Kirchenbuch-Auswertung zu Schwäbisch Gmünd (1575-1890) bei den Mormonen online

Die Scans können dank der Ignoranz der Katholischen Kirche in Europa nur von Kirchenmitgliedern der KJCdHdLT eingesehen werden: https://www.familysearch.org/search/catalog/123367?availability=Family%20History%20Library Die Erfassung der Daten ist miserabel, die Suchfunktion elend. Zur Gmünder Familie STORR zähle ich über 900 Einträge.

Netflix-Miniserie Mord unter Mormonen greift den Fall des Fälschers Mark Hofmann auf

https://www.vodafone.de/featured/tv-entertainment/mord-unter-mormonen-die-wahre-geschichte-hinter-den-bombenanschlaegen-von-1985/#/ Die Serie hat mich selbst zwar nicht gefesselt, aber als Zentralorgan des Fälschungswesens müssen wir natürlich unserer Chronistenpflicht genügen. Ausführliche Informationen zu Hofmanns Fälschungen von frühen Mormonen-Dokumenten gibt es nicht in der deutschsprachigen, sondern in der englischsprachigen Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Mark_Hofmann Siehe auch http://www.utlm.org/onlinebooks/trackingcontents.htm Ganz viele Beiträge über Fälschungen in Archivalia: https://archivalia.hypotheses.org/9580

Kirchenbuch-Digitalisate der Mormonen

Jan Schefers schreibt in der Sauerland-L: “beim Besuch einer Forschungsstelle der Mormonen ist mir in dieser Woche aufgefallen, dass dort jetzt viele Mikrofilme neu digitalisiert worden sind, die bislang noch fehlten. Viele Kirchenbuch-Verfilmungen umfassen mehr als einen Mikrofilm, wovon aber im Rahmen der Digitalisierung bislang nicht immer alle digitalisiert worden sind, sondern es fehlte manchmal … „Kirchenbuch-Digitalisate der Mormonen“ weiterlesen

Computergenealogie greift meinen Mormonenbeitrag auf

“Gesperrte Daten in Forschungszentren zugänglich? Klaus Graf befasste sich in seinem Archivalia-Blog erneut mit der Frage, in welchem der deutschen Forschungszentren der Mormonen in Deutschland Daten und Dokumente zugänglich sind, die für normale Benutzer gesperrt sind. Neben den früher, aber jetzt nicht mehr digital zugänglichen Büchern aus den Bibliotheken der Mormonen ging es insbesondere auch … „Computergenealogie greift meinen Mormonenbeitrag auf“ weiterlesen

Ehrenämtler der Mormonen vom digitalen #neuland hoffnungslos überfordert

Außer Spesen nichts gewesen, fasste ich meinen Besuch bei den Mormonen letztes Jahr im August zusammen. Die Pressestelle der Kirche hatte mir zwar versprochen, Bescheid zu geben, wenn der Datenbankzugriff eingerichtet ist, aber natürlich kam nichts. Nach einem knappen Jahr wandte ich mich mit einer Anfrage (mittels dieses neumodischen Teufelzeugs Email) an die Familienforschungs-Center von … „Ehrenämtler der Mormonen vom digitalen #neuland hoffnungslos überfordert“ weiterlesen

Mormonen verlangen ab 13. Dezember Pflichtregistrierung

“Beginning December 13, 2017, patrons visiting FamilySearch.org will see a prompt to register for a free FamilySearch account or to sign in to their existing account to continue enjoying all the free expanded benefits FamilySearch has to offer. ” https://www.familysearch.org/blog/en/familysearch-signin-benefits/?icid=hr-signinBenifit Soweit die Partner darauf gedrungen haben, ist das mehrheitlich Copyfraud, da die meisten Kirchenbücher aufgrund … „Mormonen verlangen ab 13. Dezember Pflichtregistrierung“ weiterlesen

Im September 1857 ermordete eine Mormonen-Miliz mehr als 120 Siedler eines Wagenzugs

http://derstandard.at/2000062274235-1317/Die-Unheiligen-der-Letzten-Tage https://en.wikipedia.org/wiki/Mountain_Meadows_massacre By T.B.H. Stenhouse – Stenhouse, T.B.H. (1873), The Rocky Mountain Saints: a Full and Complete History of the Mormons, from the First Vision of Joseph Smith to the Last Courtship of Brigham Young, New York: D. Appleton, ID=LCC BX8611 .S8 1873, LCCN 16024014, ASIN: B00085RMQM., p. 425., Public Domain, Link

