Mehr zu den Verkäufen aus der Hofbibliothek Sigmaringen

Weiterführung der unter http://archiv.twoday.net/stories/843565802 begonnenen Berichterstattung. Die Leiterin der Hofbibliothek Sigmaringen Frau Hähnel, die mich früher freundlich unterstützt hatte, lehnte ein Hintergrundgespräch mit mir ab und erklärte lediglich, es sei alles mit dem Denkmalpflegeamt geklärt. Anscheinend handelt es sich um den ersten Verkauf dieser Art aus der Hofbibliothek in letzter Zeit. Da das Regierungspräsidium Tübingen … „Mehr zu den Verkäufen aus der Hofbibliothek Sigmaringen“ weiterlesen

GW-News mit brisantem Detail: Beginnt die Verscherbelung der Hofbibliothek Sigmaringen?

“Dear all, Here are some incunabula news again. – The long-awaited final instalment of the Bibliothèque nationale de France incunabula catalog is out: Catalogue des incunables (CIBN), Tome I Fasc. 4: E-G et supplément, Paris: BN, 2014 (ISBN 978-2-7177-2561-2), again featuring quite a lot of hitherto unrecorded items. Excellent bibliographical work as usual, thanks to … „GW-News mit brisantem Detail: Beginnt die Verscherbelung der Hofbibliothek Sigmaringen?“ weiterlesen

Monastisches – #histmonast

Die Klösterlichem gewidmete Tumblr-Bilderreihe zum “Weekend” (saloppes Französisch für: Wochenende) kann niemand anderem als der unermüdlichen Maria Rottler dediziert werden. http://archivalia.tumblr.com/tagged/histmonast Unser Bild zeigt den Weißenauer Prämonstratenser Rufillus ca. 1200 aus einer Handschrift der Bodmeriana, die von der Hofbibliothek Sigmaringen ca. 1948 verscherbelt wurde. Unfassbar, dass der Ausverkauf nun weitergeht: http://archiv.twoday.net/stories/876868418 Mehr Tumblr-Tags: http://archiv.twoday.net/stories/640155586

Große Handschriftenbestände in deutscher Adelshand

Schloss Anholt, Fürstlich Salm-Salm’sche Bibliothek Bei http://www.handschriftencensus.de/hss/Schloss_Anholt höchste Signatur Ms. 80. Im alten Inventar 109 Nummern, davon 27 eher Archivgut https://archive.org/stream/inventaredernic02kommgoog#page/n97/mode/2up Ohne Eigentümerkennzeichnung im Handschriftencensus Westfalen (nicht online) erfasst. Arolsen, Waldeckische Hofbibliothek ? Schloss Erpernburg bei Büren, Archiv der Freiherrn von und zu Brenken Bei http://www.handschriftencensus.de/hss/Schloss_Erpernburg_(bei_Bueren) höchste Signatur Ms. 100 Im alten Inventar 26 Nummern … „Große Handschriftenbestände in deutscher Adelshand“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search