Fall Kinski: Gastkolumne bei Schirachs Einspruch

Ansichten eines Archivars zum Fall der Krankenakte von Klaus Kinski: http://www.schirach.de/einspruch/?p=28 [Inzwischen offline, Text siehe Kommentar] Siehe auch http://www.net-tribune.de/article/r040808-02.php Mein Beitrag (ich hoffe auf rasche Berichtigung meines Vornamens) wurde seit heute Morgen bereits 1800mal gelesen.

Die Ahnungslosigkeit des Herrn Dix

Diese Antwort des Berliner Datenschutzbeauftragten Dix in einem Interview zum Fall Kinski muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Im Zeitraum von zehn Jahren nach dem Tod der Person darf die Akte nur mit Einwilligung der Angehörigen offengelegt werden. Danach können die Akten nach den Regeln des Archivrechts genutzt werden, es sei denn, … „Die Ahnungslosigkeit des Herrn Dix“ weiterlesen