Immo Eberl im Ellwanger Jahrbuch über Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768 – 1839

Mit freundlicher Genehmigung darf ich die Buchbesprechung von Immo Eberl aus dem Ellwanger Jahrbuch 47 (2018/19), S. 510-512 wiedergeben. Weitere Rezensionen: https://archivalia.hypotheses.org/72912. Das Buch ist online. Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768 – 1839. Pfarrer und Publizist, (Unterm Stein. Lauterner Schriften, Band 22) Einhorn Verlag Schwäbisch Gmünd 2018, 221 S., … „Immo Eberl im Ellwanger Jahrbuch über Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768 – 1839“ weiterlesen

Buch über Johann Gottfried Pahl 2018 online

Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. 220 Seiten, zahlreiche Abbildungen ISBN 978-3-95747-072-0 24,80 EUR (Leseprobe; das Buch kann bezogen werden unter anderem bei der Stiftung Literaturforschung Ostwürttemberg, c/o Reiner Wieland schriftgutarchiv atzeichen web.de) Volltext Internet Archive

Johann Gottfried Pahls erfolgreichster Aufsatz: über einen Sonderling (1800)

„Es treibt sich seit ungefähr 15 Jahren ein Mensch in den Dörfern und Waldungen des nördlichen Schwabens umher, der für die Kinder das furchtbarste Schreckbild, für frivole Spaßmacher der Gegenstand leichtsinniger Mißhandlungen, für die kleine Zahl der Theilnehmenden und Fühlenden der Gegenstand des herzlichsten Mitleidens, und für den philosophischen Beobachter der menschlichen Natur eines der … „Johann Gottfried Pahls erfolgreichster Aufsatz: über einen Sonderling (1800)“ weiterlesen

Weitere Rezension meines Buchs über Johann Gottfried Pahl erschienen

Bisher sind vier Besprechungen meines Buchs Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. 220 Seiten, zahlreiche Abbildungen ISBN 978-3-95747-072-0 24,80 EUR (Leseprobe; das Buch kann bezogen werden unter anderem bei der Stiftung Literaturforschung Ostwürttemberg, c/o Reiner Wieland schriftgutarchiv atzeichen web.de) … „Weitere Rezension meines Buchs über Johann Gottfried Pahl erschienen“ weiterlesen

Raimund Waibel über: Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839

Mit freundlicher Genehmigung des Autors gebe ich seine in der Schwäbischen Heimat 70 (2019), Heft 1, S. 124f. erschienene Besprechung wieder. Mehr zum Buch: https://archivalia.hypotheses.org/72912. *** Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist, erschienen in: Unterm Stein. Lautener Schriften, Bd. 22, hrsg. von der Stiftung Literaturforschung Ostwürttemberg, Einhorn-Verlag, … „Raimund Waibel über: Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839“ weiterlesen

Gudrun Emberger über: Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839

Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist. Schwäbisch Gmünd 2018 ( Unterm Stein. Lauterner Schriften 22), 221 Seiten, zahlreiche Abbildungen, € 24,80. Wer, wenn nicht gerade Spezialist für das 18. Jahrhundert oder Medienhistoriker der Goethezeit, kann den Namen Johann Gottfried Pahl in die Liste der Autoren der Spätaufklärung … „Gudrun Emberger über: Klaus Graf, Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahls Ritterroman „Ulrich von Rosenstein“ (1795) in einem weiteren Exemplar im Netz

http://diglib.hab.de/drucke/wa-7341/start.htm Die Seite auf Wikisource zu Johann Gottfried Pahl wies bisher nur das Digitalisat der UB Wien nach. Auf dieses Exemplar war ich vor Jahren nach ergebnisloser Suche in deutschen Katalogen gestoßen. Ich habe dann einen Artikel über den mit Lokalkolorit des oberen Remstals ausgestatteten Ritterroman und das (damals Innsbrucker) Digitalisat geschrieben: Klaus Graf: „… … „Johann Gottfried Pahls Ritterroman „Ulrich von Rosenstein“ (1795) in einem weiteren Exemplar im Netz“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahl und ein Hexenbanner in Neubronn 1798

