Wikipedia-Eintrag zum Fälscher Claas Relotius offenbar systematisch verfälscht

https://meedia.de/2019/11/08/eine-der-groessten-manipulationsoperationen-wikipedia-eintrag-zu-claas-relotius-offenbar-systematisch-verfaelscht/ Das ereignete sich im September 2019 und wurde zeitnah (weitgehend) bereinigt: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Claas_Relotius#Kontrolle_PreRap Gerade machte jemand darauf aufmerksam, dass der gefälschte Kuba-Beleg Franziska Reich: Stipendiatenbericht aus Kuba. In: Heinz Kühn Stiftung / Staatskanzlei NRW (Hrsg.): Mit der Heinz Kühn Stiftung … Weiterlesen

Relotius und die Folgen: Medien gehen in Sack und Asche. Oder: die Bloggerin des Jahres 2017 hat eine Menge erfunden

Die ZEIT gesteht: Sie hat 2017 einen weitgehend erfundenen Gastbeitrag veröffentlicht. https://blog.zeit.de/glashaus/2019/05/31/gastbeitrag-2017-taeuschung-verdacht/ “Die Autorin hat Teile ihrer Biografie erfunden, andere verfälscht, und mit großem Aufwand jahrelang öffentlich vorgetäuscht, eine Person zu sein, die sie nicht ist. Selbst Teile ihres engeren … Weiterlesen

Fake! Der 1948 verstorbene Star-Journalist Egon Erwin Kisch hatte ein problematisches Verhältnis zu Fakten

https://www.tagesspiegel.de/kultur/auch-er-hatte-ein-problem-mit-fakten-egon-erwin-kisch-ein-frueher-relotius/23880246.html Leider ist von den vielen Büchern des jetzt gemeinfrei gewordenen Kisch noch so gut wie nichts frei im Netz. Auch gibt es keine Wikisource-Seite.

Übersicht: Fälschungen in Archivalia

Da die deutsche Geschichtswissenschaft keinen Fälschungsbeauftragten hat, stelle ich mal zusammen, was in Archivalia zu Fälschungen veröffentlicht wurde. [Laufend aktualisiert] *** Alchemie-Digitalisat http://archivalia.hypotheses.org/53245 Archäologie, Ausstellung 2018 in Herne https://archivalia.hypotheses.org/71270 Ausstellungskatalog “Books, Crooks and Readers: The Seduction of Forgery, 1600-1800” online … Weiterlesen