Nibelungen in Karlsruhe

Heute ist im Badischen Landesmuseum die Ausstellung „Das Nibelungenlied und seine Welt“ eröffnet worden. Das Badische Landesmuseum Karlsruhe präsentiert erstmals die drei bedeutendsten Handschriften des Nibelungenliedes im Original. Darunter die älteste Schrift aus dem 5. Jahrhundert über das Heldenepos. vermeldet die gestrige Ausgabe der netzeitung Laufzeit der Ausstellung, Öffnung, Führungstermine, Katalogbestellung u.v.a.m. sind der Homepage … „Nibelungen in Karlsruhe“ weiterlesen

Neues zu den Nibelungen

Joachim Heinzles Artikel zu den Funden in Zwettl, der in der FAZ gekürzt erschien, kann in Literaturkritik.de vollständig nachgelesen werden. Die Diskussionen im April in der Liste MEDIAEVISTIK sind nun in deren Listenarchiv einsehbar. Der Haupteintrag zum Thema in diesem Weblog Die geheimen Tagebücher der Nibelungen aus Zwettl führt mit 1070 Treffern die Zugriffsstatistik von … „Neues zu den Nibelungen“ weiterlesen

Die geheimen Tagebücher der Nibelungen aus Zwettl

In Ergänzung unserer früheren Meldung muss wohl festgestellt werden, dass alles dafür spricht, dass der Ansicht des Marburger Nibelungenliedexperten Professor Joachim Heinzle beigepflichtet werden muss, der die Fragmente in das 13. Jahrhundert datiert und einen Bezug zum Nibelungenstoff (gute Linksammlung zum Nibelungenlied bei MEDIAEVUM.de) nicht erkennen kann. Es könne sich allerdings um eine zweite Fassung … „Die geheimen Tagebücher der Nibelungen aus Zwettl“ weiterlesen

Nibelungenlied-Fund in Zwettl

SPIEGEL ONLINE hat die Stiftsarchivarin von Zwettl, Charlotte Ziegler, über ihren merkwürdigen Fund zum Nibelungenstoff interviewt (mit Abbildung eines Fragments). Es bleibt abzuwarten, wie sich die Experten zu den Prosafragmenten angeblich aus dem 12. Jahrhundert äußern. Siehe auch die Meldung (mit weiteren Hinweisen) in http://Kirchenarchive.at. Update hier!

Zugriffs-Statistik von ARCHIVALIA

http://archiv.twoday.net/mostread Eine frühere hier. Inzwischen haben die Bildersuchmaschinen die lange führenden Zwettler Nibelungen überholt. 1692 Bildersuchmaschinen 1667 Die geheimen Tagebücher der Nibelungen aus Zwettl 818 Deutsche Archivbibliotheken mit Internetkatalogen 817 Gefahren durch Schimmelpilze 693 Reichsdeputationshauptschluss Aus den Referrers ergibt sich, dass Google und andere Suchmaschinen das Gros der Zugriffe verursachen, Links von anderen Seiten spielen … „Zugriffs-Statistik von ARCHIVALIA“ weiterlesen

Zwettls Alptraum im Sommerloch

Immer neue Rechthaberei dringt aus dem Waldviertel zu uns, nun via Stimme.de. Die „Entdeckerin“ Charlotte Ziegler hat sich eine neue Verbündete gesucht. Die von Heinzle zum „Beweis“ des Erec-Textes angeführten Worte grisir wis (graue und weiße Haare) stehen nach Angaben von Ziegler gar nicht auf den völlig vergilbten Fragmenten. Das in Folge von ihm angenommene … „Zwettls Alptraum im Sommerloch“ weiterlesen

Kirchenarchive in Österreich

ARBEITSGEMEINSCHAFT DER DIÖZESANARCHIVE ÖSTERREICHS A-3100 St. Pölten, Domplatz 1 Sehr geehrte Damen und Herren! Es ist mir eine Freude, Sie zur am Montag, den 31. März 2003, um 10.00 Uhr stattfindenden Pressekonferenz im Club Stephansplatz 4 (1010 Wien, Stephansplatz 4) herzlich einzuladen. Es geht um die Bedeutung der kirchlichen Archive Österreichs als Hüter des europäischen … „Kirchenarchive in Österreich“ weiterlesen