Neuer Viewer beim Kölner Digitalen Historischen Archiv

https://fnzkoeln.hypotheses.org/13157 lobt ihn über den grünen Klee. Schauen wir uns aber einmal den angegebenen Link für eine Einzelseite an: https://historischesarchivkoeln.de/MetsViewer/?url=https%3A%2F%2Fhistorischesarchivkoeln.de%2Fmets%3Fid%3De823d7fb-8290-455f-9278-78654baa41c6_000548983_Orig_n_kons1_20231018072123.xml&canvasId=https%3A%2F%2Fhistorischesarchivkoeln.de%2FMetsViewer%2Fcanvas%2Fa9a1d502-1c7c-3287-a85c-15a539da3516 Die Probleme mit Browsern sind anscheinend behoben, das ist die gute Nachricht. Man kann ihn teilen, aber es ist kein Permalink, und die Weiterleitung zum Findmitteleintrag funktioniert nicht. Na gut, als Archivar werde ich doch … „Neuer Viewer beim Kölner Digitalen Historischen Archiv“ weiterlesen

Zickenkrieg im Stadtarchiv Köln?

https://www.ksta.de/kultur-medien/rheinisches-bildarchiv-der-stadt-koeln-warum-wurde-die-langjaehrige-leiterin-des-rba-versetzt-770369 “das Rheinische Bildarchiv (RBA) der Stadt Köln arbeitete seit seiner Gründung im Jahr 1926 weitgehend geräuschlos daran, die Bestände der städtischen Museen sowie die Kölner Baudenkmäler fotografisch zu dokumentieren und dieses historische Bildgedächtnis für die absehbare Ewigkeit zu bewahren. […] Seit 2010 leitet Johanna Gummlich die stille städtische Behörde, die im Durchschnitt jährlich etwa … „Zickenkrieg im Stadtarchiv Köln?“ weiterlesen

Digitalisate der Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde immer direkt bei der UB Köln recherchieren!

Die Liste https://rheinische-geschichte.lvr.de/gesellschaft/ver%C3%B6ffentlichungen/Publikationen ist UNZUVERLÄSSIG!! Und der OPAC der Regesta Imperii ist nach wie vor ein Witz. Bd. 1 der Kölner Bischofsregesten soll nicht online sein, ist es aber. Ebenso Bd. 3 der Urbare: https://services.ub.uni-koeln.de/cdm/search/collection/grhg/searchterm/urbare Ein Suchfeld habe ich gerade nicht mehr gefunden.

Foto einer Fototapete: OLG Düsseldorf sieht es anders als das LG Köln

https://www.urheberrecht.org/news/7279/ https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/olg-duesseldorf-digitalzeitalter-haftung-foto-von-fototapete-urheberrecht “Das OLG Düsseldorf stellt auch nicht darauf ab, ob die Fototapeten als unwesentliches Beiwerk im Sinne von § 57 UrhG mit abgebildet werden durften. Die Hotelière habe vielmehr mit dem Kauf der Fototapete konkludent auch das einfache Nutzungsrecht erworben, den Raum mit der an der Wand angebrachten Fototapete zu fotografieren und die Bilder … „Foto einer Fototapete: OLG Düsseldorf sieht es anders als das LG Köln“ weiterlesen

“Kölner Dom” kann nicht als Marke geschützt werden

https://www.tagesschau.de/inland/bgh-urteil-koelner-dom-marke-100.html Der BGH-Beschluss datiert vom 12. Oktober – wie üblich sind die Richter faul, wenn es um die Entscheidungsveröffentlichung geht. https://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=136028&pos=3&anz=1162 Über den ähnlichen Fall Neuschwanstein: https://www.merkur.de/wirtschaft/schloss-neuschwanstein-bayern-verliert-prozess-name-hotel-nesselwang-bauwerk-marke-zr-92065049.html https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/eugh-c48816p-marke-schutz-sehenswuerdigkeit-schloss-neuschwanstein/ https://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=61490&pos=2&anz=637. Der BGH folgte leider dem BPatG (siehe https://archivalia.hypotheses.org/14100) nicht.

