Peer Review anno 1877

Manchmal glaube ich, Peer Review ist eine Entdeckung von Entdeckungssystemen. Beim BVB, der FU Berlin und der ETH habe ich gesehen, dass diese einen Primo-Index verwenden, bei dem der Kontext angegeben wird (das ist NICHT der Fall in Freiburg, Heidelberg und weiteren von mir geprüften Discovery-Katalogen). Es handelt sich um Treffer aus DeGruyter-Volltexten.

Automatisiertes Fälschen von Peer Review

Wissenschaftler haben einen Generator für Fake-Peer-Review-Gutachten entwickelt (Toll Access). Zitat: “A key contribution of our work is the experimental evaluation, which involved 16 human subjects. The results show that in ≈ 30 % of cases a generated review is considered genuine by the human subjects; moreover, in about 1 among 4 cases, we were able … „Automatisiertes Fälschen von Peer Review“ weiterlesen

Elsevier-Patent: Online peer review system and method (United States Patent Nr. 9,430,468)

http://pimg-fpiw.uspto.gov/fdd/68/304/094/0.pdf http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=9,430,468.PN.&OS=PN/9,430,468&RS=PN/9,430,468 Wurde von der Electronic Frontier Foundation gemeldet und kommentiert: https://www.eff.org/deeplinks/2016/08/stupid-patent-month-elsevier-patents-online-peer-review  

Umfrage: Preprints, Open Peer Review und ein Fachrepositorium in der Mediävistik

https://mittelalter.hypotheses.org/6874 Martin Bauch greift ein Thema auf, zu dem ich mich in den letzten Tagen mehrfach ausführlicher geäußert habe: http://frueheneuzeit.hypotheses.org/2034 http://archiv.twoday.net/stories/1022483872 http://archiv.twoday.net/stories/1022482934 Zu http://Academia.edu siehe die Hinweise unter http://archiv.twoday.net/stories/1022484242 Lasst 1000 OA-Blumen blühen!

Open Peer Review: Linhart: Sichtbarkeit von Open-Access Hochschulschriften – Eine Untersuchung deutscher institutioneller Repositorien

http://informationspraxis.de/2015/04/09/open-peer-review-linhart-sichtbarkeit-von-open-access-hochschulschriften-eine-untersuchung-deutscher-institutioneller-repositorien Mein Kommentar: Ich hoffe dass ich die Zeit finde, ausführlicher dazulegen, wieso ich diese Arbeit nicht für publikationsfähig halte. Sie weist schwere methodische Mängel auf. Es ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel, sich mit einem ausgesprochenen Stiefkind der sogenannten Hochschulschriften, siehe dazu Steinhauer 2005 http://www.ub.uni-dortmund.de/listen/inetbib/msg28333.html zu befassen, ohne deren Besonderheiten auch nur ansatzweise zu … „Open Peer Review: Linhart: Sichtbarkeit von Open-Access Hochschulschriften – Eine Untersuchung deutscher institutioneller Repositorien“ weiterlesen

Getürktes Peer Review: BioMed Central zieht 43 Artikel zurück

http://retractionwatch.com/2015/03/26/biomed-central-retracting-43-papers-for-fake-peer-review http://blogs.biomedcentral.com/bmcblog/2015/03/26/manipulation-peer-review Via http://www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/03/27/fabricated-peer-reviews-prompt-scientific-journal-to-retract-43-papers-systematic-scheme-may-affect-other-journals/#

Transparentes Peer Review

Beim Stöbern stieß ich auf: http://www.biomedcentral.com/1472-6882/14/145/prepub http://www.biomedcentral.com/1472-6882/15/90/prepub Manuskriptversionen und namentlich gekennzeichnete Gutachten im OA-Journal “BMC Complementary and Alternative Medicine” sind einsehbar: “BMC Complementary and Alternative Medicine operates using an open peer review system, where the reviewers’ names are included on the peer review reports. In addition, if the article is published, the named reports are … „Transparentes Peer Review“ weiterlesen

Post-publication peer review and legal clashes: Should researchers be wary of commenting publicly?

“The recent case of a defamation suit filed against PubPeer an online forum for anonymous, post-publication peer review—has created a buzz in the scientific community. The lawsuit has been filed by Fazlul Sarkar, a cancer researcher at Wayne State University in Detroit, Michigan, the author of more than 500 papers, and a principal investigator for … „Post-publication peer review and legal clashes: Should researchers be wary of commenting publicly?“ weiterlesen

Kritik am Peer Review

http://libreas.wordpress.com/2014/10/17/diskursivitat_peer_review Referiert wird ein Aufsatz von Felix Stalder, der aus folgenden Gründen Peer Review ablehnt: “Es besteht ein (Macht)Missbrauchspotential auf Seiten die Gutachter. Die Autorenherkunft lässt sich gerade mithilfe digitaler Recherchetechnologien sehr einfach ermitteln (Stilproben, Thematik), so dass die Blind-Variante nicht wasserdicht ist. Peer Review befördert einen stilistischen und formalen Konsens, wirkt also, wenn man … „Kritik am Peer Review“ weiterlesen

