Warnung vor dem Meineid

“In den unzähligen, der amtlichen und gerichtlichen Eidesleistung vorauszuschickenden Ermahnungen, über die “Erschrokenliche bedüttung” des Meineids, in Eidtafeln, die in Gerichtsräumen und Rathäusern hingen, aber auch in den Flugschriften über furchterregende Meineidsbestrafungen wurde der magisch-religiöse Gehalt des Eides wachgehalten” (Luminati: Eidgenossenschaft und Eid in der Frühen Neuzeit, in: Das Recht im kulturgeschichtlichen Wandel, Konstanz 2002, … „Warnung vor dem Meineid“ weiterlesen

Literatur zu Depositalverträgen

Hans Rainer Künzle, Schweizerisches Bibliotheks- und Dokumentationsrecht, Zürich 1992, S. 273-275 Die analogen Ausführungen zum Museumsleihvertrag S. 325-327 sind online unter http://www.kendris.com/admin/pdf/news_de53.pdf Dieter Strauch, Das Archivalieneigentum, Köln/München 1998, S. 46-48 (Archivierungsvertrag kein Verwaltungsvertrag) Bartholomäus Manegold, Archivrecht, Berlin 2002, S. 252-254 (Ermächtigung zur Archivierung, Datenschutz) Alexander F. J. Freys, Das Recht der Nutzung und des Unterhalts … „Literatur zu Depositalverträgen“ weiterlesen

Beutegrafik

Im Januar 2005 erging folgende Meldung: Ein Buch mit deutschen Meisterzeichnungen und -stichen aus dem 16. Jahrhundert tauchte in St. Louis, USA, auf. Es enthält Illustrationen für das Augsburger Geschlechterbuch und andere Werke von Heinrich Vogtherr und ist laut Sotheby’s rund $600.000 wert. Anscheinend handelt es sich um das “Mitbringsel” eines amerikanischen Soldaten aus den … „Beutegrafik“ weiterlesen

Biographisches Lexikon promovierter Mathematiker

Renate Tobies: BIOGRAPHISCHES LEXIKON in Mathematik promovierter Personen an deutschen Universitäten und Technischen Hochschulen WS 1907/08 bis WS 1944/45. Dr. Erwin Rauner Verlag Augsburg 2006. 403 Seiten. ISBN-10: 3-936905-21-5 ISBN-13: 978-3-936905-21-2 EUR 24,50 Ein Standardwerk mit ca. 1550 Kurzbiographien, das sich für jedes Universitätsarchiv zur Anschaffung empfiehlt. S. 19-35 werden die Quellen und Resultate für … „Biographisches Lexikon promovierter Mathematiker“ weiterlesen

Informationsangebote zum Thema Open Access von deutschen Bibliotheken

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Kurzinformationen, die von deutschen Bibliotheken zum Thema “Open Access” bereitgestellt werden. In der Regel werden weiterführende Links angegeben. Meine Liste ist sicher nicht vollständig (zum Stand von 2004 siehe http://archiv.twoday.net/stories/240496 ) Alphabetisch nach Ortsname geordnet. UB Augsburg http://www.opus-bayern.de/uni-augsburg/doku/oa_intro.shtml FU Berlin http://www.cedis.fu-berlin.de/projekte/e-publishing UB Bielefeld http://www.uni-bielefeld.de/ub/wp SUB Bremen http://elib.suub.uni-bremen.de/open_access.html UB … „Informationsangebote zum Thema Open Access von deutschen Bibliotheken“ weiterlesen

Katalog der Wolfenbütteler Luther-Drucke 1513 bis 1546

Deutschlandfunk 11.11.2006 17:38 (mp3, 04:42 min) http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2006/11/11/dlf_200611111738.mp3 Luther digital – Herzog August Bibliothek stellt Schriften des Reformators ins Netz Autor: Stenke, Wolfgang, Sendung: Kultur heute. Text zum Beitrag: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/562579 Der Titel der Sendung des DLF ist etwas irreführend – nicht die Drucke selbst, sondern ihr Katalog wurde ins Netz gestellt. Dieser allerdings hat es in … „Katalog der Wolfenbütteler Luther-Drucke 1513 bis 1546“ weiterlesen

Alte Drucke in Ilmenau digitalisiert

http://www.db-thueringen.de Es folgen alle bis zum Jahr 1800 erschienenen Drucke Beschreibung und Abbildung einer durch Wasser getriebenen Siede- oder Häcksel-Mühle, und eines zum Umackern des Getreides erfundenen sechs- und vier-scharigen Pfluges : Nebst 2 Kupfer-Tafeln / Krünitz, Johann Georg. – [Elektronische Ressource]. – Berlin : Pauli, 1793 Grundlehren der Hydraulik oder desjenigen Theiles der Mechanik … „Alte Drucke in Ilmenau digitalisiert“ weiterlesen

