KI und Urheberrecht

“Rechteverwerter und Kulturindustrien wollen von den AI-Firmen, die sich aus dem Fundus der Kultur bedienen, Tantiemen. Die Klage der New York Times zeigte, dass AI tatsächlich wörtliche Passagen übernimmt. Aber das ist nicht das Wesentliche, schreiben die beiden Juristen Jannis Lennartz und Viktoria Kraetzig ausgerechnet in der FAZ. Die Urheberrechtsklagen gegen AI seien “der Versuch, … „KI und Urheberrecht“ weiterlesen

KI-Werke sind nicht urheberrechtlich geschützt

https://heise.de/-9588003 “Einigkeit besteht hinsichtlich der Erkenntnis, dass die Produkte von ChatGPT & Co in den allermeisten Fällen nicht urheberrechtlich geschützt sind. Dies ergibt sich daraus, dass es sich dabei um das Ergebnis eines maschinellen Prozesses handelt – und nicht um eine menschliche Schöpfung. Der Mensch setzt diesen Prozess durch seine Eingabe lediglich in Gang, hat … „KI-Werke sind nicht urheberrechtlich geschützt“ weiterlesen

Technische Normen und Urheberrecht

Mehrfach geißelten wir die Beuthelschneiderei und forderten den freien Zugang zu DIN-Normen, die fest im Würgegriff des Beuth-Verlags sind. Auf europäischer Ebene gibt es nun etwas Bewegung beim Zugang zu technischen Normen: Die EuGH-Generalanwältin Laila Medina hat in ihren Schlussanträgen in der Rechtssache C-588/21 die Rechtsansicht vorgetragen, dass harmonisierte technische Normen (HTN) »für die Zwecke … „Technische Normen und Urheberrecht“ weiterlesen

Handreichung für Digitalisierungsprojekte zum Urheberrecht

Unsere neue Rechtsfibel zum Thema #Urheberschutzgesetz #UrhG mit Fokus auf #Digitalisierung von #Kulturerbe ist nun online 🎉. Danke an @DDFArchiv und @PaulKlimpel für die tolle Zusammenarbeit💐. Schaut euch die neue Handreichung an unter: https://t.co/SZozgNudPc pic.twitter.com/Yjk0qfnyU3 — digiS BERLIN (@digiSberlin) November 24, 2022

Das Urheberrecht darf sich nicht als „Zensurrecht“ missbrauchen lassen

https://www.faz.net/aktuell/politik/wenn-das-urheberrecht-zum-schwert-wird-18480142.html “Zudem bedient sich der Staat des Urheberrechts, um eine Veröffentlichung von Informationen zu verhindern, welche er nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) herauszugeben verpflichtet ist. Kurzum: Der Staat nutzt das Urheberrecht zur Informationsregulierung. Die vom IFG angeordnete Transparenz wird mit Füßen getreten.”

Dänische Studierende finden Urheberrechtsverstöße mehrheitlich akzeptabel – Lobbygruppe Rights Alliance schockiert

  Am 8. Juni 2022 hielt die dänische Organisation RettighedsAlliancen bzw. Danish Rights Alliance, die sich dem Kampf gegen die „distribution of illegal copies on the Internet“ verschrieben hat, ihre „literature conference“ ab.[1] Weder wurde ein eigener Nachbericht zu dieser ‚Konferenz‘ veröffentlicht, noch Fotos, etwa mit den teilnehmenden „publishers, authors, bookshops, and representatives from the … „Dänische Studierende finden Urheberrechtsverstöße mehrheitlich akzeptabel – Lobbygruppe Rights Alliance schockiert“ weiterlesen

Urheberrechtsgesetz sticht Informationsfreiheit

Das Hamburgische OVG muss der üblen Saat eines Urteils des Bundesverwaltungsgerichts von 2019 folgen und höhlt in inakzeptabler Weise die Informationsfreiheit aus. Zugleich werden am Beispiel eines Anwaltsschriftsatzes die Anforderungen an den urheberrechtsschutz von wissenschaftlichen und Gebrauchstexten in unerfreulicher Weise reduziert. Dass die Zugänglichmachung eines urheberrechtlich geschützten Werks im Rahmen von Regelungen zur Informationsfreiheit gegen … „Urheberrechtsgesetz sticht Informationsfreiheit“ weiterlesen

Urheberrechtsnovelle: Parodiefreiheit nur gegen Gebühr

https://verfassungsblog.de/grundrechte-gegen-gebuehr/ “Am 1. August tritt das Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz (UrhDaG) in Kraft. Mit ihm halten nicht nur algorithmische Filtersysteme – die umstrittenen Uploadfilter – Einzug in das deutsche Urheberrecht. Das Gesetz normiert auch eine Vergütungspflicht für Parodien, Karikaturen und Pastiches: Kunst- und Meinungsfreiheit werden auf Plattformen künftig kosten. Das ist verfassungsrechtlich wie rechtspolitisch bedenklich”. Parody and pastiche … „Urheberrechtsnovelle: Parodiefreiheit nur gegen Gebühr“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search