Findbuch.net: Wie kann man nur mit einer solchen Mist-Software arbeiten?

http://kriegsfoto.hypotheses.org/637 meldet, dass 4000 Fotos von Karl Lutz im Speyerer http://Findbuch.net abrufbar seien. Schon beim NÖ Landesarchiv hatte ich Probleme mit der Bildschirmdarstellung. http://archiv.twoday.net/stories/1022387562 Im Fall von Speyer stellte sich heraus, dass ich erst das Chrome-Browserfenster verkleinern musste, um an … Weiterlesen

Türkenkrieg und Medienwandel

Die unter http://mittelalter.hypotheses.org/1193 von der Autorin Karoline Dominika Döring angezeigte Arbeit “Türkenkrieg und Medienwandel im 15. Jahrhundert” kostet 69 Euro und verärgert durch einen aufgeblähten Katalog der europäischen Türkendrucke (S. 213-438), den man nun wirklich nicht im Druck benötigt. Völlig … Weiterlesen

Der Handschriftenschreiber Wilhelm Gralap aus Speyer/Straßburg

Michael Embach: Die Schriften Hildegards von Bingen (2003), S. 337f. http://books.google.de/books?id=B0BcQoeU6ZsC&pg=PA337 nannte nur drei Handschriften des Schreibers Wilhelm Gralap des sog. Speyerer Kräuterbuchs im Berliner mgf 817, nämlich zusätzlich die Wiener Windeck-Handschrift (mit lange veralteter Signatur) und einen Wolfenbütteler Codex. … Weiterlesen

Bestallungsurkunde des Speyerer Stadtschreibers Paul Melser 1448

Die Bestallung des Paulus Melser von Innsbruck zum Stadtschreiber von Speyer vom 17. Juni 1448 lagert im Stadtarchiv Speyer unter der Signatur 1 U Nr. 380. Ein digitales Faksimile in http://monasterium.net: http://www.mom-ca.uni-koeln.de/mom/DE-StaASpeyer/1U/0380/charter Das aufschlussreiche Dokument druckte ab Erhard Christoph Baur: … Weiterlesen

Digitale Urkundenpräsentationen. Beiträge zum Workshop in München, 16. Juni 2010

http://www.i-d-e.de/schriften/6-digitale-urkundenprasentationen Urkunden sind die wichtigsten Quellen für die Erforschung der Geschichte des Mittelalters. Der Band diskutiert die Erfahrungen, welche Archive und Fachwissenschaftler aus Mitteleuropa mit der Digitalisierung dieser Quellengattung gemacht haben. Er dokumentiert die Referate, die auf der Abschlußtagung des … Weiterlesen

Regestenkartei Stadtarchiv Speyer (Flickr)

http://www.flickr.com/photos/stadtarchiv_speyer/sets/72157628924861737 Regestenkartei Stadtarchiv Speyer: Regesten (ab 1241) aus nicht-urkundlichen Beständen bzw. nicht-originaler Überlieferung. Die Zettelkartei des Stadtarchivs enthält mehrere Hundert Karteikarten mit ms. Vollregesten der Urkunden des Stadtarchivs. Sie werden als Images demnächst bei Monasterium ergänzend “eingehängt” und stehen ebenso … Weiterlesen

Adventskalender 2011: Türchen XXIV – Frohe Weihnachten!

Archivalia wünscht allen LeserInnen schöne und erholsame Weihnachtstage und bedankt sich für die Aufmerksamkeit. Unser Bild stammt aus den sattsam bekannten Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Es ist einem Missale des Regensburger Buchmalers Berthold Furtmeyr entnommen. Dieses Jahr stellten wir … Weiterlesen

Adventskalender 2011: Türchen XV – Ein übersehenes Rennewart-Fragment

Wie schon im letzten Jahr präsentieren wir auch heuer ein im aktuell einsehbaren Handschriftencensus noch nicht verzeichnetes Handschriftenfragment eines renommierten mittelhochdeutschen Textes – in der Hoffnung, dass uns wenigstens dieses Jahr das “Ick bün allhier” von Klaus Klein erspart bleiben … Weiterlesen

Der Speyerer Stadtschreiber und Notar Johannes Selbach (15. Jahrhundert)