Angebliches Amberger-Gemälde ist auch Landeseigentum

Was es mit der Markgrafentafel und den beiden Cranach-Rundbildern auf sich hat (sie sind Eigentum des Landes Baden-Württemberg), haben wir dargelegt: http://archiv.twoday.net/stories/2918302 Bleibt von der Liste des Finanzministeriums noch ein Bild abzuarbeiten: Kunsthalle Karlsruhe: Baldung von Grien: Tafel “Markgraf Christoph I” Ch. Amberger: der 45-jährige Ludwig V, Herzog von Bayern L.Cranach d.Ä.: Johann der Beständige … „Angebliches Amberger-Gemälde ist auch Landeseigentum“ weiterlesen

Mühleisen: Baden-Württemberg ist rechtmäßiger Eigentümer der Handschriften von St. Peter

Badische Zeitung vom Dienstag, 7. November 2006 “Handschriften gehören schon dem Land” Die Nachkommen der früheren badischen Großherzöge betrachten die Handschriften aus den 1806 aufgelösten Klöstern St. Peter und St. Blasien als ihren Besitz. Hans-Otto Mühleisen, Politikprofessor in Augsburg, kennt die Geschichte von St. Peter wie niemand sonst. Mit ihm sprach Wulf Rüskamp. BZ: Herr … „Mühleisen: Baden-Württemberg ist rechtmäßiger Eigentümer der Handschriften von St. Peter“ weiterlesen

Warum mittelalterliche Buchbestände intakt zu bewahren sind

Warum mittelalterliche Buchbestände intakt zu bewahren sind von Martin Germann Konservator der Bibliotheca Bongarsiana, Burgerbibliothek Bern Herrn Germann bin ich für die Erlaubnis dankbar, den in der Süddeutschen Zeitung vom 11. Oktober 2006, Seite 16 unter dem Titel “Die abenteuerliche Reise muss ein Ende haben; Eine europäische Odyssee von Fleury nach Karlsruhe, oder: Warum alte … „Warum mittelalterliche Buchbestände intakt zu bewahren sind“ weiterlesen

Benediktineraebte protestieren gegen Ausverkauf

http://www.orden.de/aktuell/index.php?id=587 MÖNCHE BEKLAGEN ZWEITE ENTEIGNUNG Offener Brief an den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg zum geplanten Verkauf alter Klosterhandschriften aus der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe [05.10.2006] Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, die Nachricht über den drohenden Verkauf kostbarer Handschriften aus der Badischen Landesbibliothek schmerzt uns Benediktiner in besonderer Weise. Schließlich stammt ein Großteil der Sammlung aus den in der … „Benediktineraebte protestieren gegen Ausverkauf“ weiterlesen

Gegen die Stuttgarter Beruhigungspille

Wichtige Ausführungen bringt die Badische Zeitung von heute (2.10.): […] 3600 Handschriften, 2000 Musikskripte, 1300 frühe Drucke wird eine “Projektgruppe” auf Verkäuflichkeit prüfen. Kenner geben zu bedenken, dass der Markt die Masse, die zu verauktionieren wäre, nicht verkraften — dass der Aderlass zu einem Einbruch der Preise führen werde. Was und wie viel da letztendlich … „Gegen die Stuttgarter Beruhigungspille“ weiterlesen

Näheres über die Protestveranstaltung auf der Buchmesse

*/”Zu unserer Kultur gehört auch das Gedächtnis”/* (Bundespräsident Horst Köhler am 6. Juni 2006 in Marbach/Neckar) Die Entscheidung des Landes Baden-Württemberg, die Handschriften­sammlung der Badischen Landesbibliothek zu Gunsten des badischen Adelshauses zu versteigern, wird öffentlich hart kritisiert. Am kommenden Samstag, den 7. Oktober findet *um 14.30 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse* im Rahmen des IBLC-Forum … „Näheres über die Protestveranstaltung auf der Buchmesse“ weiterlesen

Schweizer Handschriftenbibliothekare protestierten

Mir wurde freundlicherweise erlaubt, den Text des folgenden Schreibens hier zu veröffentlichen. ARBEITSGRUPPE HANDSCHRIFTEN DES BBS (BBS, Verband der Bibliotheken und der Bibliothekarinnen/Bibliothekare der Schweiz) p. adr.: Dr. Martin Germann, Burgerbibliothek Bern, Münstergasse 63, Postfach, CH-3000 Bern 8 (derzeit Präsident) 27. September 2006 Herrn Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Herrn Günther H. Oettinger Villa Reitzenstein Richard-Wagner-Straße … „Schweizer Handschriftenbibliothekare protestierten“ weiterlesen

