Einbandfälschungen im 19. Jahrhundert

Zwei Beispiele von Théodore Hagué (1822-1891) in der Folger Library: https://collation.folger.edu/2018/07/forged-bindings/ Bilder einer weiteren Einbandfälschung von Hague: http://www.wlb-stuttgart.de/sammlungen/alte-und-wertvolle-drucke/bestand/einbaende/einbandsammlung-auswahl/ Siehe auch https://www.kiefer.de/auktion_artikel_details.aspx?KatNr=191&Auktion=86 (Joni) Cf. H.M. Nixon, ‘Binding Forgeries’, Transactions of the VIth International Congress of Bibliophiles, 1969, Vienna: 1971, pp. 69-83; and M. Foot, ‘A Pair of Bookcovers of the late 19th Century by I.F. Joni’, … „Einbandfälschungen im 19. Jahrhundert“ weiterlesen

Berühmte Fälschungen der Archäologie

Die Sonderausstellung “Irrtümer & Fälschungen der Archäologie” im LWL-Museum für Archäologie in Herne ist Thema eines Gesprächs mit dem Museumsdirektor. http://www.deutschlandfunkkultur.de/ausstellung-in-herne-beruehmte-faelschungen-der-archaeologie.1008.de.html?dram:article_id=413804 Siehe auch https://www1.wdr.de/kultur/irrtuemer-faelschungen-archaeologie-herne-100.html Viele Beiträge in Archivalia widmen sich dem Thema Fälschungen: https://archivalia.hypotheses.org/9580

Bayerische Staatsbibliothek bestätigt eigene „Waldseemüller“-Globensegmente als Fälschung

https://www.bsb-muenchen.de/article/bayerische-staatsbibliothek-bestaetigt-eigene-waldseemueller-globensegmente-als-faelschung-2274/ https://theworldnews.net/de-news/vermeintlich-wertvolle-waldseemullerkarte-bayerische-staatsbibliothek-zahlte-vermogen-fur-weltkarte-es-ist-eine-falschung Nachdem die 2017 von dem Auktionshaus Christie’s zurückgezogene Globensegmente-Karte Martin Waldseemüllers sich als Fälschung entpuppte, muss nun auch die BSB, die 1990 die karte von der Witwe des Antiquars H. P. Kraus für 2 Mio. DM kaufte, eingestehen, dass es sich um eine Fälschung handelt. Christie’s gibt in dem PDF der Versteigerung 2017 … „Bayerische Staatsbibliothek bestätigt eigene „Waldseemüller“-Globensegmente als Fälschung“ weiterlesen

Neue Waldseemüller-Karte ist wohl eine Fälschung

https://www.nytimes.com/2017/12/10/arts/design/why-experts-dont-believe-this-is-a-rare-first-map-of-america.html Eine neu aufgetauchte Waldseemüller-Karte wurde vom Auktionshaus Christie’s nach Fälschungsvorwürfen zurückgezogen. “We did a thorough analysis and have found evidence that supports assertions that a photograph was used to create a photomechanical reproduction,” said Julian Wilson, a specialist with the auction house’s Books & Manuscripts Department.

Deutschsprachige Lexikonartikel zum Lemma Fälschung

Die folgende Liste von Artikeln in Fachnachschlagewerken (nicht: Konversationslexika) ist sicher unvollständig. Um Ergänzungen wird dringend gebeten. Adolf Merkel: Fälschung. In: Rechtslexikon 3. Auflage Bd. 1 (1880), S. 789-791 https://archive.org/stream/bub_gb_mcIOAAAAYAAJ#page/n795/mode/2up Claudius Freiherr von Schwerin: Fälschung. In: Reallexikon der germanischen Altertumskunde Bd. 2 (1913-1915), S. 10 https://archive.org/stream/reallexikonderge02hoopuoft#page/10/mode/2up Ernst Seelig: Kunstwerkfälschungen. In: Handwörterbuch der gerichtlichen Medizin und … „Deutschsprachige Lexikonartikel zum Lemma Fälschung“ weiterlesen