Besuch bei den Mormonen: Außer Spesen nix gewesen

Meine Hoffnung war, dass sich als richtig erweist, was im Wiki der Mormonen über die Ausstattung ihrer mit den lokalen Niederlassungen der Kirche der Heiligen der letzten Tage verbundenen genealogischen Forschungsstellen steht: “Die Forschungsstelle hat Zugriff auf die FHC Portalseite, die kostenlosen Zugang zu Premium Familiengeschichte Software und Webseiten gibt, die in der Regel nur … „Besuch bei den Mormonen: Außer Spesen nix gewesen“ weiterlesen

Mormonen bieten Metasuche zu digitalisierten genealogischen Büchern an

http://books.familysearch.org ” Family History Books is a collection of more than 40,000 digitized genealogy and family history publications from the archives of some of the most important family history libraries in the world. The collection includes family histories, county and local histories, genealogy magazines and how-to books, gazetteers, and medieval histories and pedigrees. The valuable … „Mormonen bieten Metasuche zu digitalisierten genealogischen Büchern an“ weiterlesen

Wieder Mormonen-Bashing

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,818403,00.html “Anne Frank, Mahatma Gandhi, Barack Obamas Mutter: Mormonen sollen postum namhafte Persönlichkeiten getauft haben – unter ihnen auch Holocaust-Opfer. Stellvertretend unterzogen sich Mitglieder der Glaubensgemeinschaft dem Ritual. Was dem Seelenheil dienen soll, sorgt nun für Empörung.” Zum Thema hier: ?s=mormonen ?p=25293#comments Meine Meinung: Man kann es mit der Political Correctness auch übertreiben. Wer nicht … „Wieder Mormonen-Bashing“ weiterlesen

Archivtag 2011: Sektion 3 – HADIS, SAPMO und Mormonen

“… Sektionssitzung 3: Rechte und Pflichten der Archive, Rechtsfragen der Nutzung Leitung: Dr. Ulrike Gutzmann (Wolfsburg) Berichterstattung: Dr. Monika Storm (Mainz) Dr. Peter Sandner (Wiesbaden): Von der Findmitteldatenbank zum virtuellen Lesesaal im Netz. Rechtliche Fragen bei der Umgestaltung des Archivinformationssystems HADIS Prof. Dr. Johannes Weberling (Berlin): Besondere Anforderungen der Aufarbeitung totalitärer Systeme für Archivgesetze am … „Archivtag 2011: Sektion 3 – HADIS, SAPMO und Mormonen“ weiterlesen

Mehr über die Mormonen-Filme aus dem Kölner Stadtarchiv

FamilySearch filmed 171 rolls of film from the Cologne archive in 1984, says public affairs manager Paul Nauta. The library has been able to help other archives before by providing copies of the lost documents. FamilySearch’s holdings include these items from the Cologne archive: Genealogy and coast of arms 1350-1880 Tax lists 1487-1703 Orphans house … „Mehr über die Mormonen-Filme aus dem Kölner Stadtarchiv“ weiterlesen

Köln: Auch die Mormonen verfilmten

Sebastian Post teilt per Mail mit, dass sich im Verzeichnis der Filmbestände http://www.familysearch.org/eng/library/fhlcatalog/supermainframeset.asp?display=localitydetails&subject=45441&subject_disp=Germany,+Preußen,+Rheinland,+Köln+(Cöln)&columns=*,0,0 auch Archivalien des Stadtarchivs befinden, z.B. Soldatenlisten http://tinyurl.com/avxgoh UPDATE: Mehr dazu http://archiv.twoday.net/stories/5562211

Mormonenbunker

http://www.merkur.de/29281.0.html Der Rheinische Merkur berichtet über den Bergstollen im Little Cottonwood Canyon, wo die Mormonen ihre 2,5 Millionen Mikrofilmrollen lagern, und stellt die Kirche/Sekte vor. Der Artikel ist ein wenig oberflächlich, die jüngste Kontroverse mit der katholischen Kirche um die postumen Taufen kommt gar nicht vor: http://archiv.twoday.net/stories/4921227 Siehe auch: http://www.familysearch.org http://www.kirche-jesu-christi.org

Tipps für Genealogen

Man kann sich online auch außerhalb von Sachsen-Anhalt kostenlos als sog. landesbibliothekarischer Nutzer der ULB Halle https://bibliothek.uni-halle.de/benutz/landesbib_services/ anmelden, was einem aber keine Vorteile mehr bringt, da der tolle kostenlose Scanservice aus Zeitschriften vor kurzem eingestellt worden sein muss. In der Corona-Hochphase konnte man auch Teile von Ebooks bekommen. Anders als bei einigen anderen Unibibliotheken gibt … „Tipps für Genealogen“ weiterlesen

Leitfaden: Wie kommt man an ein altes Buch?