Dank des freundlichen Entgegenkommens von Katharina Urch von der Universitätsbibliothek Augsburg, der auch hier herzlich gedankt sei, kann nun eine ausgesprochen seltene volksaufklärerische Zeitschrift der Zeit um 1800 online gelesen werden: Der Volksfreund. Eine Monatsschrift, deren Aufsätze auch einzeln als Flugschriften zu haben sind, herausgegeben von Johann Ferdinand Schlez (ZDB). Online ist der in Augsburg … „Johann Gottfried Pahl und ein Hexenbanner in Neubronn 1798“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahl (1768-1839) als Pfarrer in Fichtenberg

Johann Gottfried Pahl1 war 18 Jahre Pfarrer in Fichtenberg bei Gaildorf. Er war zuvor Seelsorger in Affalterbach bei Ludwigsburg gewesen, wo er sich durchaus wohlgefühlt hatte. Aber finanzielle Sorgen ließen es geraten erscheinen, sich bald nach Antritt der Affalterbacher Stelle nach einer besseren Pfründe umzusehen. Pahl erhielt aber erst im Herbst 1814 die glänzend ausgestattete … „Johann Gottfried Pahl (1768-1839) als Pfarrer in Fichtenberg“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahl (1768-1839) als Vikar in Essingen

Am 19. Juli 2018 konnte ich auf Einladung des Heimat- und Geschichtsvereins Essingen und der evangelischen Kirchengemeinde mein Buch über Johann Gottfried Pahl1 vorstellen und über seine Essinger Vikariatszeit berichten. Teils gekürzt,2 teils erweitert gebe ich hier die verschriftlichte Version wieder. Johann Gottfried Pahl, am 12. Juni 1768 in der kleinen ostschwäbischen Reichsstadt Aalen geboren, … „Johann Gottfried Pahl (1768-1839) als Vikar in Essingen“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahls Werke komplett online

Die Wienbibliothek hat freundlicherweise die Jahrgänge 1814 und 1815 des aufgeklärten „Kaiserlich-österreichischen Toleranz-Bothen“ ins Netz gestellt: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/2280710 Damit sind alle bekannten Schriften, soweit noch greifbar, online und nachgewiesen auf: https://de.wikisource.org/wiki/Johann_Gottfried_Pahl Über Pahl: Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. 220 … „Johann Gottfried Pahls Werke komplett online“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahl: Vortrag in Essingen fand Interesse

Am vergangenen Donnerstag konnte ich auf Einladung des Heimat- und Geschichtsvereins Essingen und der evangelischen Kirchengemeinde mein Buch über Johann Gottfried Pahl (für 24,80 Euro auch bei Amazon erhältlich), zu dem es jetzt auch einen Hinweis auf literaturkritik.de gibt, vorstellen und über seine Essinger Vikariatszeit berichten. Etwa 40 Gäste waren erschienen. Den Zeitungsbericht der Schwäpo … „Johann Gottfried Pahl: Vortrag in Essingen fand Interesse“ weiterlesen

Johann Gottfried Pahl – Text meiner Aalener Buchvorstellung online

Zum 250. Geburtstag von Johann Gottfried Pahl durfte ich meine neue Biographie am 12. Juni 2018 in Aalen und Neubronn vorstellen. Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. 220 Seiten, zahlreiche Abbildungen ISBN 978-3-95747-072-0 24,80 EUR [Leseprobe] [22.7.2018 Hinweis in … „Johann Gottfried Pahl – Text meiner Aalener Buchvorstellung online“ weiterlesen

Linden zum Gedenken an Johann Gottfried Pahl in Aalen und Neubronn gepflanzt

Zum 250. Geburtstag von Johann Gottfried Pahl wurde meine Biographie am 12. Juni 2018 in Aalen und Neubronn vorgestellt. Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. Zahlreiche Abbildungen ISBN 978-3-95747-072-0 24,80 EUR [Leseprobe] Das Buch kann bezogen werden unter anderem … „Linden zum Gedenken an Johann Gottfried Pahl in Aalen und Neubronn gepflanzt“ weiterlesen

