Rechteinhaber wüten gegen das Internet Archive und die Onleihe

Gegen das Controlled Digital Lending des Internet Archive wenden sich Rechteinhaber, ausgehend von einer Entscheidung der neuseeländischen Nationalbibliothek, dem Internet Archive entbehrliche Bestände zu überlassen: https://www.stuff.co.nz/entertainment/books/126701209/international-concern-about-internet-archivenational-library-deal In Deutschland wollen Vertreter der Buchbranche die überfällige Zwangslizenzierung von Büchern für die Onleihe nicht akzeptieren: https://www.boersenblatt.net/news/verlage-news/zwangslizenzierung-zerstoert-die-wirtschaftliche-grundlage-der-branche-209833 Unterschlagen wird, dass 2016 der EuGH den Weg für die Ausleihe von … „Rechteinhaber wüten gegen das Internet Archive und die Onleihe“ weiterlesen

Onleihe-Probeabonnement Stadtbibliothek Baden im Aargau für alle

Ich hatte mich für das einmonatige Onleihe-Probeabo der Stadtbibliothek Baden (im Aargau) angemeldet (mit meiner Neusser Adresse) und nach einigen Tagen jetzt einen Zugang bekommen. https://stadtbibliothek.baden.ch/de/startseite/konto/login/ebook-probeabonnement.html/1398

Onleihe in Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und nun auch ganz Schleswig-Holstein kostenlos

“Die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein sind derzeit landesweit geschlossen, um die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zu verlangsamen. Um Ihnen auch in Corona-Zeiten Zugang zu Medien und Informationen zu bieten, ermöglichen Ihnen die Einrichtungen zunächst bis zum 31. Mai 2020 die kostenlose Nutzung der Onleihe zwischen den Meeren” https://www.bz-sh.de/index.php/2-uncategorised/676-onleihe-zwischen-den-meeren Blitzschnell #Onleihe-Zugang erhalten: Viele #Bibliotheken bieten jetzt Online-Anmeldung, … „Onleihe in Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und nun auch ganz Schleswig-Holstein kostenlos“ weiterlesen

Kostenlose Onleihe: deutscher Flickenteppich vs. Österreich

Wieso kümmern sich nicht die Bibliotheken/Büchereizentralen darum, dass Bürgerinnen und Bürger ohne lange Sucherei auf https://archivalia.hypotheses.org/121667 wissen, wo sie eine Chance auf kostenlose Onleihe haben? In Österreich haben inzwischen die Bundesländer Salzburg Niederösterreich Steiermark Kärnten landesweite kostenlose Onleihen. Außerdem kann sich jede/r Österreicher/in bei den Onleihen der Arbeiterkammern kostenlos anmelden.

Kostenlos zur Onleihe anmelden?

In “Remote Access und Open Access” schrieb ich 2019 zur Onleihe: Die Onleihe, das in den meisten öffentlichen Bibliotheken Deutschlands (Stadtbibliotheken usw.) vertretene Angebot, kann man durchaus kritisch sehen. Aber im Vergleich zu kommerziellen Ebookpaketen für Privatkunden bietet sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, fand die Stiftung Warentest 2017 heraus. Da die Bibliotheksgebühren in Deutschland sehr unterschiedlich … „Kostenlos zur Onleihe anmelden?“ weiterlesen

Berliner Bibliotheken werden von der Onleihe Richtung Overdrive getrieben

“Falls Ihr gern über die Onleihe E-Books oder Hörbücher ausleiht, habt Ihr es bestimmt gemerkt: Seit einigen Wochen gibt es dort ganz massive technische Probleme sowohl bei der Anzeige der Medien als auch bei der Ausleihe, dem Download und der Nutzbarkeit der Medien. Deshalb haben die Berliner Bibliotheken beschlossen, dort bis 31.03.2020 keine Medien mehr … „Berliner Bibliotheken werden von der Onleihe Richtung Overdrive getrieben“ weiterlesen

Kirchliche öffentliche Bibliotheken und Onleihe

Kirchliche öffentliche Bibliotheken sind trotz ihres meist sehr kleinen Buchbestands keineswegs kostenlos oder sonderlich günstig. Häufig wird auch ein Aufschlag für die Onleihe (Remote Access) erhoben, die es längst nicht in allen katholischen KÖBs und evangelischen kirchlichen öffentlichen Bibliotheken gibt. Im Raum Köln nehmen nur einige wenige KÖBs am kirchlichen Verbund libell-e teil. In Odenthal … „Kirchliche öffentliche Bibliotheken und Onleihe“ weiterlesen

Es gibt nicht nur die Onleihe: E-Medien öffentlicher Bibliotheken mit Bibliotheksausweis nutzen