Kunsthistorikerverband protestiert gegen Karlsruher Verkaufspläne

Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. aus aktuellem Anlass: Offener Brief: Zum drohenden Verkauf Karlsruher Handschriften An den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg Herrn Günther H. Oettinger Staatsministerium Baden-Württemberg Richard-Wagner-Straße 15 70184 Stuttgart Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, der Verband Deutscher Kunsthistoriker protestiert aufs Schärfste gegen den Plan der baden-württembergischen Landesregierung, kostbare Handschriften aus der Landesbibliothek Karlsruhe zu verkaufen, … „Kunsthistorikerverband protestiert gegen Karlsruher Verkaufspläne“ weiterlesen

Link- und Adressenliste Universitätsarchive in Deutschland

Die folgende Linkliste wurde von Dr. Werner Lengger (Universitätsarchiv Augsburg) zusammengestellt und mit seiner freundlichen Erlaubnis von http://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/archiv/links/universitaetsarchive übernommen. Herzlichen Dank dafür! Die Liste kann und soll von allen Kolleginnen und Kollegen gepflegt werden. Voraussetzung ist die einmalige Registrierung (mit sog. Abonnierung dieses Weblogs) Archiv der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Kopernikusstr. 16 52074 Aachen Tel. … „Link- und Adressenliste Universitätsarchive in Deutschland“ weiterlesen

Archivführer Juden in Bayerisch Schwaben

http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/dda/projekte/doku_juden_schwaben “Dokumentation zur Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben. Bearb. von Doris Pfister. Hrsg. von Peter Fassl. Augsburg 1993 Die Dokumentation zur Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben umfaßt drei Teilbände: einen Archivführer (in zwei Teilen), ein Verzeichnis des jüdischen Hausbesitzes um 1835/40 und eine Bibliographie. Der weitaus größte Teil der Arbeit ist … „Archivführer Juden in Bayerisch Schwaben“ weiterlesen

Festschrift Alfred Haverkamp

Aus Chr. Kluses Weblog http://xpof.blogg.de/eintrag.php?id=87 Neuerscheinung – Campana pulsante convocati Eben erschienen und vor wenigen Stunden feierlich übereignet: Campana pulsante convocati: Festschrift anläßlich der Emeritierung von Prof. Dr. Alfred Haverkamp, hg. von Frank G. Hirschmann und Gerd Mentgen, Trier: Kliomedia, 2005. 614 S. ISBN 3-89890-068-X. Inhalt: Thomas Bardelle: »Papageno« im (W)Elfenland? Vincent Magno Cavallo als … „Festschrift Alfred Haverkamp“ weiterlesen

Chronikalische Sammelhandschrift online

Cod. Pal. germ. 304 Cod. Pal. germ: Historische Notizen aus Augsburg und München (1296-1545) Augsburg 1538-1545 Dieses Werk ist referenzierbar/verlinkbar unter der dauerhaften URL http://digi.ub.uni-heidelberg.de/cpg304 (z.B.: 12v, 20r) Inhalt Einband vorne 1r/v Chronistische Notizen aus Augsburg (1501, 1503, 1545) 2r-17r Ains Erbern Rats, der Stat Augsburg, Zucht- vnd Pollicey Ordnung [Druck 1537] [VD 16, A … „Chronikalische Sammelhandschrift online“ weiterlesen

Archive in Bayern 2, 2005

ARCHIVE IN BAYERN Aufsätze – Vorträge – Berichte – Mitteilungen (ISSN 1618-4777) Band 2 (2005) INHALT Aufsätze Joachim Wild, Hermann Schweiger Die Lehenkanzlei der Grafschaft Ortenburg 13 Gerhard Immler Übernahme des Archivs der Herzöge in Bayern in das Geheime Hausarchiv 25 Maria Rita Sagstetter Die Ausbildung des wissenschaftlichen Archivars in Bayern auf neuer rechtlicher Grundlage … „Archive in Bayern 2, 2005“ weiterlesen

Historischer Atlas von Bayern: Altlandkreis Illertissen

Die vorbereitende Dissertation von Thomas Reich liegt online vor: http://www.opus-bayern.de/uni-augsburg/volltexte/2005/130 [28.8.2020 https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bvb:384-opus-1304] Sie ist der wichtigste wissenschaftliche Beitrag zur Geschichte der Herren von Rechberg in neuerer Zeit. Hinsichtlich der früh- und hochmittelalterlichen Geschichte lehnt sich der Autor völlig unkritisch an die abstrusen Spekulationen von Köpf und Bühler an.