Fetisch Peer Review

Hubert Kohle hat dazu ein wenig Veröffentlichungsarten ausgezählt. http://blog.arthistoricum.net/beitrag/2014/05/16/fetisch-peer-review Vom Fetisch Peer Review habe ich wiederholt gesprochen: ?s=fetisch+peer 2012 habe ich Materialien zur Verbreitung von Peer Review in der deutschen Geschichtswissenschaft zusammengestellt (nur in Bezug auf Zeitschriften): http://archiv.twoday.net/stories/64972556 Kohle unterschlägt, dass in den deutschen Geisteswissenschaften Peer Review sich erst in den letzten Jahren durchzusetzen beginnt. … „Fetisch Peer Review“ weiterlesen

Systemisches Versagen von Peer Review

http://lj.libraryjournal.com/2014/03/industry-news/just-the-tip-of-the-iceberg-peer-to-peer-review/#_ Kevin L. Smith hat durchaus Recht, wenn er seine Bemerkungen zu den Peer-Review-Skandalen Labbé http://archiv.twoday.net/stories/706567518 und Bohannon ?s=bohannon mit der Forderung nach mehr Transparenz beschließt, wie sie etwa PeerJ praktiziert http://archiv.twoday.net/stories/714909606

Keine Angst vor Peer Review …

http://www.sciencemag.org/content/342/6154/60.full Da stockt der Atem: “Over the past 10 months, I have submitted 304 versions of the wonder drug paper to open-access journals. More than half of the journals accepted the paper, failing to notice its fatal flaws. Beyond that headline result, the data from this sting operation reveal the contours of an emerging Wild … „Keine Angst vor Peer Review …“ weiterlesen

Unglaubliches Versagen von Peer Review

With fictitious names and institutions substituted for the original ones (e.g., Tri-Valley Center for Human Potential), the altered manuscripts were formally resubmitted to the journals that had originally refereed and published them 18 to 32 months earlier. Of the sample of 38 editors and reviewers, only three (8%) detected the resubmissions. This result allowed nine … „Unglaubliches Versagen von Peer Review“ weiterlesen

Peer Review in der deutschen Geschichtswissenschaft

Traditionell kannten die deutschen geschichtswissenschaftlichen Zeitschriften kein Peer Review. Üblicherweise entschieden die Herausgeber über die Annahme eines Beitrags. Zur Qualitätssicherung bei Fachzeitschriften fand eine Veranstaltung auf dem Historikertag 2008 statt, von der leider nur eine kurze Zusammenfassung online ist: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2317 Dort heißt es: Sechstens wird eine größere Transparenz der jeweiligen Redaktionsverfahren für Autoren und Autorinnen … „Peer Review in der deutschen Geschichtswissenschaft“ weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftler erwägen Peer Review Showcase

RePEc, das Nachweisinstrument zu Publikationen und Preprints in den Wirtschaftswissenschaften, stellt seinen Nutzern einen neuen Service zur Diskussion: Ein Peer Review Showcase für herausragende Gutachten zu Artikeln aus den Wirtschaftswissenschaften. http://www.scinoptica.com/pages/topics/peer-review-showroom-bei-repec.php Begrüßenswert!

Peer Review zu kostenintensiv

http://poynder.blogspot.com/2011/08/open-access-interviews-webmedcentrals.html Kamal Mahawar — whose day job is Consultant General and Bariatric Surgeon at City Hospitals Sunderland NHS Trust in the North East of England — believes the answer to the present crisis in scholarly communication lies in making research papers open access, but without imposing a publication fee on authors. More radically, he believes … „Peer Review zu kostenintensiv“ weiterlesen

Peer Review in Academic Promotion and Publishing: Its Meaning, Locus, and Future

http://escholarship.org/uc/item/1xv148c8# This report includes (1) an overview of the state of peer review in the Academy at large, (2) a set of recommendations for moving forward, (3) a proposed research agenda to examine in depth the effects of academic status-seeking on the entire academic enterprise, (4) proceedings from the workshop on the four topics noted … „Peer Review in Academic Promotion and Publishing: Its Meaning, Locus, and Future“ weiterlesen

Peer Review in der Krise

Das mehr als 300 Jahre alte System Peer Review-System, bei dem Wissenschaftliche Zeitschriften die von den Forschern eingereichten Manuskripte mit den Ergebnissen ihrer Arbeit vor der Veröffentlichung anonym durch Fachkollegen (Peers) begutachten lassen, steckt nach Meinung vieler Beobachter in einer tiefen Krise. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Wege-im-Peer-Review-1168375.html Hilfreich ist der Hinweis auf das EMBO Journal, das den Peer-Review-Prozess dokumentiert. … „Peer Review in der Krise“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search