Bibliotheken und andere Innenräume auf Google Streetview

Zu Google Streetview gibt es in Archivalia eine Vielzahl von Beiträgen, weil mir die Hysterie, mit der die Fotografie von Straßenzügen (Stichwort: Panoramafreiheit!) in Deutschland abgelehnt wurde, gewaltig auf die Nerven ging. Heute sah ich mehrere Meldungen über die Präsentation von Bibliotheks- und anderen Innenräumen in Street-View. (Oxford und Cambridge via Exlibris-Liste.) Oxford All Souls … „Bibliotheken und andere Innenräume auf Google Streetview“ weiterlesen

Kein Unterlassungsanspruch für noch nicht getätigte Bildaufnahmen durch Google Streetview

„Es besteht kein Unterlassungsanspruch gegenüber Google Street View, wenn noch überhaupt keine Lichtbildaufnahmen angefertigt wurden und der Betroffene gegen die Verwendung der Daten Widerspruch eingelegt hat.“ Landgericht Detmold, Urteil vom 12. Oktober 2013, Az.: 12 O 153/10 http://www.kanzlei.biz/nc/urteile/12-10-2013-lg-detmold-12-o-153-10.html Zur Streetview-Hysterie: ?s=streetview

Streetview-Hysterie behindert nun auch Forschung – BW bricht eigenes Denkmalschutzgesetz

> aus datenschutzrechtlichen Gründen können in Baden-Württemberg > Informationen zu Kulturdenkmalen nur an Eigentümer, bzw. an von > Eigentümern bevollmächtigte Institutionen oder Personen gegeben > werden. Aus diesem Grunde können wir Ihnen keine > Denkmalverzeichnisse zur Verfügung stellen. > Diese Vorgehensweise wurde erst kürzlich zwischen dem Landsamt für > Denkmalpflege und dem Datenschutzbeauftragten des Landes … „Streetview-Hysterie behindert nun auch Forschung – BW bricht eigenes Denkmalschutzgesetz“ weiterlesen

Google Streetview – Update nur für andere Länder

http://www.googlewatchblog.de/2011/06/groesstes-update-fuer-street-view-aller-zeiten Neue Aufnahmen aus Deutschland wird es auf absehbare Zeit übrigens nicht geben. In einem Gespräch mit einem Google-Sprecher im März 2011 sagte er mir, dass man Street View in Deutschland nicht ausbauen werden. Man werde die 20 Städte und Oberstaufen aber online lassen. Die Fahrten, die Google unternimmt dienen nicht für neue Aufnahmen für … „Google Streetview – Update nur für andere Länder“ weiterlesen

Hysterische Datenschützer kujonieren nach Googles Streetview nun auch Microsofts Streetside

http://www.internet-law.de/2011/05/nach-street-view-folgt-die-diskussion-um-streetside.html Die Internet Word meldet, der bayerische Datenschutzbeauftragte Thomas Kranig hätte Microsoft die Kamerafahrten für den umstrittenen Dienst Streetside jetzt erlaubt. Ganz abgesehen davon, dass Herr Kranig nicht der bayerische Landesdatenschutzbeauftragte ist, suggeriert diese Meldung, der Start von Microsofts Pendant zu Google Street View sei in irgendeiner Form von der Genehmigung der Datenschutzaufsicht abhängig. Das … „Hysterische Datenschützer kujonieren nach Googles Streetview nun auch Microsofts Streetside“ weiterlesen

Google stoppt Streetview in Deutschland

Die hysterischen Bedenkenträger haben gesiegt und tolle Möglichkeit virtuellen Flanierens verhindert: Google verzichtet darauf, weitere Städte bei Streetview in Deutschland einzustellen. Die bisher zugänglichen Bilder bleiben online, werden aber nicht aktualisiert. http://searchengineland.com/google-has-stopped-street-view-photography-germany-72368 (T) Update: Die Meldung versucht zurechtzurücken http://www.netzpolitik.org/2011/google-street-view-deutschland-droht-kein-blackout http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Kein-endgueltiger-Stopp-von-Street-View-in-Deutschland-1225330.html

Recht am Bild der eigenen Hausfassade: Auch Microsofts Streetview („Bing Maps Streetside“) will Zensur ermöglichen

Trotzdem will der bayerische Datenschutzbeauftragte ein bayerischer Datenschützer die Veröffentlichung der Bilder untersagen: http://www.datenschutz.de/news/detail/?nid=4868 Diese Datenschützer haben eindeutig zu viel Macht in Deutschland. Kein anderes Land geht so hysterisch mit Straßenansichten um. ?s=streetview (RSS)

Google Streetview verliert in der Schweiz

Das Bundesverwaltungsgericht (BVGer) hat am 30. März 2011 die Klage des EDÖB gegen Google Inc. und Google Switzerland GmbH betreffend Google Street View teilweise gut-geheissen. Gemäss dem Urteil des BVGer haben die Beklagten dafür zu sorgen, dass sämtliche Gesichter und Kontrollschilder unkenntlich zu machen sind, bevor die Bilder im Internet veröffentlicht werden. Im Bereich von … „Google Streetview verliert in der Schweiz“ weiterlesen