In Fortsetzung meiner Informationen zu Remote Access habe ich die Internetseiten der öffentlichen Bibliotheken (meistens: Stadtbibliotheken) der 40 größten deutschen Städte (und aller Landeshauptstädte) auf ihre digitalen Angebote neben der Onleihe überprüft. Alle bieten die Onleihe, wobei die Größe des Medienbestands sehr variieren dürfte (oft ist man, wenn es nur um die Onleihe geht, besser … „Es gibt nicht nur die Onleihe: E-Medien öffentlicher Bibliotheken mit Bibliotheksausweis nutzen“ weiterlesen

Remote Access: Onleihe, Genios, Filmfriend und das Lexikon des Mittelalters einen Monat kostenlos testen

Ein fantastisches Angebot der Thurgauischen Kantonsbibliothek: “Bei der Einschreibung in der Bibliothek erhalten Sie gegen Vorlage eines amtlichen Ausweises einen persönlichen Bibliotheksausweis. Für die Dauer eines Monats kann ein provisorisches Benutzungskonto eröffnet werden. Damit kann das Angebot der Digitalen Bibliothek Ostschweiz Dibiost und der Pressedatenbank GENIOS getestet werden.” Aber auch andere Angebote wie Lexikon des … „Remote Access: Onleihe, Genios, Filmfriend und das Lexikon des Mittelalters einen Monat kostenlos testen“ weiterlesen

“Man kann guten Gewissens sagen, dass die Onleihe jetzt endgültig kaputt ist”

https://schneeschmelze.wordpress.com/2017/12/19/die-onleihe-die-e-papers-das-drm-und-der-schwarze-peter/ Jürgen Fenn führt aus, dass E-Paper nur noch mit einer früheren Version des Adobe Digital Editions zu lesen sind und dann auch nur in unzumutbarer Weise. “Die Onleihe bietet zur Jahreswende 2017/18 also ein wirklich desolates Bild. Nur wer sich in ein Software-Museum zurückzieht, kann darüber noch E-Papers lesen.”

Stiftung Warentest: Onleihe der Büchereien ist bei E-Books Preis-Leistungs-Sieger

http://www.sueddeutsche.de/news/wissen/technik-testbuechereien-sind-bei-e-books-preis-leistungs-sieger-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170426-99-208891 https://www.test.de/E-Book-Kaufen-abonnieren-leihen-oder-gratis-abstauben-5171280-0/ (PDF des Tests liegt mir vor) Siehe auch https://archivalia.hypotheses.org/?s=onleihe&submit=Suchen

Stellungnahme der Franken-Onleihe zum Lizenzmodell der Verlagsgruppen Holtzbrinck und Bonnier

“Noch immer haben die bundesweiten Onleihen das Problem, dass sie ihren Kunden nicht alle auf dem Markt verfügbaren E-Books zur Ausleihe anbieten können. Der Grund dafür war und ist die Weigerung etlicher Verlage an Bibliotheken überhaupt Lizenzen für E-Books zu verkaufen. Bei den Bibliotheken herrschte deshalb große Freude, als sie die Mitteilung bekamen, dass sie … „Stellungnahme der Franken-Onleihe zum Lizenzmodell der Verlagsgruppen Holtzbrinck und Bonnier“ weiterlesen

Kaufbutton der Onleihe verrät die Ideale der Öffentlichen Bibliothek

https://log.netbib.de/archives/2016/04/24/libraries-are-fighting-for-public-not-commercial-interests/ In INETBIB schrieb Peter Delin anlässlich der Debatte: “Man muss sich nur einmal ansehen, wie die 15 Metropolenbibliotheken in deutschen Städten mit über 500.000 Einwohnern (Sektion 1 des DBV) ihr wichtigstes Kommunikationsmittel mit dem Publikum handhaben, den Webkatalog. Das ist z. T. völlig vernachässigt und nicht mehr zeitgemäß. Ausgebaute Discoverysysteme, in die auch unselbstständige … „Kaufbutton der Onleihe verrät die Ideale der Öffentlichen Bibliothek“ weiterlesen

Onleihe in Mecklenburg-Vorpommern

Ein Nachtrag zum Beitrag Onleihe-Tourismus. Die Stadtbibliothek Rostock erhebt keine Jahresgebühr und bietet eine kurzfristige Anmeldung für die Online-Angebote vor, die aber nur für Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung steht. Neben der Onleihe gibt es nur ein Munzinger-Paket. Wer nicht in Greifswald und Umgebung wohnt, kann sich zur Onleihe anmelden (PDF). Die Jahresgebühr beträgt nur … „Onleihe in Mecklenburg-Vorpommern“ weiterlesen

Onleihe-Tourismus

Die vielleicht bequemste und günstigste Möglichkeit, eine der größeren Onleihen (nämlich die von RLP) zu nutzen, bietet die Stadtbücherei Andernach, die mir schrieb: “für die Anmeldung gibt es bei uns keine regionale Einschränkung. Sie können sich gerne bei uns anmelden, um unser Onleihe-Angebot zu nutzen. Erfolgt die Anmeldung schriftlich und wird die Gebühr überwiesen, müssen … „Onleihe-Tourismus“ weiterlesen