Die ungedruckten Quellen zu Leben und Werk von Johann Gottfried Pahl (1768–1839)

Für die Stiftung Literaturforschung in Ostwürttemberg erstellte ich eine im Juni 2018 erscheinende Monographie: Ein politischer Kopf aus Oberschwaben: Johann Gottlieb Pahl 1768–1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein. Lauterner Schriften, Bd. 22, Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd). Fast alle heute noch greifbaren gedruckten Publikationen des seinerzeit berühmten Autors (GND) sind online nachweisbar. Es fehlen nur noch … „Die ungedruckten Quellen zu Leben und Werk von Johann Gottfried Pahl (1768–1839)“ weiterlesen

Frühe Aufsätze und Erzählungen von Johann Gottfried Pahl

Auch in den Erzählungen ist das ostschwäbische Lokalkolorit bemerkenswert. Alle Aufsätze Pahls in Marianne Ehrmanns „Einsiedlerinn aus den Alpen“ sind online. Zur Zeitschrift: http://de.wikisource.org/wiki/Die_Einsiedlerin_aus_den_Alpen Zu Pahls Beiträgen http://de.wikisource.org/wiki/Johann_Gottfried_Pahl#Beitr.C3.A4ge_in_fremden_Zeitschriften Zu Pahl ?s=gottfried+pahl

Bertha von Wöllstein, ein Ritterroman von Johann Gottfried Pahl 1794

Wikisource transkribiert gerade diesen kurzen Briefroman des ostschwäbischen Publizisten, nachdem ein recht günstiges Digitalisat der British Library durch Wikimedia Deutschland finanziert werden konnte. Das Stadtarchiv Aalen hatte sich mehrfach geweigert, eine Kopie der Schrift abzugeben. Die UB Bern bestand auf einem Copyfraud-Revers. http://de.wikisource.org/wiki/Bertha_von_W%C3%B6llstein Scans: http://de.wikisource.org/wiki/Index:Bertha_von_Woellstein.djvu Zur Resonanz in den damaligen Rezensionsjournalen siehe einhorn-Jb. 2005, S. … „Bertha von Wöllstein, ein Ritterroman von Johann Gottfried Pahl 1794“ weiterlesen

Neue Schrift von Johann Gottfried Pahl im Netz

Seit einigen Jahren arbeite ich daran, die Schriften Johann Gottfried Pahls ins Netz zu bekommen. Bis auf das Buch bei Google wurden alle online vorliegenden Werke auf meine Veranlassung digitalisiert: http://de.wikisource.org/wiki/Johann_Gottfried_Pahl#Digitalisate_im_Netz Freundlicherweise hat nun die ULB Düsseldorf die Schrift http://134.99.136.34/content/titleinfo/151540 „Über das Einheitsprinzip in dem Systeme des reinischen Bundes“, Nördlingen 1808, digitalisiert. Update: Pater Simpertus … „Neue Schrift von Johann Gottfried Pahl im Netz“ weiterlesen

Einladung: Pahl-Buchvorstellungen am 12. Juni 2018

Zum 250. Geburtstag von Johann Gottfried Pahl wird meine Biographie am 12. Juni 2018 in Aalen und Neubronn vorgestellt, wozu herzlich eingeladen wird (PDF). Klaus Graf: Ein politischer Kopf aus Ostschwaben: Johann Gottfried Pahl 1768-1839. Pfarrer und Publizist (= Unterm Stein 22). Einhorn-Verlag Schwäbisch Gmünd 2018. Zahlreiche Abbildungen ISBN 978-3-95747-072-0 24,80 EUR Das Buch kann … „Einladung: Pahl-Buchvorstellungen am 12. Juni 2018“ weiterlesen

Pahls Aufklärungssatire Pater Simpertus online

Wikisource hat die Digitalisierung finanziert: [Pahl, Johann Gottfried]: Leben und Thaten des ehrwürdigen Paters Simpertus . ; Zur Lehre und Warnung für Obskuranten und Aufklärer geschrieben / Von dem Bruder Thomas, Pförtner an dem Jesuiter-Collegium zu Strahlenberg. – 1799 http://ora-web.swkk.de/digimo_online/digimo.entry?source=digimo.Digitalisat_anzeigen&a_id=4552 Zu weiteren Werken: http://archiv.twoday.net/stories/5197278

Wer kennt den Standort dieser Zeichnung: Einrücken der Franzosen in Neubronn 1796?