Wie eine Fälschung bis heute von Antisemiten genutzt wird – die Protokolle der Weisen von Zion

http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/03/protokolle-weisen-zion-antisemitismus-faelschung “Der Irrglaube an eine jüdische Weltverschwörung beruht auf einer absurden Fälschung: den “Protokollen der Weisen von Zion”. Obwohl schnell entlarvt, befeuert das Machwerk den Judenhass bis heute.” Via https://www.piqd.de/zeitgeschichte/wie-eine-falschung-bis-heute-von-antisemiten-genutzt-wird-die-protokolle-der-weisen-von-zion https://de.wikipedia.org/wiki/Protokolle_der_Weisen_von_Zion Fälschungen in Archivalia: https://archivalia.hypotheses.org/9580 Update 18.11.2019 https://archivalia.hypotheses.org/106685 7.6.2021 https://archivalia.hypotheses.org/132300

Bruderschaftsbuch der Bacharacher Wernerbruderschaft wohl eine Fälschung von F. W. E. Roth

Das ergibt sich für mich aus einer Stellungnahme, die mir die Vorsitzende des Bacharacher Geschichtsvereins, Dagmar Aversano-Schreiber, zur Verfügung gestellt hat. https://archivalia.hypotheses.org/56870 (Nachtrag)

Original oder Fälschung? Annäherung an eine Checkliste zur Prüfung digitaler historischer Bildquellen

Von Daniel Bernsen https://geschichtsunterricht.wordpress.com/2015/10/11/checkliste-bildquellen https://geschichtsunterricht.wordpress.com/2015/10/12/pruefung-historischer-bildquellen-beispiel-foto-aus-kabul-von-1972

Die Denkmale und Fälschungen der Ehinger Familie Winkelhofer

“Johannes Lang betreibt mit Akribie und Spürsinn Heimatforschung”, weiß das Ehinger Tagblatt in einem Bericht über die beiden Winckelhofer-Fenster im Ehinger Rathaus. http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/Print-Sporthallenbau-Rathaussaal-Heimatforschung-Spuersinn-Akribie-Familie-Fenster-Johannes-Lang-erforscht-die-Geschichte-der-Winckelhofer;art4295,3075113 Zitate: “Die Winckelhoferstraße ist wegen des Sporthallenbaus derzeit im Gespräch. Diese lange Straße an der südlichen Peripherie der Stadt wurde nach Hieronymus Winckelhofer benannt, geboren 1469, gestorben 1538 in Ehingen. Hieronymus Winckelhofer … „Die Denkmale und Fälschungen der Ehinger Familie Winkelhofer“ weiterlesen

Hennynk de Han – die Fälschung eines niederdeutschen Textes im 18. Jahrhundert

1732 veröffentlichte der Bremer Jurist Caspar Friedrich Renner (1692-1772) http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=130519413 unter dem Pseudonym Franz Heinrich Sparre eine Fortsetzung des 1498 gedruckten “Reynke de vos”, ebenfalls auf niederdeutsch. Er gab vor, lediglich der Herausgeber einer alten Handschrift aus dem 16. Jahrhundert zu sein. Einige Jahrzehnte hielt man den in altertümelnden Niederdeutsch verfassten Text für ein authentisches … „Hennynk de Han – die Fälschung eines niederdeutschen Textes im 18. Jahrhundert“ weiterlesen

Corveyer Geschichtsfälschungen des 17. und 18. Jahrunderts

Die Studie von Johannes Backhaus 1906 über Paullini, Falke und Harenberg ist online: http://digital.ub.uni-paderborn.de/ihd/content/structure/1707362 Übersicht aller damals bekannten Fälschungen Paullinis: http://digital.ub.uni-paderborn.de/ihd/content/pageview/1708221 Zu Christian Franz Paullini http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=118739581 Fälschungen in Archivalia http://archiv.twoday.net/stories/96987511

Nur 10 Prozent der Museumsbesucher erkannten eingeschmuggelte billige Kunstfälschung

In der Londoner Dulwich-Galerie: http://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article140329081/Wenn-Museen-sich-selbst-abschaffen.html Der WELT passt das ganze Experiment nicht und sie beschwört den Untergang des Museumswesens.

