Stadtarchiv Bonn fürchtet Wasserschäden

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/Gedaechtnis-der-Stadt-in-Gefahr-article914804.html Im Archiv lagern gewöhnlich Akten und Fotos, wertvolle Dokumente aus Jahrhunderten. Das ist im Bonner Stadtarchiv auch so, nur eben nicht dort, wo geschrieben steht: „Regale nicht belegen, da Wasser von der Decke durchsickert.“ Im „Magazin 4“ ist das … Weiterlesen

Bonner Stadtarchiv ist eine Beregnungsanlage

„Durch die Bauarbeiten auf den Parkdecks sind Ende März und noch einmal Mitte April große Wassermassen in die Werkstatt des Stadtarchivs als auch in die Magazine eingedrungen.“ http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Bonner-Stadtarchiv-erneut-durch-Wassereinbr%C3%BCche-besch%C3%A4digt-article3864410.html https://archivalia.hypotheses.org/?s=stadtarchiv+bonn&submit=Suchen

Stadtarchivare von Meckenheim und Rheinbach publizierten gemeinsam

„Ihre Namen werden bleiben“ titelt die Dokumentation zur Geschichte der Meckenheimer und Rheinbacher Juden und ihrer Friedhöfe. Herausgeber sind die beiden Stadtarchivare Ingrid Sönnert und Dietmar Pertz, die mit Liebe zum Detail und detektivischem Spürsinn in zwei Jahre langer Arbeit … Weiterlesen

Köln: Rettung im Gefriertrockner des LVR-Landesmuseum in Bonn

“ …. Schon wenige Wochen später kamen die ersten großen Gitterboxen mit geborgenem Archivgut in Bonn an, um dort in einem Restaurierungskreislauf vor dem weiteren Zerfall bewahrt zu werden. Fachliche und finanzielle Unterstützung kam vom Archivberatungszentrum des Landschaftsverbandes (LVR) in … Weiterlesen

Fragen zum Kölner Ereignis an Dr. Stefan Eisel, Bonner MdB und Mitglied des Kulturausschusses

“ ….Als Archivar habe ich mit großer Betroffenheit den Einsturz des Kölner Stadtarchivs mitverfolgt. Obwohl ich mich, so glaube ich sagen zu dürfen, eingehend informiert habe, ist mir sowohl eine offizielle Stellungnahme des Kulturstaatsministers als auch des Kulturausschusses des Bundestages … Weiterlesen

Endlich: DBV ruft zur Unterstützung des Stadtarchivs Köln auf

Berlin, 10.03.2009 Aufruf zur Unterstützung des Historischen Archivs der Stadt Köln Eine Erklärung des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) Der Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln ist ein schreckliches Ereignis und führt uns vor Augen, wie schnell etwas Unvorstellbares zur … Weiterlesen

Kunsthistorikerverband bittet um Unterstützung fürs Kölner Stadtarchiv

http://www.kunsthistoriker.org/621.html Zur Einsturzkatastrophe des Historischen Archivs der Stadt Köln Liebe Mitglieder, das Thema unserer Podiumsdiskussion auf dem bevorstehenden Marburger Kunsthistorikertag „Kulturelles Erbe – Gesellschaftlicher Auftrag ?“ hat sich angesichts der Kölner Ereignisse als von geradezu makabrer Aktualität erwiesen. Dem werden … Weiterlesen

Linkliste: Stadtarchive deutscher Großstädte

Links zu den Websites der Archive der 20 größten deutschen Städte http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gro%C3%9Fst%C3%A4dte_in_Deutschland Bei den Stadtstaaten werden die staatlichen Äquivalente angegeben. 1. Landesarchiv Berlin 2. Staatsarchiv Hamburg 3. Stadtarchiv München 4. Historisches Archiv der Stadt Köln 5. Institut für Stadtgeschichte, Frankurt … Weiterlesen

Korrekturen und Ergänzungen zu einem neuen Buch über das Prämonstratenserstift Adelberg bei Göppingen

Die 2010 eingereichte Tübinger Dissertation (bei dem zu früh verewigten Sönke Lorenz) Stefanie Albus-Kötz. Von Krautgärten, Äckern, Gülten und Hühnern. Studien zur Besitz- und Wirtschaftsgeschichte des Prämonstratenserstifts Adelberg im Mittelalter. (= Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde 73). Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, … Weiterlesen

Zur neueren Literatur über vormoderne Familienbücher

2017 erschienen zwei besonders einschlägige Publikationen: Marco Tomaszewski: Familienbücher als Medien städtischer Kommunikation. Untersuchungen zur Basler Geschichtsschreibung im 16. Jahrhundert (2017). Die Freiburger Dissertation bei Birgit Studt ist mit 89 Euro für ca. 260 S. zu teuer. Marc von der … Weiterlesen

GAG

Die 1968 begründete überwiegend altgermanistische Schriftenreihe „Göppinger Arbeiten zur Germanistik“ hat ihre besten Tage offensichtlich hinter sich. Trotzdem ist es empörend, wie sehr sie von den Fachreferenten der einschlägigen wissenschaftlichen Bibliotheken in den letzten Jahren ignoriert wird. In „Deutsche wissenschaftliche … Weiterlesen