Sinai-Manuskripte

https://www.medievalists.net/2022/01/medieval-treasures-of-sinai-now-digitized-in-new-website/ Was das soll, eine von mehreren Websiten mit Digitalisaten aus dem Sinai-Kloster hervorzuheben, ohne die anderen zu erwähnen? https://archivalia.hypotheses.org/?s=sinai https://www.loc.gov/collections/manuscripts-in-st-catherines-monastery-mount-sinai/ Ende Dezember meldete ich in https://archivalia.hypotheses.org/137747 die Präsentation der Sinai-Manuskripte durch die NB Jerusalem, die inzwischen wieder verschwunden ist!

Die älteste Bibliothek der Welt liegt auf dem Sinai

https://www.nzz.ch/feuilleton/sinai-modernstes-hightech-fuer-die-aelteste-bibliothek-der-welt-ld.1589250 = https://outline.com/69PWtg Siehe auch http://www.fatherjustinsblog.info/ https://www.swr.de/swr2/wissen/article-swr-13220.html https://www.loc.gov/collections/manuscripts-in-st-catherines-monastery-mount-sinai/about-this-collection/ Außer dieser Mikrofilmsammlung und dem Codex Sinaiticus habe ich kein frei zugängliches Handschriftendigitalisat gefunden.

Sensationsfund am Berg Sinai

https://www.piqd.de/zeitgeschichte/sensationsfund-am-berg-sinai https://www.smithsonianmag.com/history/archaeologoists-only-just-beginning-reveal-secrets-hidden-ancient-manuscripts-180967455/ “Das Sinai Palimpsests Project hat […] bereits einige Schätze ans Licht gebracht. Ein jüngster Fund könnte allerdings alles Gewesene in den Schatten stellen: ein Fragment der 24 Orphischen Hymnen, die jenem Orpheus zugeschrieben werden, der mit Homer und Hesiod als Urvater griechischer Literatur und Kultur gilt”.

Codex Sinaiticus jetzt mit Webstandards online

Ein Update zu http://archiv.twoday.net/stories/4919679: Inzwischen ist der erste Teil der ältesten Bibel, Codex Sinaiticus, online. Die Seite verwendet zwar immer noch M$-Technologie, ist aber jetzt auch ohne Silverlight anschaubar. (Hinweis aus einem FAZ-Artikel, dort steht aber vom Partner M$ auch nichts mehr drin?! Auch nicht unter „Beteiligte”…)

Codex Sinaiticus digital

Einstimmung auf ein digitales Groß-Projekt: Die spannende Geschichte des Codex sinaiticus: http://www.lizzy-online.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=8590&mode=thread&order=0&thold=0 In digitaler Form soll – spätestens bis 2010 – die berühmteste Bibel-Urschrift der Welt zusammengefügt werden. Bisher ist allerdings auf der Website http://www.codex-sinaiticus.net noch gar nichts zu finden. Mehr zum Codex: http://de.wikipedia.org/wiki/Codex_Sinaiticus Außerdem: Ulrich Johannes Schneider: “Codex Sinaiticus. Geschichte und Erschließung der ‘Sinai-Bibel’”, … „Codex Sinaiticus digital“ weiterlesen

Über das Fremde und Andersartige. Ein kulturpolitischer Einspruch  von einem nichtdeutschen Normie.

  Über das Fremde und Andersartige. Ein kulturpolitischer Einspruch  von einem nichtdeutschen Normie. Was ist ein “Normie”? Ein Normie ist ein normaler Mensch.   „Keine drei Sätze brauche ich mit einer Person zu wechseln, um sie in die Kategorie „sympathisch“ oder „unsympathisch“ einzuordnen. Bei mir reicht dabei nur, meine Hand auszustrecken und mich vorzustellen: „Hi. … „Über das Fremde und Andersartige. Ein kulturpolitischer Einspruch  von einem nichtdeutschen Normie.“ weiterlesen

Verkehrte Welt: Hasen fangen und braten den Jäger

Wer hat die Hasen nicht gesähen Wie Jäger sie am Spiß umbdrähen.1 Immer wieder werden einem breiten Publikum mörderische Hasen aus Handschriften des Mittelalters und der Renaissance präsentiert. Die bemitleidenswerten Langohren2 rächen sich an den Jägern, die gejagt, gebraten und verspeist werden. Ostern 2020 stellte das Handschriftenblog der British Library drei Bildbeispiele vor. Neulich durften … „Verkehrte Welt: Hasen fangen und braten den Jäger“ weiterlesen

Johann Joachim Hennenbergers Tier-, Vögel-, Fisch- und Blumenbuch

http://www.christies.com/lotfinder/books-manuscripts/henneberger-johann-joachim-ein-thiier-vogel-5840599-details.aspx 2014 für 122.500 Pfund versteigert. HENNEBERGER, Johann Joachim (fl.1673-1707), Ein Thiier Vögel, Fisch and Bluomen Buoch, von Under Schidliche, was Ich hab in Nathuren und Gemaldt Noch Zumahlen bekommen Kenden, Durch Mich Johan Joachim Heneberger, Mahler in Wissentaig, So gesschehen und verferdiget ist Worden, den 5 April Anno 1673, in German, DECORATED MANUSCRIPT ON … „Johann Joachim Hennenbergers Tier-, Vögel-, Fisch- und Blumenbuch“ weiterlesen

Rezensionsorgan für Digitale Editionen

Das Institut für Dokumentologie und Editorik e.V. (IDE) freut sich, die Publikation der ersten Ausgabe einer neuen Rezensionszeitschrift, RIDE, bekannt zu geben. RIDE ist digitalen Editionen und Ressourcen gewidmet und will ein kritisches Forum zur Besprechung digitaler Editionen schaffen. Es soll helfen, die gängige Praxis zu verbessern und die zukünftige Entwicklung voranzutreiben. RIDE-Rezensenten sind deshalb … „Rezensionsorgan für Digitale Editionen“ weiterlesen

Handschrift aus den Niederlanden mit Ludolfs von Sudheim Reisebericht bei Sotheby's

Lot 44 der Handschriften-Versteigerung am 6. Dezember in London, eine Handschrift des 15. Jahrhunderts aus den Niederlanden, enthält einen in der Liste des Handschriftencensus nicht aufgeführten Textzeugen der niederdeutschen Übersetzung des Reiseberichts von Ludolf von Sudheim. Bei 60.000-80.000 GBP Schätzpreis sollte doch eigentlich eine Wasserzeichenanalyse drin sein, oder? Einfach nur 15. Jahrhundert zu schreiben ist … „Handschrift aus den Niederlanden mit Ludolfs von Sudheim Reisebericht bei Sotheby's“ weiterlesen

Forschungskrimi um Koran-Fotografien

http://online.wsj.com/article/SB120008793352784631.html Der 2003 im Alter von 93 Jahren verstorbene Arabist und Hochschullehrer Anton Spitaler hat die Ergebnisse eines Nazi-Forschungsprojekts, das 450 Filmrollen mit Aufnahmen alter Koranhandschriften aus entlegenen Bibliotheken zusammenbrachte, bis zu seinem Tod vor der Fachöffentlichkeit verborgen gehalten, indem er behauptete, die Projektergebnisse seien 1944 durch einen Bombenangriff in München zerstört worden. offizieller Nachruf … „Forschungskrimi um Koran-Fotografien“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search