Gedanken zu Ebay und Archivgut (2)

Wen geht das Thema an? Uns alle! Wer ist betroffen? öffentliche und private Archive Archivare Genealogen Bürger Verbände und Vereinigungen (VdA, Archivreferentenkonferenz usw.) Was kann man tun? Wenn Bürger bei Ebay oder auch in Antiquariatskatalogen “Archivgut” (genuin öffentliches Archivgut oder genuin privates Archivgut von Interesse für öffentliche Archive) sollten sie dem zuständigen Archiv oder den … „Gedanken zu Ebay und Archivgut (2)“ weiterlesen

Gedanken zu Ebay und Archivgut (1)

Was unterscheidet Ebay vom traditionellen Antiquariats- und Autographenhandel? Auf Ebay tummeln sich Laienverkäufer, die ein Archivale nicht annäherend so professionell beschreiben können wie ein ausgebildeter Antiquar oder Autographenhändler. Link ist ein Beispiel für eine Beschreibung, mit der man als Archivar nichts anfängt: “Gut erhaltenes, 4-seitiges Schriftstück aus dem Jahr 1685 mit drei schwarzen Lacksiegeln.” Auf … „Gedanken zu Ebay und Archivgut (1)“ weiterlesen

Kirchenbuch bei Ebay – innerer Monolog

Mich erreichte soeben eine Mail, in der es heisst: “Ich wende mich an Sie, weil ich gern Ihr Archivalia-Weblog lese und sonst nicht weiß, wer mir diese Frage beantworten würde. Es würde meiner persönlichen Einstellung zuwiderlaufen, wenn eine Privatperson Kirchenbücher erwerben kann, die in ein öffentlich zugängliches Archiv gehören. Es soll sich um die Gemeinde … „Kirchenbuch bei Ebay – innerer Monolog“ weiterlesen

Gestohlenes Archivgut – erste Hilfe. Oder: Ist der Edle Käufer womöglich der Dumme?

Wenn entfremdetes Archivgut (gestohlen oder z.B. aus einem Umzugstransportwagen gefallen) auftaucht, ist es sinnvoll, sich möglichst rasch über die Rechtslage im klaren zu werden. Auch kleinere Archiv sollten sich das Buch von Dieter Strauch, Das Archivalieneigentum (1998) anschaffen, das es bereits für sehr wenig Geld auch gebraucht (ab 9 Euro) gibt. ISBN 3486563769 ISBN 3792717034 … „Gestohlenes Archivgut – erste Hilfe. Oder: Ist der Edle Käufer womöglich der Dumme?“ weiterlesen