Keine außergerichtliche Einigung mit den Hohenzollern

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/keine-ausgleichsverhandlungen-mit-den-hohenzollern-18007793.html?GEPC=s3 “Die öffentliche Hand wird keine Verhandlungen über einen außergerichtlichen Vergleich mit der Familie Hohenzollern führen. Das ist das Er­geb­nis von Gesprächen, die das brandenburgische Finanzministerium mit Kulturstaatsministerin Roth, der brandenburgischen Kulturministerin Schüle und den Berliner Senatoren für Kultur und Finanzen geführt hat. Da­mit steht das seit 2018 ruhende Verfahren vor dem Potsdamer Verwaltungsgericht, in … „Keine außergerichtliche Einigung mit den Hohenzollern“ weiterlesen

Neues zu den Hohenzollern und ihrem Verhältnis zum Nationalsozialismus

https://www.perlentaucher.de/9punkt/2021-11-29.html https://taz.de/Neue-Rechte-und-die-Akte-Hasselhorn/!5814784/ (Zu diesem Artikel liegt eine umfangreiche Belegdokumentation vor. Der Bitte um eine Stellungnahme hat Benjamin Hasselhorn nicht entsprochen. Hasselhorn wurde nach dem Pseudonym „Martin Grundweg“ und zwei weiteren Pseudonymen gefragt.) Dietmar Süß: Neue preußische Sachlichkeit. In: Süddeutsche Zeitung vom 29.11.2021 (Paywall) “In der Debatte um die Nazi-Vergangenheit der Hohenzollern mahnen konservative Historiker zu … „Neues zu den Hohenzollern und ihrem Verhältnis zum Nationalsozialismus“ weiterlesen

Ausgrenzung — Raub — Vernichtung: NS-Akteure und “Volksgemeinschaft” gegen die Juden in Württemberg und Hohenzollern 1933—1945

https://taz.de/!5814122/ https://www.landesarchiv-bw.de/de/themen/praesentationen—themenzugaenge/67600 “Kauft nicht bei Juden”; Geschäftsboykott durch die Nazis / SA am 1. April 1933.

Hohenzollern waren „Kollaborateure des Nationalsozialismus“

Interview mit Stephan Malinowski https://www.deutschlandfunkkultur.de/stephan-malinowski-ueber-die-hohenzollern-und-die-nazis.1008.de.html?dram:article_id=503722 Der SPIEGEL fasst zusammen (Paywall): “Kein einziges Mitglied der Familie unterstützte demnach die Republik. Vielmehr verfolgten die Hohenzollern eine Agenda, die mit jener der NS-Bewegung »in weiten Teilen identisch« (Malinowski) war. Hohenzollern und Nazis einte der Hass auf die Demokratie, auf Linke, Pazifisten, Feministinnen, Gewerkschaften, Juden. Eine Auswahl: Wilhelm II. … „Hohenzollern waren „Kollaborateure des Nationalsozialismus““ weiterlesen

Der Konflikt zwischen den Sigmaringer Regierungspräsidenten und dem Haus Hohenzollern in der Weimarer Republik

Unterrichtsmodul: https://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/gesellschaftswissenschaftliche-und-philosophische-faecher/landeskunde-landesgeschichte/module/bp_2016/herrschaftsmodelle-im-20-jahrhundert/frage-der-etikette-oder-kampf-um-die-republik-der-konflikt-zwischen-den-sigmaringer-regierungspraesidenten-und-dem-haus-hohenzollern-in-der-weimarer-republik “31. August 1931 Der preußische Innenminister Carl Severing (SPD) versetzt den nur 48 Jahre alten Regierungspräsidenten Scherer in den einstweiligen Ruhestand. Begründet wird dieser Schritt mit den starken Spannungen gegenüber dem Haus Hohenzollern. Unter dem neuen Regierungspräsidenten und Zentrumspolitiker Heinrich Brand (1887-1971) wird die politisch-gesellschaftliche Sonderstellung der Hohenzollern weitgehend akzeptiert. Friedrich Viktor und … „Der Konflikt zwischen den Sigmaringer Regierungspräsidenten und dem Haus Hohenzollern in der Weimarer Republik“ weiterlesen

Kammergericht: Zwei Niederlagen und zwei Siege für die Hohenzollern

https://www.tagesspiegel.de/berlin/abmahnpraxis-von-georg-friedrich-von-preussen-sieg-gegen-die-hohenzollern-berliner-gruene-bekommen-recht/27533266.html “Mit seiner Berufung gegen eine Entscheidung des Landgerichtes scheiterte der „Verein Open Knowledge Foundation Deutschland“. Der hatte in einem Beitrag zum Umgang der Hohenzollern mit ihrer Geschichte behauptet, dass das Familienarchiv auf Burg Hechingen nicht öffentlich zugänglich sei, was aber auch nach Auffassung des Kammergerichtes nicht stimmt.” Zur Zugänglichkeit des Familienarchivs siehe hier exklusiv: … „Kammergericht: Zwei Niederlagen und zwei Siege für die Hohenzollern“ weiterlesen

