«Ich bitte Schüler*innen, ihre Texte mit Tools wie DeepL Write so zu überarbeiten, dass sie keine Fehler mehr enthalten»

Zitat von Philippe Wampfler bei https://blog.digithek.ch/ich-bitte-schuelerinnen-ihre-texte-mit-tools-wie-deepl-write-so-zu-ueberarbeiten-dass-sie-keine-fehler-mehr-enthalten/ Auch ich habe die Hilfskräfte des Hochschularchivs der RWTH gebeten, ihre Texte für das Blog des Archivs anhand von DeepL Write immer zu prüfen.

Textshuttle: Schweizer KI-Start-up fordert DeepL und Google Translate heraus

https://www.watson.ch/digital/technik/951452686-textshuttle-ki-start-up-fordert-deepl-und-google-translate-heraus Hier ein Vergleichstest mit einem populären englischen Songtext. https://textshuttle.com/en Nennen Sie mich irrelevant, unbedeutend Du kannst versuchen, mich klein zu machen Ich werde dein Ketzer sein, du verdammter Heuchler Ich werde überhaupt nicht an dich denken Stöcke und Steine und der ganze Scheiss Liebt Jesus die Unwissenden? Ich würde gerne glauben, dass er uns … „Textshuttle: Schweizer KI-Start-up fordert DeepL und Google Translate heraus“ weiterlesen

KI: Schreibt DeepL Write im Jahr 2021?

Aus dem Satz “Weitere Beiträge über die Aquarelle Otto Grubers sind auf unserer Internetseite in den Monaten Juni 2022 und Juni 2020 zu finden” machte https://www.deepl.com/write “Weitere Beiträge zu den Aquarellen Otto Grubers werden im Juni 2022 und im Juni 2020 auf unserer Internetseite zu finden sein.” Bekannt ist, dass ChatGPT einen Wissensstand von 2021 … „KI: Schreibt DeepL Write im Jahr 2021?“ weiterlesen

DeepL als Korrekturwerkzeug

https://blog.digithek.ch/deepl-als-korrekturwerkzeug-im-erstsprachenunterricht/ Mit dem Übersetzungstool DeepL lassen sich auf Deutsch geschriebene Texte korrigieren, indem man sie z.B. auf Englisch und dann zurück auf Deutsch übersetzen lässt (via schulesocialmedia.com): «Wer einen Text schreiben muss und bei Kommasetzung und stilistischen Aspekten unsicher ist, hat mit DeepL ein hervorragendes, kostenloses Werkzeug, um diese Probleme zu beheben. Die Vorstellung, bei … „DeepL als Korrekturwerkzeug“ weiterlesen

Google Translate vs. DeepL

Französische Songlyrik ist natürlich eine ambitionierte Aufgabe für automatisches Übersetzen. Wie kann ich das vergessen? diese Ecke des Paradieses? Dieses kleine Stück Land wo mein Vater noch lebt, Wie könnte ich tun mich von ihr zu trennen Vergessen, dass wir Brüder sind, schöner fleisch Corrèze, Vergiss heute morgen, dass du Pariser bist, Dass du Wasser … „Google Translate vs. DeepL“ weiterlesen

Maschinelle Übersetzer: DeepL macht Google Translate Konkurrenz

“Das Startup DeepL (ehemals Linguee) ist am Montag mit seinem maschinellen Übersetzer online gegangen. Die kostenlose Webseite übersetzt in Echtzeit sieben Sprachen und konkurriert damit mit Google Translate, das aber 103 Sprachen beherrscht.” (Heise). Siehe auch Golem. http://www.linguee.de/ gibt es aber immer noch. Die dort angegebenen Kontexte helfen beim Übersetzen.

Historisches Seminar Freiburg verbietet ChatGPT & Co.

