Jugendschutz, der nur so tut, als ob er schützt, hilft uns auch nicht weiter!

Sagt Nico Lumma: http://www.bild.de/geld/wirtschaft/kinderschutz/der-murks-mit-dem-jugendschutz-im-internet-38616152.bild.html Fundierte Informationen von RA Stadler: http://www.internet-law.de/2014/11/jugendmedienschutz-alter-wein-in-neuen-schlaeuchen.html Siehe auch http://www.heise.de/newsticker/meldung/Britischer-Pornofilter-wird-um-Terror-Propaganda-erweitert-2459058.html “Die voreingestellten Jugendschutzsysteme der vier großen britischen Provider sollen künftig auch terroristisches und extremistisches Material aussortieren. ” Siehe auch http://irights.info/artikel/wie-erkenne-ich-rechtswidrige-angebote-im-internet/22725#teil3 ?s=jugendschutz

Unfähige Jugendschutzfilter

Alvar Freude hat sich amtlich anerkannte Jugendschutzfilter näher angeschaut: http://ak-zensur.de/2013/10/griff-ins-klo.html “Ich frage mich allerdings, wie die getestet wurden, denn das Verhalten der Programme ist eine einzige Katastophe: nicht nur, dass sie wie zu erwarten tausende offensichtlich jugendgefährdende Webseiten durchlassen. Sie blockieren auch tausende harmlose Webseiten. So hält der Filter der Telekom http://test.de, http://netzpolitik.org, http://heise.de, http://chefkoch.de, … „Unfähige Jugendschutzfilter“ weiterlesen

Tanz der Teufel

“Im Tagesspiegel freut sich Andreas Busche darüber, dass Sam Raimis in Deutschland jahrezehntelang nicht nur für Jugendliche indizierter, sondern auch für Erwachsene per Gerichtsbeschluss verbotener Horrorklassiker “Tanz der Teufel” jetzt in jedem Kaufhaus legal auf BluRay erhältlich ist – und zwar mit einer Freigabe ab 16: Mit Blick auf diese seit dem Videoboom der 80er … „Tanz der Teufel“ weiterlesen

Blog&Recht: Was ist mit dem Persönlichkeitsrecht?

Das Persönlichkeitsrecht schützt als Grundrecht das Individuum vor Eingriffen in seinen Freiheitsbereich und sichert seinen Anspruch auf Achtung. Das ist gut so. Aber wer bei heiklen Äußerungen über Lebende oder Angehörige von Verstorbenen sich fragt, was denn erlaubt sei, sieht sich einem juristischen Minenfeld gegenüber.1 Selbstverständlich muss sich dieser Beitrag auf elementare Aussagen beschränken. Ergänzend … „Blog&Recht: Was ist mit dem Persönlichkeitsrecht?“ weiterlesen

Verbotene Filme – Das Erbe des Nazi-Kinos

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Geschichte-im-Ersten-Verbotene-Filme-/Das-Erste/Video?documentId=31310648&bcastId=799280 Verfügbar bis 2.11. “Weit über tausend Spielfilme wurden in Deutschland während der Zeit des Nationalsozialismus hergestellt. Über 40 NS-Filme sind bis heute nur unter Auflagen zugänglich – sie sind „Vorbehaltsfilme”. Volksverhetzend, kriegsverherrlichend, antisemitisch und rassistisch – so lauten die Begründungen, warum die Filme für die Öffentlichkeit nicht frei zugänglich sind. Urheberrecht und Jugendschutz sind … „Verbotene Filme – Das Erbe des Nazi-Kinos“ weiterlesen

Wahre Worte zum Abmahn-Unfug

Das Gericht verkennt schließlich nicht, dass seine vorstehenden Ausführungen, wenn ihnen andere Gerichte folgen würden, das Abmahnwesen im Bereich des Urheberrechts weniger lukrativ machen und schließlich die effektive Verfolgung von Urheberrechtsverstößen in Tauschbörsen beeinträchtigen mögen. Hieraus kann jedoch nicht folgen, dass tatsächlich nicht entstandene – pönale – Schäden liquidiert werden und das Fehlen der unter … „Wahre Worte zum Abmahn-Unfug“ weiterlesen

Wem bringt eine Alterskennzeichnung von Webseiten etwas?

http://blog.alvar-freude.de/2015/06/filter-nutzung.html “Montag soll ein neuer Entwurf für den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) zur Online-Diskussion gestellt werden. Wichtiges Element: möglichst jede Webseite soll ein maschinenlesbares Alterskennzeichen (ab 6, ab 12, ab 16 oder ab 18) tragen. Eltern sollen Filterprogramme installieren („Jugendschutzprogramme“), die diese Kennzeichen auslesen.”