Wie die Hohenzollern die Weimarer Demokratie zersetzten

“Die Historiker Peter Brandt und Lothar Machtan”, erfahren wir vom Perlentaucher, schildern “in der SZ den demokratiezersetzenden Einfluss der reaktionären, ehemals wilhelminischen Eliten in der Weimarer Zeit. Hindenburg war zwar alles andere als ein Freund der Hohenzollern, und monarchistische Bestrebungen schienen um 1930 nicht mehr realistisch. Aber dennoch beteiligten sich Angehörige ehemaliger Fürstenhäuser mehr oder … „Wie die Hohenzollern die Weimarer Demokratie zersetzten“ weiterlesen

Castra Bonnensia. Die Römer. Die Hohenzollern. Die Bonner Sommerhitze. Das Bonner Weltkulturerbe. Die UNESCO. Das Auswärtige Amt.

Von Wolfgang H. Deuling Schon Kaiser Wilhelm II aus dem Hause Hohenzollern wusste: Zur physischen und mentalen Anpassung für den Einsatz deutscher Kolonialtruppen in tropischen und sehr warmen Erdteilen werden diese am Effektivesten in Bonn  vorbereitet und trainiert. Und der berühmte Wolfgang Koeppen wusste, warum er sein berühmtes Buch über das Bonn der 50er Jahre … „Castra Bonnensia. Die Römer. Die Hohenzollern. Die Bonner Sommerhitze. Das Bonner Weltkulturerbe. Die UNESCO. Das Auswärtige Amt.“ weiterlesen

Übler Finger: Fritz der Oettinger aus dem glorreichen Haus Hohenzollern

“Graf Friedrich von Zollern, der Ottinger, befehdete die mannhafte Gräfin Henriette von Wirtemberg (Mömpelgard), drangsalierte sämmtliche schwäbische Reichsstädte und beleidigte namentlich die Stadt Rottweil durch räuberische Einfälle in ihr Gebiet. Zur Rede gestellt und zum Schadenersatz verpflichtet, antwortete er mit neuem Spott. Da wurde der Städtebund nach Ulm zusammengemahnt und der Krieg wider ihn beschlossen. … „Übler Finger: Fritz der Oettinger aus dem glorreichen Haus Hohenzollern“ weiterlesen

Zweitschriften der Kirchenbücher für Württemberg und Hohenzollern online

Von 1804 bis 1875 war es in Württemberg Vorschrift, dass die Pfarrer Duplikate der Kirchenbücher führten. Diese gelangten 2017 vom Landeskirchlichen Archiv an das Staatsarchiv Sigmaringen und können online eingesehen werden: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=6-1496718&a=fb

Hohenzollern wollen ihr Archiv dem Staat als Depositum übergeben

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hohenzollern-wollen-geheimnisumwobenes-archiv-dem-staat-uebergeben-a-6039f81d-93ab-47e1-8ccc-3e1b33b20c28 (Paywall) Es “fragen sich Interessierte, was wohl hinter den Gemäuern der Burg [Hohenzollern, KG] verborgen liegt und die Hohenzollern entlasten könnte. Im Augenblick ist es eine rhetorische Frage; die gesamte Burg ist coronabedingt geschlossen. Georg Friedrich Prinz von Preußen, 44, Oberhaupt der Hohenzollern, behauptet jedoch, das Archiv stehe grundsätzlich der »Wissenschaft zur Verfügung«. Wer … „Hohenzollern wollen ihr Archiv dem Staat als Depositum übergeben“ weiterlesen

Hohenzollern: Schwindelt der Chefunterhändler?

https://www.spiegel.de/panorama/hohenzollern-schwindelt-chef-verhandler-juergen-aretz-a-ed3e06c6-0002-0001-0000-000175912885 Nachtrag: siehe auch https://www.tagesspiegel.de/berlin/entschaedigungen-und-rueckgabe-von-kunstschaetzen-brandenburgs-kulturministerin-wirft-hohenzollern-einschuechterung-vor/26953342.html

Historiker muss Äußerungen über Hohenzollern unterlassen

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-historiker-muss-aeusserungen-ueber-hohenzollern-unterlassen-a-56b9288b-3f75-478a-9cfa-57e64824cd47 19.2.2021 https://www.tagesspiegel.de/kultur/streit-um-erbe-der-hohenzollern-historiker-sehen-kronprinz-wilhelm-als-nazi-helfer/26925432.html

Expertenrunde ergreift Partei gegen Hohenzollern

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/einig-gegen-preussen-gruenen-gespraech-zu-hohenzollern-17180472.html „Für die Mitglieder der Hohenzollern-Familie dürfte das Expertengespräch der grünen Bundestagsfraktion am Mittwoch eine Qual gewesen sein. Drei Historiker und zwei Juristinnen waren eingeladen, ihre Einschätzungen zu den Entschädigungs- und Eigentumsansprüchen der Hohenzollern und ihres Hausvorstands Georg Friedrich Prinz von Preußen vorzutragen, und keiner der fünf nahm für das vormals regierende preußische Königshaus Partei. … „Expertenrunde ergreift Partei gegen Hohenzollern“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search