Als ich mich 1991 mit dem als “Speyrer Chronik” bekannten Geschichtswerk befasste, musste ich mich auch mit den Speyerer Kanzleihänden und ihrem Verhältnis zu den Händen im Codex unicus im GLAK auseinandersetzen: http://www.ag-landeskunde-oberrhein.de/fileadmin/protokolle/P309V.pdf Eine gründliche Sichtung der archivalisch kaum erschlossenen … Weiterlesen

Älteste Handschrift des Österreichischen Staatsarchivs online

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=12989 Das Österreichische Staatsarchiv meldet auf seiner Website: Das Österreichische Staatsarchiv hat als Partner von http://Monasterium.net die ersten zwanzig Handschriften aus den reichen Beständen der Abteilung Haus-, Hof- und Staatsarchiv online zugänglich gemacht. Es handelt sich dabei um Handschriften aus … Weiterlesen

Archives on the web, Abstracts Sektion 3

Section 3: Best practices: István KENYERES (Budapest/HU) “The Hungarian Archives Portal: A Common Solution for Digitized Archival Material and Databases” Budapest City Archives established the Archive Portal of Hungarian Self-governing Archives (http://www.archivportal.hu) by the commission of the former Hungarian Ministry … Weiterlesen

Joachim Kemper: Erschließung im Archiv: Von Richtlinien, Problemen und möglichen Lösungen

” …. 3. Anregungen und Denkanstöße: Archive und Web 2.0 Mit den eben genannten bayerischen Richtlinien zur Erschließung ist bereits Pt. 3 angeschnitten. Die Richtlinien sind ein Anstoß für eine moderne, an der archivischen Realität ausgerichtete Erschließung. Es sollen nun … Weiterlesen

Revolution in der Archivlandschaft?

http://www.idw-online.de/pages/de/news374705 Revolution in der Archivlandschaft: Wossidlo-Archiv der Universität Rostock wird digitalisiert und online gestellt Das berühmte Wossidlo-Archiv der Universität Rostock soll mit modernster Technik digitalisiert und den Forschern dadurch leichter zugänglich werden. WossiDiA (Wossidlo Digital Archive) bezeichnet das von der … Weiterlesen

Workshop "Digitale Urkundenpräsentationen"

Digitale Urkundenpräsentationen: Laufende Projekte und aktuelle Entwicklungen Workshop zum Abschluss des DFG-Projekts „Urkundenportal“ 16. Juni 2010, München Veranstaltungsort: Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, Schönfeldstraße 5, 80539 München, Vortragsraum (Raum 207) Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte und am Bayerischen … Weiterlesen

14. Archivwissenschaftliches Kolloquium "Retrokonversion, Austauschformate und Archivgutdigitalisierung" online

Ab sofort sind die Vorträge und Grußworte des 14. Archivwissenschaftlichen Kolloquiums zum Thema “Retrokonversion, Austauschformate und Archivgutdigitalisierung” unter folgender Adresse online verfügbar. Grußworte Gerd Krämer [kein Manuskript] Egon Vaupel David Leitch Dr. Michael Diefenbacher Prof. Dr. Hartmut Weber Eröffnungsvortrag Prof. … Weiterlesen

Aus der Provinz ins Web 2.0. Zur Siegener Tagung "Web 2.0 und die Geschichtswissenschaft" aus archivischer Sicht (2)

“….Das Schlussreferat hielt der Altmeister der digitalen Historiker-Zunft, Prof. Manfred Thaller aus Köln. Ausgehend vom Projekt http://monasterium.net, das er ausführlich vorstellte, skizzierte er die Umrisse einer virtuellen Forschungsumgebung für die Geschichtswissenschaft und insbesondere für die Quellenerschliessung. Sehr treffend verglich er … Weiterlesen

Freischaltung der Aldersbacher Urkunden im Internet

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv, das Bistum Passau und das International centre for archival research (ICARUS) laden ein zur Präsentation und Freischaltung der Urkunden des Klosters Aldersbach im Internet http://www.monasterium-bayern.net http://www.monasterium-bayern.net — Das virtuelle Urkundenarchiv Bayerns am Montag, dem 27. Juli 2009, … Weiterlesen

Urkundensammlung des Voralberger Landesarchivs ist online

“Als erstes Archiv eines österreichischen Bundeslandes präsentiert das Vorarlberger Landesarchiv seine Urkundensammlung – insgesamt rund 10.000 Exemplare – im Rahmen des Projekts «http://MOnasteriuM.net» in digitaler Form. Sämtliche Urkunden, vom ältesten Exemplar aus dem Jahr 1139 bis zum jüngsten Dokument von … Weiterlesen