In dem Magazin „… schweigen, gehorchen und bezahlen“ von 2002 sah ich erst jetzt S. 48f. eine Abbildung, die mir bei der Recherche für mein nun auch online verfügbares Pahlbuch entgangen ist. Herr Dr. Wendt vom Stadtarchiv Aalen stellte freundlicherweise das „Digitalisat der Abbildung, das bei der Produktion des Magazins im Kreisarchiv entstanden ist“ zur … „Wer kennt den Standort dieser Zeichnung: Einrücken der Franzosen in Neubronn 1796?“ weiterlesen

Jahresrückblick Archivalia 2019

Man kennt das Ritual von Wahlabenden. Am Anfang soll der Dank an Beiträgerinnen und Beiträger (Archivalia ist ein Gemeinschaftsblog!) stehen. Auch den Leser*innen, die kommentierten oder per Mail mit mir Kontakt aufnahmen, möchte ich danken. Die Auswahl aus den gut 2700 Beiträgen, die 2019 in Archivalia veröffentlicht wurden, muss notwendigerweise klein und subjektiv ausfallen. Wer … „Jahresrückblick Archivalia 2019“ weiterlesen

Der Hubertusschlüssel in Oberalfingen bei Aalen und der Schlüssel von Gröningen bei Crailsheim

In Emil Bayers “Sagen der Heimat zwischen Albuch und Ries” (Aalen 1960) ist folgende Erzählung enthalten:1 Sankt Petrus soll Sankt Hubertus einen Schlüssel geschenkt haben, mithilfe dessen man Besessenheit und Hundebiss heilen könne. Im Walde von Gröningen sei er vor langer, langer Zeit in einer hohlen Eiche gefunden worden. Eine goldene Begleitschrift lag dabei, die … „Der Hubertusschlüssel in Oberalfingen bei Aalen und der Schlüssel von Gröningen bei Crailsheim“ weiterlesen

Der Theologe Hubert Wolf hat ein Buch mit 16 Thesen geschrieben, die den Zölibat sehr alt aussehen lassen

„Der Münsteraner Theologe Hubert Wolf, 59, hat sich erstmals in seiner nun doch schon gut 30 Jahre währenden Beschäftigung mit der Kirchengeschichte ausführlich und explizit mit dem Zölibat beschäftigt. Sein Fazit: Es gibt keinen theologisch haltbaren Grund, warum die Kirche daran festhalten soll. Im Gegenteil. Alle Argumente haben sich von selbst erledigt oder sind von … „Der Theologe Hubert Wolf hat ein Buch mit 16 Thesen geschrieben, die den Zölibat sehr alt aussehen lassen“ weiterlesen

Gestern war Welttag gegen die Todesstrafe

(Q) „„Kaum ein halbes Jahrhundert wird vergehen, daß unsre Enkel von den Hinrichtungen unserer Tage sprechen, wie wir von den Hexenprozessen unserer Voreltern.“ Mit diesen Worten eröffnete der Prälat von Pahl in der Württembergischen Kammer seinen Antrag auf Abschaffung der Todesstrafe“ (Friedrich Steinmann 1846). Johann Gottfried Pahl hat sich leider geirrt.

#Gemeinfreitag (Juli, Woche 1)

Seit Anfang 2016 gibt es den #Gemeinfreitag. 2017 schloss er mit 900 Medien! Mehr dazu in meinem Beitrag: Crowdsourcing für die Public Domain: der #Gemeinfreitag. In: Redaktionsblog vom 29. März 2017. Die „Gemeinfreitag“-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, habe ich seit Ende Januar 2016 Gemeinfreies, das ich (überwiegend) selbst neu ins Netz befördert habe, jeweils freitags … „#Gemeinfreitag (Juli, Woche 1)“ weiterlesen