1,2 Mio. Seiten aus dem Stadtarchiv Köln im Barbarastollen

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/1465406.html Aus dem eingestürzten Historischen Stadtarchiv in Köln können offenbar 1,2 Millionen Seiten rekonstruiert werden. Die Seiten seien als Sicherungskopien auf Mikrofilmen in einem alten Erzstollen in der Nähe von Freiburg gelagert, sagte der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, am Freitag in Berlin. Zu dem Bestand in dem Erzstollen gehörten … „1,2 Mio. Seiten aus dem Stadtarchiv Köln im Barbarastollen“ weiterlesen

English News on the Cologne Archive Collapse

Summary VI at Salon Jewish Studies Blog ( http://board-js.blogspot.com/2009/03/summary-cologne-archives-collapse-viii.html ) Cologne Historical Archive’s head getting criticism concering copyright statement (Koeln.de March 16th 2009 via Archivalia) Director of the Cologne Historical Archive is now getting criticism concerning the copyright statement. Since March 7th, the initiative “Digital Historical Archive Cologne” offers the opportunity to upload copies of … „English News on the Cologne Archive Collapse“ weiterlesen

Sebastian Post twitterte vom Westfälischen Archivtag

http://twitter.com/Sebastian_Post Super! Vielen Dank! Auszüge zum Stadtarchiv Köln: Viele Schutzfilme konnten geborgen werden: Kontakt bzgl. Barbarastollen m. Bund besteht dennoch. Problem: Filme teilweise älter. Findmittel komplett erhalten. Sammlung v. Digitalisaten im Netz steht man nicht! ablehnend gegenüber. Jedoch nach Absprache m. Archiv! Arbeitskraft bzw. Hilfe wird noch lange benötigt werden. Klar ist: Das Gedächtnis der … „Sebastian Post twitterte vom Westfälischen Archivtag“ weiterlesen

Barabarastollen nur für Archivgut?

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,611647-2,00.html http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,druck-611647,00.html thematisiert – wenig originell dieser Tage – die Sicherungsverfilmung des Bundes. “Objektiv lässt sich schwer sagen, was wichtig ist”, sagt Oberarchivar Martin Luchterhandt, Vorsitzender des Auswahlausschuss. Also wird abgefilmt, was die Landesarchive hergeben: Statistiken, Gerichtsakten, Gesetzestexte. Spektakuläre Beispiele lassen sich unter den Aufnahmen finden, doch in der Breite konservieren die Fässer das Vermächtnis … „Barabarastollen nur für Archivgut?“ weiterlesen

Stadtarchiv Köln: Beispiel für den Presse-Unsinn

Auf Sicherheitskopien der Stücke kann das Stadtarchiv nicht zurückgreifen: Die Direktorin des Archivs, Bettina Schmidt-Czaia, wies darauf hin, dass von den Beständen fast noch nichts digitalisiert worden sei. Schreibt die FTD und ignoriert die anderen Meldungen über die umfangreichen Mikroverfilmungen (Barbarastollen 1,2 Mio. Aufnahmen, wohl jünger und besser: FamilySearch, Hill Library). http://archiv.twoday.net/stories/5564219 http://archiv.twoday.net/stories/5562211 http://archiv.twoday.net/stories/5562539

Stadtarchiv Köln: Haupturkundenarchiv gerettet

Wie aus Kreisen Kölner Archive zu vernehmen war, konnten bereits das Haupturkundenarchiv der Reichsstadt sowie einige zur Benutzung bereitgestellte Schätze gerettet werden. (Die Urkunden der Stifts- und Klosterarchive sind leider noch nicht unter den geretteten Beständen.) Die Koordinierung der Kölner Archive und die bisher eingeleiteten Rettungsmaßnahmen laufen den Umständen entsprechend gut. Es ist mit Sicherheit … „Stadtarchiv Köln: Haupturkundenarchiv gerettet“ weiterlesen

Urkunden gerettet

„Die Dokumente, die in die Baugrube stürzten, sind vermutlich unwiederbringlich verloren“, erklärt Ulrich Soenius, Direktor des Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchivs. Heute Morgen rettete Soenius gemeinsam mit Feuerwehrleuten, Mitarbeitern des Technischen Hilfswerks und Archivaren kistenweise Akten aus einem nicht zerstörten Anbau des Magazins: „Mittelalterliche Urkunden wurden im Keller in Hängeschränken aufbewahrt, Unterlagen aus dem 19. und 20. Jahrhundert … „Urkunden gerettet“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search