Wonnen des IFG – Verwaltungsgericht Köln: Bundesprüfstelle muss Kopie eines vergriffenen Pornofilms herausgeben

http://justillon.de/2014/09/pornosammler-hat-anspruch-auf-kopie-indizierter-sexfilme-gericht-bewilligt-fertigung-und-herausgabe-des-films “Mit Urteil vom 22.09.2014 gab das Verwaltungsgericht Köln der Klage statt (Az. 13 K 4674/13). Dem Kläger stünde ein Anspruch auf die Fertigung und Herausgabe einer Kopie eines indizierten Sexfilmes zu. Dieser Anspruch folge auch aus dem Informationsfreiheitsgesetz. Das Gericht wertete den Sexfilm als eine „amtliche Information“, welche „zu amtlichen Zwecken aufbewahrt“ werde. Belange … „Wonnen des IFG – Verwaltungsgericht Köln: Bundesprüfstelle muss Kopie eines vergriffenen Pornofilms herausgeben“ weiterlesen

Lehrerverband ruft zur Wikipedia-Zensur auf

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Lehrerverband-erzuernt-ueber-Porno-Links-in-Wikipedia-2214124.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf Dass auf Wikimedia Commons teilweise harter Stoff zu sehen ist, den manche auch als porongraphisch einordnen mögen, ist seit vielen jahren bekannt und wird in schöner Regelmäßigkeit auf Commons und in der Wikipedia und in Mailinglisten der Wikimedia Foundation diskutiert, wobei insbesondere Jimbeaux Wales an einer Zensur gelegen ist. Hysterische Jugendschützer mögen ihm beipflichten, … „Lehrerverband ruft zur Wikipedia-Zensur auf“ weiterlesen

Wikimedia-Foundation lässt über Zensur-Tool abstimmen

http://meta.wikimedia.org/wiki/Image_filter_referendum/en Das Board hat den Wikimedia-Communities eine Filtermöglichkeit aufgedrückt, nach der jeder entscheiden können soll, welche Bilder er sehen will und welche nicht. Update: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikipedia-Umfrage-zur-Jugendschutz-Filter-1326650.html

Offener Brief des Arbeitskreises „Marginalisierte – gestern und heute“

“An CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag SPD-Bundestagsfraktion FDP-Bundestagsfraktion Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Berlin Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus. Berlin Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus. Berlin Fraktion der CDU im Abgeordnetenhaus. Berlin Fraktion der FDP im Abgeordnetenhaus. Berlin Fraktion DIE LINKE in der BVV Lichtenberg SPD-Fraktion in der … „Offener Brief des Arbeitskreises „Marginalisierte – gestern und heute““ weiterlesen

Viel Kritik an geplanter Neuregelung des Jugendmedienschutzes

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Viel-Kritik-an-geplanter-Neuregelung-des-Jugendmedienschutzes-965020.html http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gruenes-Licht-fuer-Neufassung-des-Jugendmedienschutzstaatsvertrags-964339.html Sprecher Alvar Freude warnt, dass selbst ein Blogger, der ein Computerspiel rezensiere, das erst ab 16 gespielt werden könne, Adressat des Staatsvertrages sei. Keine der im Staatsvertrag vorgesehenen Möglichkeiten zur Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen seien für einen Blogger aber realistisch umsetzbar. Laut den Vorschriften können Anbieter von Inhalten, die die Entwicklung von Kindern und … „Viel Kritik an geplanter Neuregelung des Jugendmedienschutzes“ weiterlesen

Aus einer Unterhaltung im Aktenschrank …..

Theresia Keupp, 21 Jahre alte Studentin aus Würzburg auf dem Jugendportal der Bundesregierung “Schekker” Oktober 2008 (Nr. 62) über die Entstehung eines Jugendgesetzes: ” …… Es ist düster im Archiv. Eine kleine Staubversammlung tagt in der hinteren Ecke. Plötzlich ein Lichtstrahl: Eine Hand stellt eine Akte in den Schrank. „Hey, ein Neuer!“, wispert das Jugendschutzgesetz. … „Aus einer Unterhaltung im Aktenschrank …..“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search