Klage gegen Google StreetView erfolglos

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/03/16/google-street-view-rechtlich-zulssig Hauseigentümer können nicht verhindern, dass Google für den Bilderdienst Street View Fassaden und Gärten fotografiert. Das Kammergericht Berlin lehnte den Antrag einer Hausbesitzerin ab, die sich gegen die Aufnahmen wehrte. Zuvor war die Frau schon in erster Instanz gescheitert. Die Hauseigentümerin hatte befürchtet, ihre Familie und der private Bereich ihres Vorgartens könnten auf den … „Klage gegen Google StreetView erfolglos“ weiterlesen

StreetView Zombie Apokalypse

http://wonder-tonic.com/zombie Die Zombies schauen kindisch aus und man braucht Chrome als Browser, aber dann kommt Bewegung in die Map. Als Spieler versucht man in Streetview Zombie Apokalyse hungrigen Zombies zu entkommen, die einem mehr oder weniger nah kommen. Dazu bewegt man sich in gewohnter Manier auf Google Streetview und hat netterweise eine Übersichtskarte neben sich, … „StreetView Zombie Apokalypse“ weiterlesen

Google Streetview als Kunst

Der Fotograf Michael Wolf hat mit abfotografierten Google-Streetview-Funden Momentaufnahmen aus dem Leben der Metropole Paris gesammelt, die jetzt in der Ausstellung „Peurs sur la ville“ präsentiert werden. Wolf-Fotos http://www.photomichaelwolf.com/paris_street_view/index.html Beitrag in TTT http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,f29td0c441u3xjow~cm.asp Siehe auch http://parisisinvisible.blogspot.com/2011/01/peurs-sur-la-ville-paris-is-battlefield.html Zu Streetview ?s=streetview

StreetView: Udo Vetter beklagt feige Aktion eines Nachbarn

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/11/27/bin-jetzt-bei-panoramio Man hätte das ja mal besprechen können. So wie die Eigentümer ja auch darüber sprechen, ob das Treppenhaus saniert oder das Dach erneuert wird. Alles Aktionen der letzten Jahre. Bei denen saßen wir auch mit der Verwaltung an einem Tisch. Es gab durchaus Meinungsverschiedenheiten (und Abstimmungen). Aber nichts hat dazu geführt, dass man sich … „StreetView: Udo Vetter beklagt feige Aktion eines Nachbarn“ weiterlesen

Google StreetView: Kein Rechtsanspruch auf Entpixelung

http://www.rechtzweinull.de/index.php?/archives/163-Google-Streetview-Anspruch-auf-Entpixelung.html RA Ulbricht erörtert die Frage, ob Rechtsansprüche hinsichtlich der Verpixelung von Häusern bestehen könnten – empfehlenswert! Möglicherweise wird es ja irgendwann eine zweite Runde von Streetview-Fahrten geben oder es werden Mitbewerber mit Verpixelungsangeboten (womöglich gesetzlich erzwungen) auftreten. Ulbricht erörtert nicht, ob vorbeugend Unterlassungsansprüche geltend gemacht werden könnten. Durch die (behauptete) Löschung der Rohdaten richten … „Google StreetView: Kein Rechtsanspruch auf Entpixelung“ weiterlesen

Wird von mir missbilligt: StreetView-Fans werfen in Essen Eier auf Häuser

http://www.derwesten.de/staedte/essen/Google-Fans-werfen-Eier-auf-Haeuser-id3967614.html Auch wenn es sich nicht um Sachbeschädigung handeln sollte: Solche Aktionen schaden dem Anliegen der Streetview-Befürworter. Es ist in Ordnung, verpixelte Häuser aufzuspüren und nachzufotografieren und es ist angemessen, Bewohner und Eigentümer verpixelter Häuser in höflicher Form darauf hinzuweisen, dass sie der Allgemeinheit schaden. Aber Häuser verschmutzen geht zu weit. ?s=streetview Update:

StreetView: Digitale Öffentlichkeit wird zensiert

http://www.daniel-schwerd.de/streetview-widerspruch-gegen-widerspruch Zitat: Die öffentliche Ansicht unserer Städte ist ein Allgemeingut. Das Durchwandern unserer Städte und das Betrachten des Panoramas ist ein kulturelles Erlebnis – dies wird jedoch erheblich eingeschränkt durch die Bemühungen einer Minderheit, ihre Hausansichten durch ihren Widerspruch aus der Öffentlichkeit herauszuholen und in eine Privatheit zurückzustoßen, die in Wirklichkeit gar nicht existiert. Die … „StreetView: Digitale Öffentlichkeit wird zensiert“ weiterlesen

Pöbels Stimme: Kölner Stadtarchiv darf via Google Streetview nicht als intakt erinnert werden

In dem von Herrn Contributor Thomas Wolf dankenswerterweise, jedoch geschmackloserweise bei einem unpassenden Betreff verlinkten Video http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2010/11/18/lokalzeit-koeln-stadtarchiv.xml äußert sich überwiegend ein mieser Pöbel, der es überwiegend geschmacklos oder peinlich findet, dass eine Ansicht des eingestürzten Kölner Stadtarchivs in der Severinstraße vor dem Einsturz zu sehen ist. http://tinyurl.com/36k9s5m Noch viel peinlicher ist der Einsturz und der … „Pöbels Stimme: Kölner Stadtarchiv darf via Google Streetview nicht als intakt erinnert werden“ weiterlesen