Gedanken über Open Access in der ZfBB

http://dhd-blog.org/?p=4412 “Erfrischend deutlich äußern sich Felix Lohmeier und Jens Mittelbach zur Frage von Open Access. OA sei eine Verpflichtung für die Bibliothek. Kritisch wird die Rolle der Bibliotheken analysiert, die sich zum “Erfüllungsgehilfen der Monetarisierung” der Information durch pay walls gemacht (210) und sich zu lang auf “die dysfunktionalen Strukturen der deutschen Bibliotheksverbünde” (ib.) verlassen … „Gedanken über Open Access in der ZfBB“ weiterlesen

Wie der Klostermann-Verlag die historische Überlieferung manipuliert

In dem Interview, das Sabine Baumann mit mir 2004 für die ZfBB führte, fehlte eine Seite: http://zs.thulb.uni-jena.de/servlets/MCRFileNodeServlet/jportal_derivate_00239589/j04-h4-per-2.pdf Reaktion der ThULB Jena: “eine Überprüfung mit dem Klostermann-Verlag hat ergeben, dass die „leere“ Seite eine vollseitige Werbeanzeige war. Diese ist vom Verlag durch einen Platzhalter ergänzt worden und das PDF ausgetauscht.” Selbstverständlich müssen bibliothekarische Fachzeitschriften 1:1 digitalisiert … „Wie der Klostermann-Verlag die historische Überlieferung manipuliert“ weiterlesen