Landesgeschichtliche Monographien in Deutschland 2019/2020: so gut wie kein Open Access

Open Access (OA) ist längst nicht mehr nur ein Thema im Bereich der Zeitschriftenpublikation. Im Bereich der Geschichtswissenschaft gibt es in Deutschland bei Monographien so gut wie keine Open-Access-Publikationen. Einen wichtigen Teilbereich stellt die Publikationstätigkeit auf dem Feld der Landesgeschichte dar. Hier sieht es in Sachen OA sehr schlecht aus. Anhand der Internetauftritte der Historischen … „Landesgeschichtliche Monographien in Deutschland 2019/2020: so gut wie kein Open Access“ weiterlesen

Plagiatsjäger beanstanden von der Leyens Doktorarbeit

[Nachtrag: Wie ich meine eher ein leichter Plagiatsfall: http://archiv.twoday.net/stories/1022476226 ] http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/von-der-leyen-vroniplag-wirft-ministerin-plagiate-vor-a-1054869.html Die Mitglieder des Netzwerks VroniPlag – benannt nach Edmund Stoibers Tochter Veronica Saß, die durch die Recherchen der Plagiatsjäger 2012 ihren Doktortitel verlor – berichten, sie hätten die 62 Textseiten der insgesamt 70 Seiten langen Dissertation gesichtet. „Im üblichen Vier-Augen-Sichtungsprozess“ habe man dabei „37 … „Plagiatsjäger beanstanden von der Leyens Doktorarbeit“ weiterlesen

Doktoranden in der Rechtswissenschaft: Unbetreut ins Plagiatselend?

Alexander Hartmann kommentiert das Urteil des VG Freiburg, das die Entziehung des Doktorgrads der Stoiber-Tochter und Namensgeberin des Vroniplag-Wikis für rechtens befand. http://www.jurabilis.de/2012/12/01/Doktoranden-in-der-Rechtswissenschaft:-Unbetreut-ins-Plagiatselend Es ist richtig, dass die mangelnde Betreuung keine Entschuldigung für Frau Saß sein kann. Ebenso richtig erscheint mir jedoch, dass, wenn der Vortrag der Klägerin zutrifft, von einer angemessenen „Betreuuung“ der Doktorarbeit … „Doktoranden in der Rechtswissenschaft: Unbetreut ins Plagiatselend?“ weiterlesen

Der Endinger Hexenprozess gegen Anna Trutt von 1751

Am 19. Oktober 2012 referierte ich in Endingen über eine der letzten Hexenhinrichtungen in Deutschland (Ankündigung). Der Vortrag war gut besucht, die Aufnahme in Endingen liebenswürdig, sogar der Bürgermeister sprach ein paar Worte und lauschte meinen Ausführungen. Viele interessierte Fragen aus dem Auditorium wurden anschließend gestellt, bevor ein kleiner Empfang den Abend erfreulich abrundete. Die … „Der Endinger Hexenprozess gegen Anna Trutt von 1751“ weiterlesen

Vroni unterliegt vor dem VG Freiburg

Das Verwaltungsgericht Freiburg hat die Klage der Veronica Saß gegen die Entziehung des Doktorgrades durch die Universität Konstanz abgewiesen. Dies entschied das Gericht mit dem den Beteiligten nun zugestellten Urteil vom 23.05.2012 (1 K 58/12). Das Verwaltungsgericht stellte fest, die rechtlichen Voraussetzungen für die Verleihung des Doktorgrades hätten nicht vorgelegen. Denn die Klägerin habe in … „Vroni unterliegt vor dem VG Freiburg“ weiterlesen

Gebetbuch der Veronika Muntprat, Wien Cod. 3005

Das Gebetbuch Wien ÖNB Cod. 3005 wurde 1518 für eine Schwester Veronika Mundprat geschrieben, vermutlich von einem männlichen Geistlichen. Eigenartigerweise ist die Zuweisung der Mundpratin nach Inzigkofen, die handschriftlich im digitalisierten Menhardt-Katalog vermerkt ist, von Christine Glaßner im Handschriftencensus ignoriert worden: http://www.handschriftencensus.de/11514 Siehe auch http://manuscripta.at/?ID=5232 Menhardt: http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/katalogseiten/HSK0750b_b0751_jpg.htm Noch eigenartiger ist freilich, dass Werner Fechter, der … „Gebetbuch der Veronika Muntprat, Wien Cod. 3005“ weiterlesen

Glareans Livius-Kommentar aus dem Besitz Gabriel Hummelbergers des Jüngeren

http://arks.princeton.edu/ark:/88435/s1784k81w Der Basler Druck von 1540 ist online in Princeton: „Gabriel Hummelberg the younger’s copy, with his ownership inscription on t.p., and with his transcript (in reddish brown ink) of Glareanus’s own notes in margins of chronology (54 p. at end).“ Der Besitzeintrag Gabriel Hummelbergers aus Feldkirch ist datiert: Freiburg im Breisgau Februar 1549. Demnach … „Glareans Livius-Kommentar aus dem Besitz Gabriel Hummelbergers des Jüngeren“ weiterlesen

Doktorendämmerung

1. Fall Veronica Saß (Tochter von Edmund Stoiber) Der Promotionsausschuss des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität Konstanz hat in seiner Sitzung am Nachmittag des 10. Mai 2011 beschlossen, einen an der Universität Konstanz verliehenen Doktorgrad zu entziehen. Nach umfassender Prüfung der Dissertation kam der Ausschuss zum Ergebnis, dass erhebliche Teile der Arbeit Plagiate darstellen. Nachdem die … „Doktorendämmerung“ weiterlesen

Stoiber-Tochter schrieb ganze Kapitel ab

Die Wirtschaftsanwältin Tanja Eisenblätter erhebt schwere Vorwürfe gegen Veronica Saß. Die Tochter von Edmund Stoiber habe ganze Seiten ihrer Doktorarbeit abgetippt. http://www.welt.de/politik/deutschland/article13218668/Stoiber-Tochter-schrieb-ganze-Kapitel-bei-mir-ab.html (PM), Danke an FN http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Home

Stoiber-Tochter plagiierte

http://plagiatsgutachten.de/blog.php/vroniplag-wiki-funktioniert-eine-erste-kleine-plag-wiki-bilanz Über Nacht hat die Netzgemeinde auf 47 Seiten der Dissertation “Regulierung im Mobilfunk” von Veronica Saß Plagiatsstellen gefunden. Dies ist ein geeigneter Zeitpunkt, einmal eine erste vorläufige Plag-Wiki-Bilanz zu ziehen. Schreibt Plagiatsjäger Stefan Weber. Frau Saß ist die Tochter von Edmund Stoiber. (RSS) Update: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,754088,00.html http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/VroniPlag_Wiki