Wer hat sich das Abkürzen von Autorenvornamen ausgedacht?

https://scilogs.spektrum.de/wild-dueck-blog/hundemarken-fuer-wissenschaftler/ Gunter Dueck schreibt über ORCID: „Wer hat sich das Abkürzen bloß ausgedacht? Es müssen Biochemiker oder Astronomen gewesen sein, weil dort das ganze Labor oder die Galaxie Mitautor sein kann und dann die Titelseite zu lang wird.“ Aus wissenschaftsgeschichtlicher … Weiterlesen

Nachlässe nach Vornamen geordnet

http://www.archiv.sachsen.de/cps/bestaende.html?oid=12.02 Mit dem Smartphone kann man die Benutzung der Beständeübersicht des Hauptstaatsarchivs Dresden vergessen, aber wenn man mit dem Desktop-Rechner die Seite anschaut, stellt man fest, dass die Nachlassgeber nach Vornamen geordnet sind, obwohl ein bequemes Browsen die Ordnung nach … Weiterlesen

Hugo Spechtshart von Reutlingen, ein Gelehrter des 14. Jahrhunderts, und seine Familie

Seit meiner Dissertation 1987 ist mir Hugo von Reutlingen ein Begriff. Sein naher Verwandter Konrad Spechtshart lehrte in Erfurt, was ich Sönke Lorenz für seine Arbeit über die Erfurter Hochschule mitteilen konnte. Dank meiner Mutter, die Russisch konnte, erhielt ich … Weiterlesen

„Boppo grauffe zuo berg“ – Notiz zu Konrad Grünenbergs Wappenbuch

Hans Peter Seibold: Woher kommt das Wappen der Stadt Ehingen? In: Schwäbische Heimat 71 (2020), S. 188-193 ist ein ungewöhnlich qualitätloser Beitrag im Vergleich zum sonstigen Niveau dieser Hefte, ein Artikel, der weder heraldisch noch genealogisch Beachtung verdient. Dem Autor … Weiterlesen

Außerordentlich schlecht erforscht: das Zisterzienserkloster Königsbronn bei Heidenheim

Über die 1303 von König Albrecht I. gegründete und 1553 vom Herzogtum Württemberg säkularisierte Zisterze Königsbronn (lateinisch: Fons regis oder ähnlich), die im Dreißigjährigen Krieg einige Jahre als katholische Institution wiederauflebte (1630/32 und 1634/48), existiert keine befriedigende moderne Darstellung. Es … Weiterlesen

Weitere Schriften von Dr. med. Otto Schellong (1858-1945) online

Auf Wikisource sind 30 der 75 Schriften des Mediziners und Ethnologen (GND), darunter alle wichtigen ethnologischen Arbeiten zu Papua-Neuguinea, jetzt mit Digitalisaten nachgewiesen: https://de.wikisource.org/wiki/Otto_Schellong Über den Großvater meines Trauzeugen liest man in der Wikipedia: „Mit dem Häuptling Makiri schloss er … Weiterlesen

Neuer Service GRO.publications fehlgestartet

https://www.sub.uni-goettingen.de/sub-aktuell/einzelansicht/neuer-service-gropublications-gestartet/ https://publications.goettingen-research-online.de/ Was das Führen persönlicher Publikationslisten mit Open Access zu tun hat (der Service der SUB Göttingen wird im Rahmen der Open-Access-Woche vorgestellt), erschließt sich mir nicht. Es ist schon verfehlt, solche Metadaten mit CC-BY auszuzeichnen, und die Einschränkung … Weiterlesen

Die Quellen von Emil Bayer „Sagen der Heimat zwischen Albuch und Ries“ (1960)

Für eine Neuausgabe von Emil Bayers „Sagen der Heimat zwischen Albuch und Ries“ (Aalen 1960) habe ich versucht, seine Quellen zu ermitteln. [16.12.2019 Die Neuausgabe erschien im Dezember 2019: https://archivalia.hypotheses.org/109619] Der gebürtige Elsässer Emil Bayer (1889-1971)1 wirkte – mit kriegsbedingten … Weiterlesen

Der Inkunabelkatalog der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart (2018) weist erhebliche Mängel auf

Die Inkunabeln der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. Beschrieben von Armin Renner unter Mitarbeit von Christian Herrmann und Eberhard Zwink. Geleitwort von Hannsjörg Kowark †. 4 Bände. Wiesbaden: Harrassowitz 2018 (= Inkunabeln in Baden-Württemberg 5). 2894 S., 80 farbige Abb. ISBN 978-3-447-11075-4 … Weiterlesen

Daenerys, räum dein Zimmer auf

Über kuriose Vornamen berichtet anhand der Datenbank der Gesellschaft für deutsche Sprache die SZ: https://www.sueddeutsche.de/panorama/vornamen-kindernamen-1.4502405 Auch die FAZ nimmt sich des Themas an (Summerloch is coming): https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/besondere-vornamen-liste-mit-exotischen-babynamen-veroeffentlicht-16256805.html „Game of Thrones“: Mütter schämen sich jetzt, ihr Kind Daenerys genannt zu haben. … Weiterlesen

Die Schwäbisch Gmünder Familie Bettenhart (13.-15. Jahrhundert)

Nur wenige Belege sind für die angesehene Gmünder Familie Bettenhart/Betenhart verfügbar, aber da außer den Nachweisen in den fünf Gmünder Regestenwerken von Alfons Nitsch und Albert Deibele, die jetzt alle in Heidelberg online sind,1 noch einige weitere, recht aufschlussreiche Nachrichten … Weiterlesen

Abwechslungsreiche Gemüseküche – ein sehr kurzer Blick in die altbackene Welt deutscher öffentlicher Bibliotheken

Frau Wiesenmüller möge mir verzeihen, aber was sie da mit Belinda Woppowa zur Katalogisierung in öffentlichen Bibliotheken zusammengeschrieben hat, ist für mich aus Benutzersicht ziemlich uninteressant. Es gibt bisher kaum Literatur zu diesem Thema, das aber nach Ansicht der Autorinnen … Weiterlesen

Die Schwäbisch Haller Gelehrtenfamilie Widmann

Ich legte an: https://de.wikipedia.org/wiki/Widmann_(Gelehrtenfamilie) Seit 2008 lungert auf historicum.net die Fehlinformation herum, der Syndikus Dr. Georg Rudolf Widmann sei der Bearbeiter des 1599 in Hamburg erschienenen Faustbuchs. https://www.historicum.net/purl/jdzvc/ (Katrin Moeller) Schlimm sieht es auch mit der GND aus. Wenn man … Weiterlesen