Bei einem Memory-Gedächtnisspiel ist es wichtig, dass alle Bilder paarweise vorliegen, liebe Gallica

Alle paar Monate vergnüge ich mich ohne großen Erfolg mit einem Gedächtnisspiel auf dem iPAD. Es macht aber keinen Spaß, wenn Gallica ein Spiel (nur 16 Bilder, selbst für mich keine große Herausforderung) anbietet, bei dem Bilder übrig bleiben: https://learningapps.org/watch?v=p925432xc20 Via https://gallica.bnf.fr/blog/15072020/memory-des-creatures-fantastiques?mode=desktop

Rosalis (Digitale Bibliothek Toulouse) nun im Gallica-Style

https://rosalis.bibliotheque.toulouse.fr/rosalis/fr/content/a-propos-de-rosalis Über die Enzyklopädie von Isidor von Sevilla als Vorläufer der Wikipedia gibt es eine nette Themenseite: https://rosalis.bibliotheque.toulouse.fr/rosalis/fr/content/coups-de-projecteur-le-wikipedia-du-moyen-age

Von Biblissima finanzierte Handschriftendigitalisate in Gallica

Respekt! Das Projekt scheint ja viel Geld zu haben. http://www.libraria.fr/fr/node/2819 Ärgerlicherweise ist der sich auf die Bestände der BNF Paris in Gallica beziehende Catalogue sommaire des manuscrits latins en ligne / Summary catalogue of digitised latin manuscripts (Stand 5. November 2015) umgezogen: http://www.musmed.fr/CMN/FPnlat_online_nal.htm

Historische Tonaufnahmen in Gallica, aber kaum in der DDB

Das meist hervorragende Blog http://francofil.hypotheses.org/2262 stellt die Gallica-Tonaufnahmen vor. In der Deutschen Digitalen Bibliothek findet man nur mit Mühe Tonaufnahmen und dann auch nicht allzu viele. Unglaublich ärgerlich ist, dass der Hauptlieferant, die SLUB Dresden, auch bei uralten, garantiert gemeinfreien Aufnahmen stets jegliche Nachnutzung verbietet (Freier Zugang Rechte vorbehalten) – dickes fettes Copyfraud, denn bei … „Historische Tonaufnahmen in Gallica, aber kaum in der DDB“ weiterlesen

Deutschsprachige Straßburger Handschriften in Gallica

Nicht nur das Pariser Schembartbuch Ms. allemand 259 ?p=6450#comments sondern auch Ms. 334 ‘Wandelart-Fragment http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b525031211/f7.item [Die weiteren: http://goo.gl/k8nQzx Ms. 76, 84, 127, 150, 305, 381] Mit der Suche nach allemand und der Einschränkung auf Handschriften werden auch etliche Handschriften der BNU Strasbourg gefunden z.B. ‘Der Heiligen Leben’ http://www.handschriftencensus.de/13668 Gibt man in der erweiterten Suche von … „Deutschsprachige Straßburger Handschriften in Gallica“ weiterlesen

Vier neue Bibliotheken nehmen an Gallica teil

http://blog.bnf.fr/gallica/?p=2094 Aus Bibliotheken in Aquitanien stammen zwanzig digitalisierte Handschriften, die in einem schicken Viewer präsentiert werden, z.B. http://www.divvaroom.com/book/bnsa/MS03553 Wenn man aber mit Chrome auch nach langem Warten keine einzige Seite sehen kann und das Mistding den Browser zum Absturz bringt (was bei Chrome eher selten geschieht) wünscht man sich stattdessen den DFG-Viewer oder den von … „Vier neue Bibliotheken nehmen an Gallica teil“ weiterlesen

Gallica hat ein flotteres Outfit

http://gallica.bnf.fr Es gibt inzwischen viel mehr Handschriften, auch eine deutschsprachige: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b7200024s aber ohne Vergrößerungsmöglichkeit ist das ein Witz (und der PDF-Download funktioniert gerade nicht). Andere (lateinische) Handschriften bieten sehr wohl eine komfortable Zoom-Funktion, aber eine deutsche Handschrift ist wohl nicht so wichtig … In Chrome lässt sich der Permalien nicht kopieren. Originalgröße