Historisches Lexikon Bayerns nach wie vor Murks

http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_45391 Was dieser Text wohl soll? – Ohne bibliographische Angaben/Links der exemplarisch erwähnten Werke – mit allzu dürftiger Bibliographie, siehe etwa Müller 2004 http://www.handschriftencensus.de/11166 – ohne Nennung des Verfasserlexikons oder des Handschriftencensus – ohne Liste von Digitalisaten wichtiger Fürstenspiegel – ohne Abbildung – ohne Kennzeichnung, dass die Arbeit von Singer (auf MDZ-Server!) online verfügbar ist! … „Historisches Lexikon Bayerns nach wie vor Murks“ weiterlesen

Immer wieder: Enzyklopädieprojekte, die nichts von der Wikipedia gelernt haben

Erst heute sah ich beim Aufräumen einen ungeöffneten Brief des bayerischen Landtags, der ohne nähere Begründung meine Beschwerde über die Bayerische Staatsbibliothek als Betreiberin des Historischen Lexikons Bayerns zurückgewiesen hat: http://archiv.twoday.net/stories/28712184 Der Landtag nimmt also trotz Guttenberg keinen Anstoß an einem glasklaren Verstoß gegen alle wissenschaftliche regeln, indem substantielle Hinweise ohne Kennzeichnung des Urhebers für … „Immer wieder: Enzyklopädieprojekte, die nichts von der Wikipedia gelernt haben“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search