Zu den Cranach-Fälschungen

Zu http://archiv.twoday.net/stories/1022370986 ?s=cranach http://www.swr.de/swr2/kultur-info/kultur-regional-kunst-cranach-faelscher-heidelberg-annette-lennartz/-/id=9597116/nid=9597116/did=14609536/1uwox09/index.html http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article134605257/Goller-Koller.html http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/kultur/artikel/es-gibt-massenhaft-faelschungen/1153438/es-gibt-massenhaft-faelschungen.html http://www.uni-trier.de/index.php?id=14187&no_cache=1&L=2&tx_ttnews[tt_news]=18062&tx_ttnews[backPid]=48

Erfinden-Täuschen-Aufdecken?! – Mainzer Mittelalterfälschungen

Eine virtuelle Ausstellung des Stadtarchivs Mainz zusammen mit Studierenden des Historischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität Mainz: http://www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/MBEH-9BNDSF.DE.0 [ https://www.mainz.de/kultur-und-wissenschaft/bibliotheken-und-archive/stadtarchiv/mittelalterfaelschungen.php ] Zu Fälschungen in Archivalia: http://archiv.twoday.net/stories/96987511 Von Bodmann erfundene Familie von Ageduch

Ist der von Lipowsky gedruckte Auszug einer Bayerischen Chronik 1484-1498 eine Fälschung?

Auf den ersten Blick ist der von Felix Josef Lipowsky (1764-1842) – GND – 1818 in seinem Buch über Herzog Christoph von Bayern abgedruckte Text “Auszüge aus einer Chronik vom Lande Baiern was zu meiner Zeit sich anbegeben” (S. 159-167) unverdächtig. http://bavarica.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10483962_00171.html Lipowsky will die Handschrift von dem Ingolstädter Stadtsyndikus Ignaz Hübner erhalten haben, der … „Ist der von Lipowsky gedruckte Auszug einer Bayerischen Chronik 1484-1498 eine Fälschung?“ weiterlesen

Lehren aus der Galileo-Fälschung

Zieht Horst Bredekamp in einem Interview: http://www.sterne-und-weltraum.de/news/galilei-werk-war-raffinierte-faelschung/1223355 “Antiquare, Auktionshäuser, Buchwissenschaftler, Kunsthistoriker, Materialforscher und Restaurierungswissenschaftler sollten mit der durch diesen Fall gewonnenen Sensibilität für neue Möglichkeiten des Fälschens international zusammenarbeiten, um in einem ersten Schritt eine Datenbank über die Beschaffenheit und die Produktionsweise von originalen und gefälschten Büchern aufzubauen und online zur Verfügung zu stellen. Es … „Lehren aus der Galileo-Fälschung“ weiterlesen

Galileo-Fälschung: Bredekamp über seinen Irrtum

http://www.tagesspiegel.de/wissen/gefaelschte-galilei-zeichnungen-es-traf-uns-wie-ein-blitz/9466754.html “Man kann daraus lernen, dass auch die besten Methoden, die man anwendet – und das meinen wir, getan zu haben -, dass auch dies nicht genügt. Dass die Skepsis nie aufhören darf und dass in der Epoche von Lasern und digitalen Reproduktionsmethoden die Fälscher immer einen Schritt voraus sind. Und dass man die Leidenschaft … „Galileo-Fälschung: Bredekamp über seinen Irrtum“ weiterlesen

"Laborbücher sollten verbindlich gleich mit der Publikation für jeden einsehbar im Internet veröffentlicht werden, und zwar fälschungssicher"

Sagt Jürgen Zöllner, Medizinprofessor, langjähriger Wissenschaftsminister in RP und Berlin, Vorstand der Charité http://www.zeit.de/2014/01/wissenschaft-zoellner-forschung-transparenz/komplettansicht

Galilei-Illustrationen allesamt Fälschungen

– bei allen adventlichen Rückblicken kann schon mal übersehen werden – ; ) dramatis personae: Galileo Galilei, Richard Lan, Paul Needham, Horst Bredekamp und Massimo Marino de Caro … Die Galileis „Sidereus Nuncius“ in der Ausgabe von 1610 beigegebenen Zeichnungen sind nicht nur ein Produkt des 21. Jahrhunderts, weil ihnen 2011, unterstützt von Max Planck-Gesellschaft, … „Galilei-Illustrationen allesamt Fälschungen“ weiterlesen