Qualitätssicherung in der Mediävistik – oder: Narrenfreiheit für Hans Bayer

Gerade liegt vor mir von Hans Bayer “Godefridus cognomento alemannus”, erschienen in der renommierten Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 126 (2009), S. 166-216. Doch nicht nur Rechtshistoriker bieten diesem Autor eine Publikationsmöglichkeit: Auch im Archiv für Diplomatik 2008 durfte er publizieren. Süffisant verweist das Deutsche Archiv in einer Notiz zu diesem Beitrag auf bisher erschienene … „Qualitätssicherung in der Mediävistik – oder: Narrenfreiheit für Hans Bayer“ weiterlesen

Längste Schutzfrist

Aus INETBIB: Am 13.08.2011 19:41, schrieb Jörg Prante: > Hallo, > > mein Beitrag dazu ist ein Werk aus Österreich. > > http://d-nb.info/361806205 > > Titel Eine besondere Erzeugungsweise der Raumkurs vierter Ordnung > zweiter Art / von Leopold Vietoris > Person(en) Vietoris, Leopold (1891-2002) http://d-nb.info/gnd/119326248 > Verleger Wien : Hölder > Erscheinungsjahr 1916 > … „Längste Schutzfrist“ weiterlesen

Digitalisierte Bücher der UB Bamberg

https://katalog.ub.uni-bamberg.de/ubg-www/Digitalisate Eine ellenlange Liste, aber nur eine Handvoll freier Digitalisate. Außerdem hat da jemand keinerlei Ahnung vom Urheberrecht, sondern übervorsichtig alle Bücher ab ca. 1870 google-like weggeschlossen: Bluntschli, Johann Caspar: ¬Das moderne Völkerrecht der civilisirten Staten : als Rechtsbuch dargestellt / von J.C. Bluntschli. – 2., mit Rücksicht auf die Ereignisse von 1868 bis 1872 … „Digitalisierte Bücher der UB Bamberg“ weiterlesen

PND-Personenmix

Dass die Bearbeiter der PND die erforderliche Sorgfalt in eklatantem Ausmaß vermissen lassen, habe ich schon mehrfach gezeigt. Ein neues Beispiel der überaus schlampigen Arbeitsweise: http://d-nb.info/gnd/133935906 Person Sander, Ferdinand (männlich) Andere Namen Sander, Karl Heinrich Philipp Ferdinand Quelle DbA (WBIS);Parlamentarisches Handbuch für den Deutschen Reichstag und den Preußischen Landtag Lebensdaten 1840-1920 Beruf(e) Politiker Abgeordneter Unternehmer … „PND-Personenmix“ weiterlesen

Wer war J. B. Rothacker?

Andrea Beyer hat auf meine Bitte hin einen kleinen Fundbericht über die Identifzierung des württembergischen Kinder- und Jugendbuchautors “J. B. Rothacker” verfasst. KG Wer war J. B. Rothacker? Von Andrea Beyer Der Name J. B. Rothacker taucht immer wieder im Zusammenhang mit Sagensammlungen auf. Aber wer war das eigentlich? Erster Blick ins World Biographical Information … „Wer war J. B. Rothacker?“ weiterlesen

Hallo, Personennamensnormdatei-Pfleger, gehts noch?

“nach intensiven studien historischer quellen habe ich herausgefunden, daß Johann von Dalberg, galeonsfigur des Deutschen Frühhumanismus, 1455 in Oppenheim geboren, unter Churfürst Philipp von der Pfalz als Kanzler der Pfalz und Bischof von Worms vor seinem klerikal-feudalen interessen zuliebe offiziell behaupteten tod anno 1503 auch als Johann Virdung gewirkt und danach als Johann Virdung und … „Hallo, Personennamensnormdatei-Pfleger, gehts noch?“ weiterlesen

Personen-Norm-Datei arbeitet grob fahrlässig

Es geht nicht nur um Lorenz Fries, aber das folgende ist schlimm genug. http://d-nb.info/gnd/118536028 Straßburger Arzt und Würzburger Sekretär sind definitiv zwei Personen. War wohl wieder die unfähige BSB München, die bei den Straßburger Drucken im VD 16 die falsche PND vergeben hat: 118536028 Der Schaden ist unübersehbar: einer der wichtigsten Landes-Chronisten des 16. Jahrhunderts, … „Personen-Norm-Datei arbeitet grob fahrlässig“ weiterlesen

“Sagen rund um Stuttgart” (1995) sind online

Dank des freundlichen Entgegenkommens des Verlegers konnte ich meine “Sagen rund um Stuttgart” (Braun Verlag: Karlsruhe 1995) durch GINDOK scannen und einstellen lassen: http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2009/13809 [3.1.2019 http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn:nbn:de:hebis:30-1138098] Das PDF ist mit unkorrigierter OCR versehen. Einige Kostproben aus http://www.histsem.uni-freiburg.de/mertens/graf/sagslg.htm Stuttgart: Das mutige Heer in Stuttgart (1785 aufgezeichnet vom Gymnasiasten Hegel, dem späteren Philosophen) Samstags den 9 Julii. … „“Sagen rund um Stuttgart” (1995) sind online“ weiterlesen

Sprichwörtliches: Den Galgen sagt der Eichele

Den Galgen! sagt der Eichele Dieses ist eine echte Eßlinger Redensart. Herzog Ulrich von Wirtemberg belagerte die Stadt; da riefen sie hinein: “man solle sie aufgeben.” Ein gewißer Eichele antwortete: “den Galgen wollen wir euch geben!” dahero noch heutiges Tages das Sprichwort umgeht: “den Galgen sagt der Eichele.” (156) Liest man in meinen (demnächst online … „Sprichwörtliches: Den Galgen sagt der Eichele“ weiterlesen