Älteste bekannte Handschrift der Übersetzung des Johannes Eck von dem Sarmatenländer-Traktat des Krakauer Domherren Mathis von Miechaw ist online

UB Augsburg Cod. I.3.2° 21, siehe https://archivalia.hypotheses.org/136552 Digitalisat: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bvb:384-uba006122-4 #fnzhss

Matthäus Marschalk von Pappenheim: Liber Genealogiarum Seu Generationum regum ducum ac principum – WLB Cod.Don.576

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:24-digibib-kxp17288889803 Zum Inhalt: https://www.wlb-stuttgart.de/referate/hschriften/barack/barack3.php?browse=1&nummer=576 20.1.2023 Cod.Don. 577 ist nun ebenfalls online http://digital.wlb-stuttgart.de/purl/kxp1728890896 #fnzhss

Wer war Cleve de Voss?

Von Lajos Adamik (Inscriptiones Alborum Amicorum) Listet man die Einträge im Stammbuch Yg St. 8° 66/69 der ULB Sachsen-Anhalt, das laut Katalog von einem gewissen Cleve de Voss angelegt und geführt wurde, in chronologischer Reihenfolge auf, ergibt sich folgendes Bild: 1794 hielt sich der Eigner des Albums in der oberungarischen Handelsstadt Kassa/Kaschau auf und sammelte … „Wer war Cleve de Voss?“ weiterlesen

Titularbuch für Kurfürst Christian I., Herzog zu Sachsen (1560-1591)

Die Digitalisate von LB Coburg Ms Cas 88 (Gymnasialbibliothek) sind mit einem Wasserzeichen verunziert. http://digital.bib-bvb.de/webclient/DeliveryManager?custom_att_2=simple_viewer&pid=20072177 (Der Link ist nicht als Permalink ausgewiesen) #fnzhss

Der Gardinger Kollege und sein Stammbuch

Von Lajos Adamik (Inscriptiones Alborum Amicorum) Der unbekannte Eigner des heute in der Universitäts- und Landesbibliothek Halle aufbewahrten Stammbuchs mit der Signatur Yg St. 8° 66/30 teilt in seinen zahlreichen, für diese Gattung ungewöhnlich detailreichen biographischen Notizen zu den Einträgern beiläufig auch über sich so viel mit, dass man ihn mit etwas Aufwand identifizieren kann. … „Der Gardinger Kollege und sein Stammbuch“ weiterlesen

Eine verschollene Chronik der Grafen von Montfort aus dem 16. Jahrhundert

Im Jahresbericht des K.K. Staats-Ober-Gymnasiums zu Leitmeritz in Böhmen 1903/04 stellte Alois Bernt einen wohl von Johann Hegenmüller aus Augsburg 1566/70 zusammengestellten Sammelband aus Drucken und Handschriften vor, der als Nr. 48 eine handschriftliche Chronik der Grafen von Montfort ab dem 10. Jahrhundert im Umfang von 8 Bl. enthielt (ULB Düsseldorf). Nr. 47 war eine … „Eine verschollene Chronik der Grafen von Montfort aus dem 16. Jahrhundert“ weiterlesen

Gesamtwerk des Esslinger Handwerkerchronisten Dionysius Dreytwein online

Die von Eberhard Nikitsch in seiner von mir angeregten Dissertation behandelten handschriftlichen Werke des Esslinger Kürschners Dionysius Dreytwein sind nun online. Im Angebot des Landesarchivs gibt es die Franziskanerreimchronik, die ÖNB stellte ihre württembergische Chronik 2020 online, und nun spendiert die WLB Stuttgart mit dem Cod. hist. fol. 679 die handschriftliche Vorlage der Ausgabe Diehls … „Gesamtwerk des Esslinger Handwerkerchronisten Dionysius Dreytwein online“ weiterlesen

Eine wohl von Johann Letzner angelegte Dokumentensammlung zur Geschichte der Stadt Uslar

Die in der Handschrift XXIII,800 der GWLB Hannover überlieferten Ausfertigungen tragen Vermerke von der Hand des Chronisten Johannes Letzner, der 1551/52 Schulmeister und Kantor in Uslar war (ManuMed). Digitalisat: http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1811490417 #fnzhss

