicious and was content with this choice. I think my collection of 40+ links on the advantages of Open Access for monographs (supporting sales) is unique: http://delicious.com/Klausgraf/monograph_open_access Like the OAD Wiki http://oad.simmons.edu/oadwiki/Main_Page for OA related lists the colloborative bookmarking … „Suber chooses Connotea instead of Delicious for Open Access Tagging Project“ weiterlesen

Open Access to Archives

Peter Hirtle wrotes in the LibraryLawBlog: A continuing source of controversy is the desire of some archives, libraries, and museums to control through contract the downstream use of reproductions and digital files of public domain items. A number of recent news items make me wonder if there is much of a future for this common … „Open Access to Archives“ weiterlesen

SavedCite als Urheberrechtsverletzung

Es ist skandalös, dass die FH Brandenburg eine so dubiose Geschäftsidee unterstützt: Pressemitteilung von: Fachhochschule Brandenburg (openPR) – FHB-Absolvent Lars Erler präsentiert Hilfe für wissenschaftliches Arbeiten mit dem Internet In wissenschaftlichen Arbeiten stellen Zitatquellen aus dem Internet noch immer ein Problem dar: Die zitierte Seite kann sich im Laufe der Zeit ändern, nicht mehr frei … „SavedCite als Urheberrechtsverletzung“ weiterlesen