Bibliotheca Philosophica Hermetica wieder eröffnet

“December 16, 2011 was an important day for the study of Hermeticism and related currents. After a year of disaster, in which the Bibliotheca Philosophica Hermetica came close to extinction, the library re-opened its doors to the public and celebrated that event with a new exhibition, Infinite Fire.” http://www.ritmanlibrary.com/2011/12/per-aspera-ad-fontes Die Bibliothek soll nun schuldenfrei sein: … „Bibliotheca Philosophica Hermetica wieder eröffnet“ weiterlesen

Schlechte Nachrichten zur Ritman-Library (Bibliotheca Hermetica)

http://tinyurl.com/3alakwr bzw. wenn wieder erreichbar http://wildhunt.org/blog/2010/12/update-famous-hermetic-library-endangered.html Der niederländische Staat bringt seine 40 % in Sicherheit, der Rest dürfte verscherbelt werden. Irgendwelche Solidaritätsaktionen von deutschen Bibliotheken sind mir nicht bekannt geworden. Aus Egoismus und wohl auch weil es sich um ein anrüchiges Randgebiet handelt, lässt die Gemeinschaft der Forschungsbibliotheken eine einzigartige Ressource zugrundegehen – erbärmlich! Wo … „Schlechte Nachrichten zur Ritman-Library (Bibliotheca Hermetica)“ weiterlesen

Bibliotheca Philosophica Hermetica in Gefahr

Der Bestand der Bibliotheca Philosophica Hermetica, einer einzigartigen Forschungsbibliothek für hermetisches Schrifttum in Amsterdam, ist in akuter Gefahr. 1. Zuallererst: Bitte zeichnen Sie die Petition: http://www.ipetitions.com/petition/ritmanlibrary Express your protest against the dissolution of the Bibliotheca Philosophica Hermetica (Ritman Library) It is widely known that the Bibliotheca Philosophica Hermetica in Amsterdam, founded by J.R. Ritman, was … „Bibliotheca Philosophica Hermetica in Gefahr“ weiterlesen

Nachruf auf die Bibliothèque Internationale de Gastronomie in Lugano

Der folgende Text erschien soeben in: http://kulturgut.hypotheses.org/382 Wie gewonnen, so zerronnen. Vorgestern konnte ich feststellen, dass die in Privatbesitz befindliche zweite handschriftliche Überlieferung des Registrum coquine (um 1430?) des Johannes Bockenheim (Hofkoch von Papst Martin V.) einem in der Zwischenkriegszeit verkauften verschollenen Sammelband aus der Bibliothek des Salzburger Benediktinerklosters St. Peter entstammte. Als Aufbewahrungsort der … „Nachruf auf die Bibliothèque Internationale de Gastronomie in Lugano“ weiterlesen

Handschriften aus Deutschland in Leeds

http://www.leeds.ac.uk/library/spcoll/handlists/BIMR.pdf In diesem Aufsatz werden auch einige in Deutschland entstandene Stücke erwähnt, insbesondere eine Handschrift des wohlbekannten Schreibers Johannes Sintram OFM und das BC MS 12, das 1596 dem Überlinger Chronisten Jakob Reutlinger gehörte. Zu Reutlinger http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=116478500 Zu Reutlingers Buchbesitz siehe auch http://archiv.twoday.net/stories/418667158 http://www.flickr.com/photos/58558794@N07/7507066214 (UPenn) http://www.inka.uni-tuebingen.de/?inka=13000612 (UB HD) http://ipi.cerl.org/cgi-bin/search.pl (Dresden, Amsterdam, Bibl. hermetica) http://www.ksbm.oeaw.ac.at/stpaul/inv/mss1.htm

Mehr zu Inkunabeln aus der Waldauf-Bibliothek

Fortsetzung zu http://archiv.twoday.net/stories/42999544 HALL (Tirol), Fundatio Baldaufica (Waldauff’sche Stiftung) in OFM convent [Brunner 1983; EPG, “Inkunabel.-Reisen in Österreich”, ZfB 33 (1916), 363 sqq.; founded 1509 by Florian Waldauf, imperial councillor, c. 1450-1510]: Ups(a) 1633, 1925, 1084bis; Harv. 948; LCH 239 (1984): 57 (P-725); Klotz 16 (A-1272); Gent; Fft/M (q.v.); Ritm II 3 (A-174); Bod-inc.; YUL … „Mehr zu Inkunabeln aus der Waldauf-Bibliothek“ weiterlesen

Wenn Handschriften aus ihrem Kontext gerissen werden, ist der Geier nicht weit

Nach Auskunft von Beatrix Zumbült, wiss. Mitarbeiterin bei der Dr. Jörn Günther Rare Books AG (Stalden/Schweiz), befindet sich die seit dem beginnenden 20. Jahrhundert wiederholt im Antiquariatshandel angebotene Handschrift mit dem ‘Speculum humanae salvationis’, dt. (‘Spiegel menschlicher behaltnis’), die sich zuletzt in Amsterdam in der Bibliotheca Philosophica Hermetica unter der Signatur BPH 78 befand, inzwischen … „Wenn Handschriften aus ihrem Kontext gerissen werden, ist der Geier nicht weit“ weiterlesen

Deutschsprachige Handschriften der Ritman-Bibliothek werden wohl in alle Welt zerstreut

Aus http://www.kb.nl/bc/bph/bph-middeleeuws.html geht hervor, dass von den deutschsprachigen Handschriften der Bibliotheca Hermetica Bibl. Philosophica Hermetica, BPH 4 Seuse Bibl. Philosophica Hermetica, BPH 47 Seuse Bibl. Philosophica Hermetica, BPH 65 Paltz Bibl. Philosophica Hermetica, BPH 207 OvPassau (Liste aus dem http://www.handschriftencensus.de/hss/Amsterdam ) keine den sicheren Hafen der KB Den Haag erreicht hat. Angesichts der skandalösen Untätigkeit … „Deutschsprachige Handschriften der Ritman-Bibliothek werden wohl in alle Welt zerstreut“ weiterlesen

King Arthur medieval manuscript to fetch up to £2m at auction

http://www.guardian.co.uk/uk/2010/nov/11/king-arthur-manuscript-auction?intcmp=239 One of the most romantic manuscripts of the medieval ages, the stories of chivalry, treachery and passion of King Arthur, his knights and his faithless wife, is to be auctioned next month and could fetch up to £2m. All the stories of Arthur, Merlin, and his knights of the Round Table, of the Lady … „King Arthur medieval manuscript to fetch up to £2m at auction“ weiterlesen

Nachlass Jacob Böhmes erschlossen

Das sog. Linzer Archiv mit Hand- und frühen Abschriften des Görlitzer Schuhmachers und Philosophen Jacob Böhme (1575-1624) ist endlich erschlossen. Das von der Amsterdamer Privatbibliothek Bibliotheca Philosophica Hermetica finanzierte Projekt des Görlitzer Böhme-Institutes und der Oberlausitzer Bibliothek der Wissenschaften endet im Juno kommenden Jahres. Derzeit laufen die Vorbereitungen zum Druck der Bibliographie. mehr….

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search