Semiautomatische Katalogisierung und Normdatenverknüpfung mit Zotero im Index Theologicus

Timotheus Chang-whae Kim und Philipp Zumstein zeigen, “wie derzeit das Literaturverwaltungsprogramm Zotero innerhalb des Index Theologicus genutzt wird, um unselbstständige Literatur in einem bibliothekarischen Katalogisierungssystem zu erfassen. Die modulare und flexible Architektur der Open Source Software erlaubt es, die bereits kollaborativ zusammengetragene Programmierarbeit zur Datenextraktion mitzunutzen. Das vorgestellte semiautomatische Verfahren bringt auch bei der Verknüpfung … „Semiautomatische Katalogisierung und Normdatenverknüpfung mit Zotero im Index Theologicus“ weiterlesen

Online-Bibliographien bitte möglichst benutzerunfreundlich anlegen!

Wichtige Tipps: * Literaturangaben möglichst leseunfreundlich aneinanderreihen, keine neue Zeile – auch online müssen wir Platz sparen! * Vornamen unbedingt abkürzen, das ist eine Challenge für alle, die Vornamen angeben wollen oder müssen … * Auch sonst möglichst viele Abkürzungen verwenden! Es ist lehrreich, sie nachzuschlagen. * Online-Nachweise vermeiden. Es stärkt die Informationskompetenz, wenn der … „Online-Bibliographien bitte möglichst benutzerunfreundlich anlegen!“ weiterlesen

7000 ausgewählte Datensätze zur Fachliteratur der Kinder- und Jugendliteratur mit deutschsprachigen Metadaten der Erscheinungsjahre ab 2005

Von Birgit Dankert: https://www.zotero.org/groups/2397002/sesam2005_-_fachliteratur_der_kinder-_und_jugendliteratur_ab_2005? Vgl. https://birgitdankert.de/Datenbank-Sesam2005

Zu den Handschriften der Hofbibliothek Sigmaringen. Über adeliges Sammeln im 19. Jahrhundert

Schön, selten, kostbar und interessant aber müssen die Manuskripte sein!! (Fürst Karl Anton von Hohenzollern) Über die Geschichte der Fürstlich Hohenzollernschen Hofbibliothek Sigmaringen, die über keine eigene Website verfügt, erwartet man am ehesten Aufschluss im “Handbuch der historischen Buchbestände”. Dort schreibt der langjährige Betreuer Peter Kempf aber nur knapp (Stand 1991): “Als Fürst Joseph von … „Zu den Handschriften der Hofbibliothek Sigmaringen. Über adeliges Sammeln im 19. Jahrhundert“ weiterlesen

Bibliographies on archival science and records management

“Hello! I am listing bibliographies on archival science and records management. Below is my list. If you know other bibliographies please let me know. Many thanks in advance 🙂 Paper: 1. J. Pakulski, R. Piechota, B. Ryszewski, Bibliografia archiwistyki polskiej do roku 1970, A. Tomczak (ed.), Warsaw 1984. 2. Writings on Italian Archival Survey. Bibliographical … „Bibliographies on archival science and records management“ weiterlesen

Bibliographische Datenbank zur Geschichtsdidaktik auf historicum.net

http://zkbw.blogspot.de/2015/10/neue-datenbank-zur-geschichtsdidaktik.html Der übliche Murks aus München. Heutzutage macht man so etwas auf Zotero oder Mendeley, und Links sollten anklickbar sein, und einen Online-Filter sollte es auch geben. Ich sehe keine Expertmöglichkeit in Literaturverwaltungsprogramme, eine Nachnutzung als Open Data gibts nicht. Via http://zkbw.blogspot.de/2015/10/neue-datenbank-zur-geschichtsdidaktik.html

Erster Artikel im Mega-Open-Access-Journal Collabra erschienen

http://www.collabra.org/articles/10.1525/collabra.18 Der Artikel aus dem Bereich Psychologie dokumentiert den Peer-Review-Prozess mit den Gutachten. In den Anmerkungen werden DOIs oder normale URLs angegeben, eine automatische Suche z.B: in Google Scholar wird anders als in anderen Plattformen nicht eingeleitet. Wann wird es eigentlich üblich werden, dass die Referenzen der Artikel in einem Literaturverwaltungsprogramm mit öffentlichen Gruppen wie … „Erster Artikel im Mega-Open-Access-Journal Collabra erschienen“ weiterlesen

