Ehemals Donaueschinger Handschrift im Pariser Musée de Cluny

Einige wenige Handschriften aus der Donaueschinger Hofbibliothek wurden 1993 nicht an das Land Baden-Württemberg verkauft, sondern (mutmaßlich illegal) zuvor – offenbar in den 1980er Jahren – heimlich von den Fürsten von Fürstenberg verscherbelt. Cod. 862 tauchte 2006 bei Jörn Günther wieder auf http://log.netbib.de/archives/2006/11/03/fechtbuch-aus-donaueschingen-cod-862 http://www.guenther-rarebooks.com/catalog-online/34.php Nun hat der Codex im Pariser Musée de Cluny http://www.musee-moyenage.fr einen … „Ehemals Donaueschinger Handschrift im Pariser Musée de Cluny“ weiterlesen

Schönrainer Liederhandschrift im Netz

Die HAB Wolfenbüttel hat die von ihr der Kasseler Bibliothek weggeschnappte, für einen mittleren sechsstelligen Betrag erworbene Schönrainer Liederhandschrift (zu ihr ?p=25628 ) bereits digitalisiert und ins Netz gestellt: http://diglib.hab.de/mss/326-noviss-8f/start.htm Update: Der Direktor der HAB bekräftigte mir gegenüber, dass er über Preise nur mit den Geldgebern rede. „Im übrigen möchte ich Sie darauf hinweisen, dass … „Schönrainer Liederhandschrift im Netz“ weiterlesen

HAB schnappt Kassel Schönrainer Liederhandschrift weg

http://log.netbib.de/archives/2008/03/26/schonrainer-liederhandschrift http://www.berlinerliteraturkritik.de/index.cfm?id=17528 Netbib meldet, dass die von Jörn Günther angebotene, mit (skandalöser) Zustimmung des Kasseler Fideikommiss-Gerichts aus dem Büdinger Archiv als angebliches Bibliotheksgut (siehe ?s=b%C3%BCdinge und vor allem http://archiv.twoday.net/stories/692500 ) entfremdete Schönrainer Liederhandschrift von der HAB Wolfenbüttel angekauft wurde. http://cgi-host.uni-marburg.de/~mrep/beschreibung.php?id=1294 kann man entnehmen, dass die Fragmente nicht nach Wolfenbüttel gehören, sondern nach Kassel, weil dort … „HAB schnappt Kassel Schönrainer Liederhandschrift weg“ weiterlesen

Aus den Anfängen des Dr. G.

http://www.br-online.de/alpha/forum/vor0109/20010926_i.shtml Buchauktionator Karl Hartung plaudert aus dem Nähkästchen: Ich habe gerade in jüngster Zeit eine sehr interessante Wanderung und vor allem auch preislich interessante Wanderung beobachten können. Es gibt von Euklid die „Elemente Mathematica“ aus dem Jahr 1482, die Ratdolt in Venedig gedruckt hat. Das ist das erste mathematische Lehrbuch. Dieses Buch ist in diesem … „Aus den Anfängen des Dr. G.“ weiterlesen

Stuttgarter Antiquariatsmesse 2008

http://www.antiquare.de/download/Stuttgartermessekatalog2008.pdf Bei Dr. Jörn Günther eine 1929 verkaufte Augustinus-Handschrift aus Kloster Lambach (12. jahrhundert). 950.000 Euro sind ein stolzer Preis. Zu den übrigen Teilen siehe http://homepage.univie.ac.at/Martina.Pippal/hssdata.htm (Lokalisierung Lambach) Bei Inlibris sollte sich das LHA Koblenz unbedingt das folgende Stück sichern: Peter Maier von Regensburg, Archivar (um 1460–1542). Diarium der Feierlichkeiten zum Ableben des Trierer Erzbischofs … „Stuttgarter Antiquariatsmesse 2008“ weiterlesen

Eintragung in die Kulturgutliste von Berlin aus?

