Mythen der Diktaturen. Kunst in Faschismus und Nationalsozialismus

13. April-30. Juni Schloss Tirol “Eine Ausstellung schildert anhand von bildender Kunst die ersten Jahrzehnte Südtirols im Königreich Italien, wirtschaftliche Progression, gesellschaftliches Selbstverständnis und den Wettlauf demokratiefeindlicher Kräfte. Texte und Ikonografien zeigen den politischen Hintergrund auf und erläutern Bildkonzepte”. Für … Weiterlesen

Zu den Handschriften der Hofbibliothek Sigmaringen. Über adeliges Sammeln im 19. Jahrhundert

Schön, selten, kostbar und interessant aber müssen die Manuskripte sein!! (Fürst Karl Anton von Hohenzollern) Über die Geschichte der Fürstlich Hohenzollernschen Hofbibliothek Sigmaringen, die über keine eigene Website verfügt, erwartet man am ehesten Aufschluss im “Handbuch der historischen Buchbestände”. Dort … Weiterlesen

Die lateinischen Quellen der Cronecken der Sassen

Leider hat Gábor Bradács niemand gefunden, der sein Deutsch auf einen brauchbaren Stand gebracht hätte. “Im Sinne dieser Erforschungen können wir behaupten, dass der ungewisse Verfasser der Cronecken der Sassen außer der bisher identifizierten deutschsprachigen Geschichtsquellen, wie sie Sächsische Weltchronik, … Weiterlesen

Das Bozener Stadtarchiv 3.0

https://www.academia.edu/38022993/ ist Hannes Obermair: Multiple Vergangenheiten – Sammeln für die Stadt? Das Bozener Stadtarchiv 3.0. In: Philipp Tolloi (Hrsg.): Archive in Südtirol: Geschichte und Perspektiven / Archivi in Provincia di Bolzano: storia e prospettive (= Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs 45). … Weiterlesen

Der Innsbrucker Hexenprozess von 1485 und die Gegner des Inquisitors Heinrich Kramer: Erzherzog Sigmund, Dr. Johannes Merwart und Bischof Georg Golser

Manfred Tschaikners Aufsatz in der Tiroler Heimat 2018 steht online zur Verfügung: https://www.academia.edu/37927724/ Zu den “bösen Räten” am Hof Sigmunds von Tirol schrieb ich neulich etwas hier in Archivalia: https://archivalia.hypotheses.org/85818

Darmstädter Bibliotheksfestschrift: Satz mit X – Nur der Zugriff auf Teile des Objekts ist unbeschränkt möglich

Dafür haben die Kolleg*innen & ich in den letzten Monaten viel Arbeitszeit und Freizeit investiert, aber nun sie erschienen: Die Festschrift "450 Jahre Wissen – Sammeln – Vermitteln. Von der Hof- zur Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt" (@ULB_DA). Texte alle #openaccess! … Weiterlesen

Kaeppeli: Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi online

Ch. Wrights große Linksammlung zu Incipitaria enthält auch einen mir bislang unbekannten Link zu PDFs aller vier Bände auf https://uni-regensburg.academia.edu/InnocentSmith Thomas Kaeppeli, Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, Bd. I: A-F, Rom 1970 https://www.academia.edu/24987282/ Thomas Kaeppeli, Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, … Weiterlesen

Ein Weckruf von Hannes Obermair: Geschichtsblindes Südtirol: das fehlende Weltkriegsgedenken 1918–2018

https://www.academia.edu/37449245/ “Der Text ist ein gekürzter Vorabdruck aus einem für den Herbst geplanten Band zum Thema 100 Jahre Südtirol, herausgegeben von Ulrike Kindl, Patrick Rina und Tiziano Rosani im Auftrag von „La Fabbrica del Tempo – Die Zeitfabrik“. Der Autor … Weiterlesen

Kann eine Google Custom Search bei der Ermittlung freier Ebooks helfen?

Wieso nicht? Auch die Hinzuziehung eines Geistheilers könnte unter Umständen nützlich sein. Ich bin bekanntlich kein Freund solcher Suchwerkzeuge (CSE): https://archivalia.hypotheses.org/?s=google+custom&submit=Suchen Was in Googles Index nicht drin ist, wird auch eine CSE nicht finden. Und Rankingprobleme, die das Finden relevater … Weiterlesen

Freiburger mittelalterliche Handschriften im WWW – von Studierenden erschlossen

Herr Nemes berichtet über seine Projekte: https://www.academia.edu/29981842/ Im Rahmen der akademischen Veranstaltungen wurden Beschreibungen wie http://dl.ub.uni-freiburg.de/sammlung7/werk/pdf/hs1500-13.pdf erstellt. Hier geht es um eine Handschrift von “Der Heiligen Leben”, wobei unkritisch Williams-Krapp Ordensreform-Verbreitungstheorie gefolgt und meine Kritik 1995 wie üblich übergangen wird: … Weiterlesen

Deutschsprachige Losbücher

Vor kurzem ist meine Dissertation zu den deutschsprachigen Losbuchhandschriften erschienen: Marco Heiles, Das Losbuch. Manuskriptologie einer Textsorte des 14. bis 16. Jahrhunderts (Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte 83), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2018. ISBN 978-3-412-50904-0. Link zum Inhaltsverzeichnis, dem Inhaltsverzeichnis des Katalogs … Weiterlesen

Jahrzeitbücher im südlichen Vorarlberg

Sie werden ausgewertet von Manfred Tschaikner in seiner Studie zum Termin des Georgstags im nördlichen Teil der Diözese Chur: https://www.academia.edu/37156923/ Für das benachbarte Liechtenstein ist das Jahrzeitbuch der Pfarrei Eschen zu nennen, vgl. http://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000453_55/62/ Digitalisat: http://scope.stiftsarchiv.sg.ch/detail.aspx?ID=2877 #chronologie

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 2014

Herunterladen, bevor es weg ist: https://www.academia.edu/7666754/ Nachtrag: Offiziell online ist es, wie mir Herr Nemes schrieb, unter http://dx.doi.org/10.15496/publikation-23206 Dort sind noch weitere Bände zu finden (unter dem Titel des Schwerpunkts), auch 2017: https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/74402 “Der Index Theologicus / Fachinformationsdienst (FID) Theologie … Weiterlesen

Hohenurach und seine Gefangenen – Aufsatz in Freidok zugänglich

Klaus Graf: Hohenurach und seine Gefangenen. In: Beuckers, Klaus Gereon (Hrsg.): Stadt, Schloss und Residenz Urach. Neue Forschungen. Regensburg: Schnell + Steiner 2014, S. 115-124 (ISBN: 978-3-7954-2825-9) https://doi.org/10.6094/UNIFR/15490 (Scan ohne OCR) Der Aufsatz gibt einen Überblick über die vom 15. … Weiterlesen

Aufsatz zum Greiner Marktbuch online

Alexandra Kaar: Das Greiner Marktbuch. Inhalt, Datierung und Auftraggeber eines Repräsentationsobjektes. In: Pro Civitate Austriae. Informationen zur Stadtgeschichtsforschung in Österreich N. F. 16 (2011), S. 41-70 https://www.academia.edu/1222410/ Das opulent illustrierte Stück aus dem 15. Jahrhundert ist seit zwei Jahren online: … Weiterlesen