Bruderschaftsbuch der Sebastianus-Schützenbruderschaft in Ahrweiler 1655

DS weist mich hin auf: https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0128-1-98248 Dass der Standort des Originals links unten in einer Notiz versteckt ist und nicht rechts in den Metadaten sichtbar, ist einmal mehr inakzeptabel. Ebenfalls gescannt wurde das Seelenbuch von 1803 und die Transkription. #fnzhss

Beschreibung einer Lotterie in Augsburg 1578

Die WLB Stuttgart stellte ins Netz: Ordenliche Beschreibung, Wie es mit des Georgen Widenmans Burgers zu Augspurg aufgerichten Glückh Hafen … gehalten worden ist – Cod.Don.666 http://digital.wlb-stuttgart.de/purl/kxp1800857713 Die Neubearbeitung des Barackschen Katalogs der Handschriften zu Donaueschingen bietet keinerlei zusätzliche Informationen: https://www.wlb-stuttgart.de/referate/hschriften/barack/barack3.php?browse=1&nummer=666 Vermutlich den gleichen Text (einschließlich Illustrationen zum Glückshafen) überliefert eine Wolfenbütteler Handschrift des 1579 … „Beschreibung einer Lotterie in Augsburg 1578“ weiterlesen

Porträts der “Genannten” in Rothenburg ob der Tauber 1659/72 – BSB Cgm 9240

Das 1999 erworbene Quasi-Stammbuch ist online: https://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00141284-8 Über Rothenburger historische Handschriften: https://archivalia.hypotheses.org/52409 Siehe auch: https://archivalia.hypotheses.org/4812 (Regensburger Porträtbücher) #fnzhss

Mainzisches in Pommersfelden

Aus dem maschinenschriftlichen Katalog der Handschriften der Gräflich von Schönborn’-schen Bibliothek zu Pommersfelden. Bearb. von Wilhelm Schonath. Pommersfelden 1951-1952 entnehme ich für meine Zusammenstellung “Frühneuzeitliche Handschriften zur Mainzer Geschichte”: Cod. 55 (ehemals 2632) 126 Bll., 18. Jahrhundert Katalog der Mainzer Erzbischöfe, geschrieben für Lothar Franz von Schönborn, 1693 bis 1729 Erzbischof von Mainz. Cod. 286 … „Mainzisches in Pommersfelden“ weiterlesen

Die ersten 75 Stücke der Stammbuchsammlung des Niedersächsischen Landesarchivs – Abteilung Wolfenbüttel sind online

Da der Bestand chronologisch geordnet ist, sind das die Stammbücher von 1573 bis zum frühen 19. Jahrhundert: https://nla.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/neuigkeiten/2022/erste-stammbucher-digital-nutzbar-206734.html #fnzhss

Handschrift: Abhandlungen zur bzw. über die Geschichte Schleswig-Holsteins

Die nähere Erläuterung des mit anderen frühneuzeitlichen Handschriften aus dem Hamburger Christianeum in digishelf gerade gelandeten Codex wird collegialiter Herrn Wieske überlassen: http://www.digishelf.de/piresolver?id=H18804997D #fnzhss

Deutsche Handschriften der Nürnberger Chronik von Sigismund Meisterlin

Den besten Überblick über die Werke des Benediktiners Sigismund Meisterlin (gestorben nicht vor 1497, GND) bieten die Geschichtsquellen.de. Als Erweiterung meines unter einem unglücklichen Titel, den zu ändern ich mich nicht entschließen kann, veröffentlichten Beitrags (2019) zu den Handschriften der lateinischen Augsburger Chronik plane ich, die Überlieferung aller lateinischen Werke zusammenzustellen. Hauptsächlich die Liste der … „Deutsche Handschriften der Nürnberger Chronik von Sigismund Meisterlin“ weiterlesen

Hier irrte Archivalia

“Offenbar hat keine der von mir alarmierten Institutionen des Koblenzer Raums rechtzeitig zugegriffen”, schrieb ich am 1. Januar als Nachtrag zu meinem Beitrag “Tagebuch eines 1694 in Kobern bei Koblenz geborenen Johann Maas im Handel”. Heute schrieb mir Armin Schlechter: “das Tagebuch von Johann Maas konnte ich Ende letzten Jahres für die RLB Koblenz erwerben; … „Hier irrte Archivalia“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search