Nun greift auch das Kanzleramt in den Streit um den geplanten Verkauf badischer Kulturgüter durch das Land Baden-Württemberg ein. Nach Medienberichten wird geprüft, ob die Bundesregierung ein Exportverbot für die Handschriften beantragen soll. Unterdessen wächst der Protest in der Wissenschaft. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) lasse ein Ausfuhrverbot der Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe prüfen, … „Eintragung in die Kulturgutliste von Berlin aus?“ weiterlesen

Fürstenhaus Ysenburg-Büdingen verscherbelt Kulturgut

Dass Archiv und Bibliothek des Fürstenhauses zu Ysenburg und Büdingen im Schloss Büdingen, lange Jahre betreut von dem inzwischen pensionierten Archivar Dr. Klaus Peter Decker, zu den kulturellen Schätzen in hessischem Adelsbesitz gehören, wird niemand bestreiten können. Dramatische finanzielle Probleme des Fürstenhauses sind seit Jahren in der Region bekannt. Besorgnis muss erregen, dass sich die … „Fürstenhaus Ysenburg-Büdingen verscherbelt Kulturgut“ weiterlesen

Klaus Graf – wissenschaftliche Arbeiten zu über 300 Personen und Familien. Teil 1: A-K

Die folgende Liste (mit 313 Einträgen) enthält bibliographische Angaben zu überwiegend kurzen Beiträgen zu Personen und Familien, die ich im Druck oder – als „Forschungsmiszellen“ (vor allem in Archivalia, getaggt von mir selbst mit #forschung) – online veröffentlicht habe. In den meisten Fällen gibt es Online-Fassungen zu den Druckveröffentlichungen. Hinzu kommen Personen und Familien, zu … „Klaus Graf – wissenschaftliche Arbeiten zu über 300 Personen und Familien. Teil 1: A-K“ weiterlesen

Börsenverein will Kritik an Nazi-Vergangenheit unterdrücken

„*Archiv für Geschichte des Buchwesens* (AGB). Eine Richtigstellung In einer Mitteilung zum Erscheinen von Band 69 des AGB haben die bisherigen Herausgeberinnen Ursula Rautenberg und Ute Schneider mitgeteilt, dass sie aus dieser Funktion ausgeschieden sind. Das ist zutreffend. Ab dem kommenden Band 70 wird die Redaktion in den Händen von Björn Biester und Carsten Wurm … „Börsenverein will Kritik an Nazi-Vergangenheit unterdrücken“ weiterlesen

Nun wird auch noch das Heidekloster mit dem schwäbischen Kloster Medingen verwechselt!

Dass Medingen und Medlingen durcheinandergeworfen wird, bin ich ja gewöhnt: http://archiv.twoday.net/stories/4230116 In einem Tagungsbericht über Evangelisches Klosterleben http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2663 werden Ausführungen des ehemaligen Jörn-Günther-Mitarbeiters und nunmehrigen SUB-Hamburg-Mitarbeiters Dr. Stork referiert: Was den Hinweis auf bewahrte Medinger Inkunabeln angeht, so bezieht sich Hans-Walter Stork hier auf eine bereits publizierte, aber seiner Ansicht nach „noch zu verifizierende Quelle“ … „Nun wird auch noch das Heidekloster mit dem schwäbischen Kloster Medingen verwechselt!“ weiterlesen

Protest letter from IFLA RareBooks and Manuscripts Committee

To Ministerpräsident Günther H. Oettinger Villa Reitzenstein Richard-Wagner-Strasse 70184 Stuttgart Den Haag, October 10, 2006 Dear Ministerpräsident Oettinger, The Rare Books and Manuscripts Committee of the International Federation of Library Associations and Institutions is deeply concerned about the proposed sale of manuscripts from the Badische Landesbibliothek in Karlsruhe. As custodians of historical book and manuscript … „Protest letter from IFLA RareBooks and Manuscripts Committee“ weiterlesen