Transkribus kann Konkurrenz gebrauchen

https://today.uconn.edu/2020/07/uconn-library-school-engineering-expand-handwritten-text-recognition/# * Genealogen haben ein Online-Seminar zu Transkribus abgehalten, dessen Aufzeichnung online steht. https://www.compgen.de/2020/07/die-aufzeichnung-unseres-online-seminar-zu-transkribus-steht-online/ #palaeographie

Marc Rothballer: Transkribus – Erfahrungsbericht zu maschinellem Lernen und Handwritten Text Recognition in der Heimat- und Familienforschung

Vielen Dank für diesen interessanten Text! KG Transkribus ist ein Programm bzw. vielmehr eine teilweise cloudbasierte Plattform zur (halb-)automatisierten Text- und Strukturerkennung von Archivunterlagen und historischen Dokumenten. Es wird von der Universität Innsbruck betrieben und ist Teil des EU-geförderten READ-Projekts.1 Neben der reinen Handschriften- und Texterkennung bietet Transkribus noch weitere Funktionen, die im Folgenden jedoch … „Marc Rothballer: Transkribus – Erfahrungsbericht zu maschinellem Lernen und Handwritten Text Recognition in der Heimat- und Familienforschung“ weiterlesen

Universitätsarchiv Greifswald arbeitet mit Transkribus zusammen

„Akten, Akten, Akten. Auf dem Tisch in Dirk Alvermanns Büro im Universitätsarchiv der Hansestadt liegt ein großer Stapel davon. […] Mit der Transkribus-Plattform, die aus einem EU-Projekt hervorgegangen ist, betreten die Forscher Neuland: Erstmals wird nicht nur ein Bild der Handschriften erzeugt, sondern auch der Inhalt für eine Volltextsuche erschlossen und in Druckschrift dargestellt. “ … „Universitätsarchiv Greifswald arbeitet mit Transkribus zusammen“ weiterlesen

Archivalia-Jahresrückblick 2020

2020 war für mich nicht nur wegen Corona ein schlimmes Jahr. Der Tod meiner Frau im August war ein tiefer Einschnitt in meinem Leben. Wissenschaftliche Forschungen und das Bloggen in Archivalia hat mir geholfen, klarzukommen. Archivalia ist ein Gemeinschaftsblog – Beiträge sind willkommen! Den Beiträger*innen und Kommentator*innen gilt auch diesmal mein Dank. Ich gehe die … „Archivalia-Jahresrückblick 2020“ weiterlesen

Im Universitätsarchiv Greifswald kommen Nutzerdigitalisate allen zugute

Via https://read.transkribus.eu/2019/02/01/crowdsourced-digitisation-docscan/ https://blog.pommerscher-greif.de/crowdsourced-digitisation-with-docscan-read-project/ „Man stelle sich vor, dass die von Archiv- und Bibliotheksnutzern erstellten persönlichen Digitalisate für alle zugänglich sind. Im Universitätsarchiv Greifswald Realität!“

READ – Handwritten Text Recognition

„Das H2020 Projekt READ (Recognition and Enrichment of Archival Documents) entwickelt Technologien zur automatisierten Erkennung handschriftlicher Dokumente. Da es sich um maschinenlernende Verfahren handelt, koennen grundsaetzlich alle Arten von Dokumenten verarbeitet werden, vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Altgriechisch bis zu modernem Englisch. Die Forschungsergebnisse werden zu einer verbesserten Zugaenglichkeit digitalisierter historischer Dokumente ganz wesentlich … „READ – Handwritten Text Recognition“ weiterlesen

Innsbruck: Computer liest historische Handschriften

https://idw-online.de/de/news636376 „Eine experimentelle Version der Software steht im Internet bereits zum Download zur Verfügung. Expertinnen und Experten, aber auch Laien können sich dort registrieren und das Programm ausprobieren: http://transkribus.eu “ Siehe auch http://tirol.orf.at/news/stories/2728187