In der genealogischen Liste zum Sauerland wurde gefragt: “wer von Euch kennt das Buch: „Geschichte der Familie BROCKHAUS aus Unna in Westfalen“ von 1928. Herausgeber war F.U. BROCKHAUS 1928 / Leipzig. In diesem Buch fehlen die Seiten 174 – 199; 201 – 210, ab 211 der Rest bis Buchende. Kann mir jemand helfen dieses Buch … „Leitfaden: Wie kommt man an ein altes Buch?“ weiterlesen

#Gemeinfreitag (August, Woche 2)

Seit über einem Jahr gibt es den #Gemeinfreitag. 2016 schloss er mit 700 Medien! Bis Ende März 2017 wurden schätzungsweise 10.000 Seiten auf Wikimedia Commons und im Internet Archive hochgeladen. Mehr dazu in meinem Beitrag: Crowdsourcing für die Public Domain: der #Gemeinfreitag. In: Redaktionsblog vom 29. März 2017. Die “Gemeinfreitag”-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, habe … „#Gemeinfreitag (August, Woche 2)“ weiterlesen

Stadtarchiv Nördlingen

Für die Nachwelt sei dokumentiert, wie anno 2016 der Internetauftritt eines der reichsten oberdeutschen Stadtarchive aussieht. Interessant ist ein Praktikumsbericht von 2012 (PDF). Über die Ratsbibliothek unterrichtet das Handbuch der historischen Buchbestände. Digitalisate (über 40.000 Scans) gibt es bei den Mormonen. Ich selbst habe für den Spätmittelalterbeitrag der Schwäbisch Gmünder Stadtgeschichte einige Tage im Stadtarchiv … „Stadtarchiv Nördlingen“ weiterlesen

Warum ein kostenpflichtiges Kirchenbuchportal nicht alternativlos ist

Zu http://archiv.twoday.net/stories/714914551 In den Kommentaren zu http://blog.kirchenbuchportal.de/blog wird behauptet, dass es keine Alternativen zu einem kostenpflichtigen Portal geben würde. Das ist aus meiner Sicht gelogen. Selbst wenn man die Auffassung teilt, dass es keine Fördergelder für ein Open-Access-Angebot geben würde, bleibt zu beachten: – Gemeinsam mit den genealogischen Verbänden könnte ein kostenfreies Angebot realisiert werden. … „Warum ein kostenpflichtiges Kirchenbuchportal nicht alternativlos ist“ weiterlesen

Württembergische Steuerlisten (15./16. Jahrhundert) aus dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart online

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/startbild.php?bestand=3031 Die digitalisierten Mikrofilme werden von den Mormonen per Crowdsourcing erschlossen. Siehe auch Archivnachrichten 46, S. 37 http://www.landesarchiv-bw.de/sixcms/media.php/120/54974/Archivnachrichten_46_Cover.pdf

Übersicht: Fälschungen in Archivalia

Da die deutsche Geschichtswissenschaft keinen Fälschungsbeauftragten hat, stelle ich mal zusammen, was in Archivalia zu Fälschungen veröffentlicht wurde. [Laufend aktualisiert] *** Alchemie-Digitalisat http://archivalia.hypotheses.org/53245 Archäologie, Ausstellung 2018 in Herne https://archivalia.hypotheses.org/71270 – Fujimura https://archivalia.hypotheses.org/127610 Ausstellungskatalog “Books, Crooks and Readers: The Seduction of Forgery, 1600-1800” online https://archivalia.hypotheses.org/103252 Austen, Jane (fälschte Heiratseinträge) https://archivalia.hypotheses.org/64191 Auszug einer Bayerischen Chronik 1484-1498 http://archiv.twoday.net/stories/894829462 … „Übersicht: Fälschungen in Archivalia“ weiterlesen

Gedruckte Leichenpredigten aus dem Stadtarchiv Nördlingen

Die Mormonen haben Unterlagen aus dem Stadtarchiv Nördlingen (über 26.000 Seiten) zugänglich gemacht. Germany, Bavaria, Nördlingen Miscellaneous City Records, 1400-1943 Miscellaneous city records from Nördlingen, Bavaria, Germany. Records include census, church records, citizenship rolls, city directories, emigration records, family group sheets, funeral sermons, school records, and wills. https://www.familysearch.org/search/image/index#uri=https%3A//api.familysearch.org/records/collection/1941333/waypoints Darunter sind auch Leichenpredigten, in einer ersten … „Gedruckte Leichenpredigten aus dem Stadtarchiv Nördlingen“ weiterlesen

Computergenealogie-Newsletter

Nicht nur zur FamilySearch der Mormonen: http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2011/02#Neues_FamilySearch Weitere Hinweise u.a. auf http://www.idreamof.com Eröffnung Hessisches Personenstandsarchiv Das Oberösterreichische Landesarchiv hat damit begonnen, alle katholischen Matrikenbücher von ganz Öberösterreich ins Netz zu stellen: http://matricula-online.eu/pages/de.php