Lies 14 Aussagen über das Siwiarchiv und staune!

http://www.siwiarchiv.de Glückwunsch an das Siwiarchiv zum dreijährigen Geburtstag! Wenn ein Internetjahr zehn Lebensjahre sind, ist es 30 und längst kein Teenager mehr. Die aus diesem Anlass ausgerufene Blogparade widmet sich der Nabelschau: “worüber sollte siwiarchiv wie bloggen? Was waren die besten, was die nicht so guten Einträge?” Aus den folgenden Aussagen sind meine Antworten auf … „Lies 14 Aussagen über das Siwiarchiv und staune!“ weiterlesen

Wer wird das Yahoo-Directory vermissen?

Laut http://www.seo-united.de/blog/internet/die-akte-yahoo-directory-wird-geschlossen-229.htm wird das Yahoo-Directory zum Jahresende geschlossen. 2011 hatte Google sein im wesentlichen auf DMOZ beruhendes Directory dicht gemacht: http://searchenginewatch.com/article/2096661/Google-Directory-Has-Been-Shut-Down Ebenfalls 1011 schloss INTUTE http://www.intute.ac.uk Es wird ebenso wie das Yahoo-Directory auf http://www.refseek.com/directory/directories.html gelistet. Ende 2013 wurde die Deutsche Internetbibliothek eingestellt und aus dem Netz genommen: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Internetbibliothek ?s=internetbibliothek Leider haben uns auch die guten … „Wer wird das Yahoo-Directory vermissen?“ weiterlesen

Ank./CfP: Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen (Workshop, Wien, 10.11.2014) | #wbgavie

Montag, 10. November 2014 (ganztägig) Universität Wien Veranstalter: Institut für Österreichische Geschichtsforschung, Wien Organisation: Maria Rottler (Regensburg), Thomas Stockinger (Wien) Weblogs gewinnen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen [1] inzwischen auch im deutschsprachigen Raum zunehmend an Bedeutung [2]. Sie erlauben es, schnell und kostenlos zu publizieren und schaffen so in niederschwelliger Weise Öffentlichkeit. Dabei können sie ganz … „Ank./CfP: Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen (Workshop, Wien, 10.11.2014) | #wbgavie“ weiterlesen

Frau Dr. Brigitte Pfeil: Ist nicht wahr, oder?

So etwas macht mich ausgesprochen wütend: ?s=handschriftenkatalogeonline Wenn sich WissenschaftlerInnen nicht gegen CMS-Fuzzys durchsetzen können mit einem Anliegen, das schon in den 1990er Jahren selbstverständlich sein sollte. BEI URL-ÄNDERUNG WEITERLEITUNG EINRICHTEN. ich habe http://www.uni-kassel.de/ub/historisches-erbe/sondersammlungen/handschriftenkataloge.html auf http://archiv.twoday.net/stories/453138863 geändert. Eine solche Liste gehört schon längst nicht mehr allein in die Hand einer Privatperson! Sie sollte auf Zotero … „Frau Dr. Brigitte Pfeil: Ist nicht wahr, oder?“ weiterlesen

Hiltmann über Heroldskompendien online

http://dhdhi.hypotheses.org/2157 Unter den neu kostenlos ins Netz gestellten Pariser Historischen Studien ist auch die erst 2011 erschienene Studie von Torsten Hiltmann über (überwiegend französische) Heroldskompendien: http://www.perspectivia.net/content/publikationen/phs/hiltmann_heroldskompendien Mit Hiltmann stand ich wiederholt virtuell in Kontakt, zunächst in einem Mini-Mailverteiler zu Heroldsfragen, dann auch wegen Heraldica Nova, wo ich ja meinen Beitrag zu Franziskanernekrologien nochmals verbreiten durfte, … „Hiltmann über Heroldskompendien online“ weiterlesen