Verlinken von Google-Buchseiten

https://techniktagebuch.tumblr.com/post/680442707256180736/2-april-2022 Die von mir verehrte Kathrin Passig beklagt sich, man könne keine Google-Buchseiten dauerhaft verlinken. Das stimmt. Wenn man Google-Books verlinkt, sollte man gemäß Grafs Rasiermesser nicht Googles URL-Müll reproduzieren wie im von Passig zitierten Beispiel books.google.de/books?id=EDZHCgAAQBAJ&lpg=PA180&dq=%22photovoltaik%22%20%22nachf%C3%BChrung%22&pg=PA180#v=onepage&q&f=false Buch-ID, Seitencodierung – basta! books.google.de/books?id=EDZHCgAAQBAJ&pg=PA180 In sehr vielen Fällen muss man in der Tat damit rechnen, dass Seitenlinks … „Verlinken von Google-Buchseiten“ weiterlesen

Ricordi Goriziani

Der Versuch, 2021 die wichtigsten Arbeiten des gemeinfrei gewordenen Erzählforschers Anton Mailly online zugänglich zu machen, war von Erfolg gekrönt. Mein Dank gilt etlichen Bibliothekar*innen/Personen, die mich mit kostenlosen Scans versorgt oder diese vermittelt haben. Ich warte allerdings immer noch auf eine Seite … https://de.wikisource.org/wiki/Anton_Mailly In italienischer Übersetzung liegen Erinnerungen Maillys an das alte Görz … „Ricordi Goriziani“ weiterlesen

hat ferienwochen

Gibt es etwas Schlimmeres an Weihnachten im Bereich der Blogosphäre, wenn die Hypotheses-Software beschlossen hat, akut keinerlei Bilderuploads mehr zuzulassen? Ich behelfe mich mit Links mittels URL-Einbindung, aber sonderlich dauerhaft sind diese Links nicht. Aber was ist schon von Dauer? Das Universum jedenfalls nicht. Allen Archivalia Les(er/sie)*innen schöne, erholsame und gesunde Weihnachtstage! https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Geoprofi_Lars CC BY-SA … „hat ferienwochen“ weiterlesen

Verkehrte Welt: Hasen fangen und braten den Jäger

Wer hat die Hasen nicht gesähen Wie Jäger sie am Spiß umbdrähen.1 Immer wieder werden einem breiten Publikum mörderische Hasen aus Handschriften des Mittelalters und der Renaissance präsentiert. Die bemitleidenswerten Langohren2 rächen sich an den Jägern, die gejagt, gebraten und verspeist werden. Ostern 2020 stellte das Handschriftenblog der British Library drei Bildbeispiele vor. Neulich durften … „Verkehrte Welt: Hasen fangen und braten den Jäger“ weiterlesen

Venezianisches

Die Überschwemmungsschäden sind immens. Der Hochwasserschutz ist nicht bereit: https://www.nzz.ch/panorama/der-hochwasserschutz-in-venedig-ist-nicht-bereit-ld.1521881 https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/land-unter-am-markusplatz-enorme-schaeden-an-venedigs-kulturdenkmaelern/25231146.html Bilder aus Venedig sammelte ich auf https://archivalia.tumblr.com/tagged/venice

Quellenkritik unwichtig?

Das neu eröffnete “Archive of Political Emails” nutzt Mailinglisten als Quelle, teil aber nichts über den konkreten Kontext der jeweiligen Mitteilung mit, obwohl das das ganze Unternehmen quellenkritisch unbrauchbar macht. https://politicalemails.org/faq Via https://researchbuzz.me/2019/08/13/national-library-of-australia-political-emails-tumblr-more-tuesday-researchbuzz-august-13-2019/ #aktenkunde

Vor 100 Jahren starb Ernst Haeckel

#OTD 1919 Ernst #Haeckel died. A German zoologist, naturalist, philosopher, physician, marine biologist, and artist. A 'towering figure in late-nineteenth-century biology'. View many of his publications (free) via @BioDivLibrary https://t.co/tOMo0Ymela pic.twitter.com/WVMUc9Ojr1 — NHM Library&Archives (@NHM_Library) August 9, 2019 https://archivalia.tumblr.com/tagged/haeckel

Freitagsblume

Heute ausnahmsweise auch hier, sonst jeden Freitag auf https://archivalia.tumblr.com/tagged/fridayflowers Sonny Carter hat seine schönen Blumenfotos für mich freundlicherweise unter eine CC-Lizenz gestellt, so dass ich sie auf Tumblr nutzen kann. Friday Flowers 5/31/2019 by Sonny Carter is licensed under a  Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.

#Naturalia non sunt turpia

Tumblr ist prüde geworden und duldet keine prallen Äpfel mehr. Neben einigen harmlosen historischen Nackedei-Fotos wurden auch historische Gemälde und Handschriftenillustrationen von Archivalia_EN in dieser Weise in Quarantäne gesteckt. Absurd! Ich fechte mal alle an. Grund meines Tumblr-Besuchs: https://haveibeenpwned.com/ 🙁 Wenige Minuten nach meinem “Appeal” wurden die Äpfel wieder freigegeben.

Rückblick auf die Open-Access-Woche 2018

Mit neun Beiträgen habe ich dieses Jahr deutlich weniger als in den vergangenen Jahren zur Open-Access-Woche gepostet. Immerhin habe ich im Redaktionsblog (“Ein Tag in der Open-Access-Woche 2018”) relevativ ausführlich zum Stand von Open Access (OA) insbesondere in der deutschen Geschichtswissenschaft Stellung genommen. Wieder habe ich in meiner Freiburger Übung “Google Books und die Wunderwelt … „Rückblick auf die Open-Access-Woche 2018“ weiterlesen

Internationale Open Access Woche 2018 hat begonnen!

http://www.openaccessweek.org/ Wie schon in den vergangenen Jahren werde ich hier auf die internationale Open Access Week aufmerksam machen. Es wird Neues und Altes zu Open Access in Archivalia zu lesen geben. Alle Beiträge werden in der Rubrik Open Access abrufbar sein (bisher an die 2700 Beiträge seit Juli 2003). Der RSS-Feed für diese Kategorie: https://archivalia.hypotheses.org/category/open-access/feed … „Internationale Open Access Woche 2018 hat begonnen!“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search