Linkliste des Archivs der RWTH Aachen

Linkliste http://www.histinst.rwth-aachen.de/default.asp?documentId=290 1 Links zur Geschichte der RWTH Aachen 2 Aachener Links 3 Rheinland – Links 4 Archivische Links Links zur Geschichte der RWTH Aachen Virtuelle Geschichte der RWTH (http://www.archiv.rwth-aachen.de/rea) Vergangenheitspolitik der RWTH von 1945 bis 2004. Beschreibung und Ergebnisse eines Forschungsprojekts. (http://www-zhv.rwth-aachen.de/zentral/dez3_pm2005_vergangenheitspolitik.htm) Siehe dazu auch den Aufsatz von Werner Tschacher über Alfred Buntru. (http://www.histinst.rwth-aachen.de/content/1567/Alfred%20Buntru.pdf) … „Linkliste des Archivs der RWTH Aachen“ weiterlesen

Ulmer Geschichtsschreibung im späten Mittelalter

Klaus Graf: ‘Ulmer Annalen’ und ‘Ulmer Chronik’ I. Text des Artikels [Veröffentlicht in: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. 2. Auflage. Bd. 11, Lieferung 5, Berlin/New York 2004, Sp. 1580-1583 (=²VL). 20.6.2020: PDF Die Änderungen beschränken sich im wesentlichen auf die Auflösung von Abkürzungen und Verweisen, der Spaltenwechsel ist angegeben. Auf die Korrektur einer Handschriftensignatur … „Ulmer Geschichtsschreibung im späten Mittelalter“ weiterlesen

Zürcher Dissertationen

Eine (natürlich subjektive) Auswahl von E-Dissertationen der Uni Zürich 2005 http://www.dissertationen.unizh.ch/index2005.html Khan, Sarah Diversa Diversis: Die Visualisierung mittelalterlicher Standespredigten: Eine Untersuchung zu den Bildformen, zur Mnemotechnik und zu den Modi der Unterweisung der scholastischen Predigt am Beispiel der Predigtfiguren aus dem Codex Vindobonensis 5393 Kränzle, Andreas / Ritter, Gerold Ad fontes : Zu Konzept, Realisierung … „Zürcher Dissertationen“ weiterlesen

Historischer Atlas Bayern online

Bände des Historischen Atlas Bayern online http://mdz.bib-bvb.de/digbib/bayern/hab Altbayern Reihe 1, Heft 0: Die bayerische Gerichts- und Verwaltungsorganisation vom 13. bis zum 19. Jahrhundert. Einführung zum Verständnis der Karten und Texte Altbayern Reihe 1, Heft: 1: Das Landgericht Moosburg Altbayern Reihe 1, Heft: 2: Das Landgericht Aichach Altbayern Reihe 1, Heft: 3: Das Landgericht Starnberg Altbayern … „Historischer Atlas Bayern online“ weiterlesen

Archivdatenbank RLP

http://archivdatenbank.lha-rlp.de Zauberei: 27 Treffer. Es gibt keine erweiterte Suche, Trunkierung offenbar mit * (hex* 52 Treffer). Unter den Speyerer Reichskammergerichtsakten fand ich zwei mir unbekannte Belege für Dr. med. Balthasar Eislinger (den Vater des Lic.jur. Balthasar Eislinger, württembergischer Rat). Der erste liest sich ganz amüsant: 1543-1552 Enthält Injurien. In einem Prozeß des Kl. [Eislinger] gegen … „Archivdatenbank RLP“ weiterlesen

Drei Reichsgrundgesetze im Internet

http://westfaelische-geschichte.de “Drei der so genannten “Reichsgrundgesetze” spielten eine herausragende Rolle im konfessionellen und verfassungsrechtlichen Gefüge des Alten Reichs: der Augsburger Reichsabschied (“Augsburger Religionsfrieden”) von 1555 sowie der Osnabrücker Friedensvertrag (“Instrumentum Pacis Osnabrugensis”, IPO) und der Münstersche Friedensvertrag (“Instrumentum Pacis Monasteriensis”, IPM). Letztere beendeten 1648 den Dreißigjährigen Krieg und fixierten als “ewiges Grundgesetz” die politischen Veränderungen … „Drei Reichsgrundgesetze im Internet“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search