Nordrheinisches Klosterbuch behandelt in seinem dritten Teil die Institutionen der Stadt Köln

Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815. Hrsg. von Manfred Groten, Georg Mölich, Gisela Muschiol und Joachim Oepen (= Studien zur Kölner Kirchengeschichte 37). Siegburg: Verlag Franz Schmitt. Teil 1: Aachen bis Düren, 2009, 580 S., ISBN 9783877104538, 38,90 Euro Inhaltsverzeichnis Teil 2: Düsseldorf bis Kleve, 2012, 747 S., ISBN 978-3-87710-449, 39,90 Euro … „Nordrheinisches Klosterbuch behandelt in seinem dritten Teil die Institutionen der Stadt Köln“ weiterlesen

Regesten der Erzbischöfe von Köln online

Am Telefon erzählte mir gerade jemand, er habe vergeblich nach Bd. 4 der Kölner Erzbischofsregesten im Netz gesucht. Immer wieder ärgere ich mich darüber, dass die Digitalisate der UB Köln via KVK nicht sichtbar sind. Und die Stümper des Regesta Imperii OPAC haben auch noch nicht mitbekommen, dass ein großer Teil der Publikationen der Gesellschaft … „Regesten der Erzbischöfe von Köln online“ weiterlesen

Stadtarchiv-Neubau in Köln: Mängelexemplar

Kölnische Rundschau vom 29.03.2023 Seite 21 “Mängelexemplar Von Ingo Schmitz Es war eigentlich eine Baumaßnahme, die für Kölner Verhältnisse mal ganz gut lief. Eigentlich. Der Bau des neuen historischen Stadtarchivs am Eifelwall blieb einigermaßen im Zeit- und Kostenrahmen. Für das Gebäude gab es nach Fertigstellung viel Lob, es war sogar für den Architekturpreis des Deutschen … „Stadtarchiv-Neubau in Köln: Mängelexemplar“ weiterlesen

Erstschriften der Personen- und Zivilstandsurkunden vom Bergischen Geschichtsverein Rhein-Berg vor dem Kölner Archiveinsturz 2009 fotografiert

Erst jetzt wurden die 450.000 Fotos an das Stadtarchiv Köln übergeben. https://www.compgen.de/2022/09/erstschriften-der-personen-und-zivilstandsurkunden-vom-bergischen-geschichtsverein-rhein-berg-fotografiert/

Gemeinfreies Wunschbuch der UB Köln am heutigen Digitaltag kostenlos

Wir digitalisieren kontinuierlich unseren Altbestand und ackern uns anhand von Listen durchs Magazin. So sieht der Workflow für ein Buch aus, das online geht. 👇Unsere #DigiWunschbuch Aktion am #Digitaltag ist kostenlos und ihr braucht dafür keinen Bibausweis#librarylife 1/7 pic.twitter.com/te2suzE6k6 — USB Köln (@unibibkoeln) June 24, 2022 Die Möglichkeit besteht noch bis zum 26.6.2022! https://www.ub.uni-koeln.de/res/aktuell/digitaltag2022digiwunschbuch/index_ger.html

Kölner Stadtarchiv-Einsturz: weiteres Urteil vom BGH aufgehoben

“Der Bundesgerichtshof (BGH) hat erneut ein Urteil des Landgerichts Köln zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs aufgehoben. In dem Verfahren ging es um einen Bauüberwacher, der wegen fahrlässiger Tötung zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden war, wie der BGH am Montag (30. Mai 2022) in Karlsruhe mitteilte. […] Zur Begründung erklärte der BGH, dass … „Kölner Stadtarchiv-Einsturz: weiteres Urteil vom BGH aufgehoben“ weiterlesen

Alle geborgenen Stadtarchiv-Dokumente zurück in Köln

https://www.ksta.de/koeln/13-jahre-nach-einsturz-alle-geborgenen-stadtarchiv-dokumente-zurueck-in-koeln-39523060?dmcid=f_feed_K%C3%B6lner+Stadt-Anzeiger 12.3.2022 ohne Paywall: https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_91793362/koeln-stadtarchiv-erhaelt-alle-historischen-dokumente-zurueck.html

Gut so: Haus der Geschichte muss laut VG Köln Namen der Verkäufer des Schabowski-Zettels offenlegen

https://www.urheberrecht.org/news/6817/ “Die Stiftung Haus der Geschichte muss der Presse Auskunft darüber erteilen, wer Erst- und Zweitverkäufer des sog. »Schabowski-Zettels« sind. Das hat das VG Köln entschieden und in einer Pressemitteilung bekanntgegeben (6 K 3228/19). Bei dem Zettel handelt es sich um die Notizen, die das damalige SED-Politbüro-Mitglied Günter Schabowski in den Händen hielt, als er … „Gut so: Haus der Geschichte muss laut VG Köln Namen der Verkäufer des Schabowski-Zettels offenlegen“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search