Aus einer aktuellen “Eidesstattlichen Erklärung”: Hiermit versichere ich an Eides statt, dass ich die vorgelegte Arbeit selbständig und nur mit den angegebenen Quellen und Hilfsmitteln einschließlich des www und anderer elektronischer Quellen, jedoch ohne die Verwendung von Schreibprogrammen der KI (ChatGPT etc.), angefertigt und ganz oder in Teilen noch nicht als Prüfungs- oder Studienleistung vorgelegt … „Historisches Seminar Freiburg verbietet ChatGPT & Co.“ weiterlesen

Warum CC-BY anstelle von CC-BY-NC-ND wichtig ist

Aus https://www.coalition-s.org/wp-content/uploads/2023/04/cOAlitionSresponseForNIH.pdf mit DeepL übersetzt (etwas überarbeitet): “Wir freuen uns, dass die NIH die 12-monatige Sperrfrist für NIH-geförderte Publikationen aufheben werden. Verwendung von Lizenzen, die Weitergabe und Wiederverwendung ermöglichen Um jedoch sicherzustellen, dass diese Forschung von einer großen und vielfältigen Nutzergemeinschaft verwendet werden kann, ist es unerlässlich, dass diese Arbeit auf eine Weise lizenziert wird, … „Warum CC-BY anstelle von CC-BY-NC-ND wichtig ist“ weiterlesen

Letter to the UCLA Digital Collections

You have extremely disappointed my trust. I expect a statement as to why the link to the Schembart book on https://de.wikisource.org/wiki/Schembartlauf#Handschriften no longer works. In the URL http://digital2.library.ucla.edu/viewItem.do?ark=21198/zz000sdcsf “ark” refers to a persistent identifier, which is why one could assume that it permanently refers to the manuscript in question. Respectfully Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Medieval manuscripts in Germany – the most important resources

There is a new portal (beta) “Handschriftenportal” with descriptions, digitized catalogs and links to digitized manuscripts that many find exciting. https://handschriftenportal.de/ I have formulated some criticisms in Archivalia: https://archivalia.hypotheses.org/163218 (in German, for a machine translation I recommend DeepL). Not all the content of the old portal manuscripta Mediaevalia has been included. http://www.manuscripta-mediaevalia.de/ Other resources: 1. … „Medieval manuscripts in Germany – the most important resources“ weiterlesen

Anne-Frank-Ausgabe: Niederländisches Gericht stärkt Wissenschaftsfreiheit

https://www.huygens.knaw.nl/anne-frank-stichting-en-knaw-winnen-kort-geding-over-online-wetenschappelijke-editie-geschriften-anne-frank/ https://deeplink.rechtspraak.nl/uitspraak?id=ECLI:NL:RBAMS:2022:328 Die wissenschaftliche Ausgabe der Schriften von Anne Frank für diejenigen Länder, in denen Anne Frank gemeinfrei ist (leider nicht: die Niederlande), darf online bleiben. Geoblocking “schützt” niederländische Nutzer vor der Einsicht. Die Klage der Anne-Frank-Stiftung wurde zurückgewiesen. Zur Rechtslage (niederländisches Übergangsrecht): https://archivalia.hypotheses.org/53159

Controlled Digital Lending: The Internet Archive Transforms Access to Books in a Digital World

https://www.eff.org/deeplinks/2021/10/internet-archive-transforms-access-books-digital-world “In honor of Open Access Week, and particularly this year’s theme of structural equity, we wanted to highlight a project from the Internet Archive that is doing extraordinary work promoting access to knowledge. The bad news: that project is also under legal threat. The good news: the Archive, with help from EFF and Durie … „Controlled Digital Lending: The Internet Archive Transforms Access to Books in a Digital World“ weiterlesen

Europäische Lieder – 20. Lettland

Danke, teils sehr interessant. Lettland gab's noch nicht. Wie wär's mit Kristīne Kārkle–Kalniņa, "Rakstu Rakstus" https://t.co/KwdrKpfg7V — Jürgen Kloss (@JuergenKloss) July 16, 2021 *** Mein Vorschlag wäre gewesen: https://www.youtube.com/watch?v=iXiU5vBq0vE Weder Google Translate noch DeepL (Zitat) bekleckern sich beim Übersetzen mit Ruhm: “Die Frau, die ich bin, war einst ein Lied für manche, Unter den Lerchen … „Europäische Lieder – 20. Lettland“ weiterlesen

Sprachübersetzung durch Algorithmen

https://www.handelsblatt.com/technik/digitale-revolution/digitale-revolution-das-ende-der-sprachgrenzen-wenn-der-algorithmus-alles-uebersetzt/25480752.html?ticket=ST-4497049-CmZCLk0NzWElSBdKvJLX-ap5 Außer Google Translate und DeepL wird auch das Berliner Start-up Lengoo, das maschinelle Übersetzungen durch Profi-Übersetzer verbessern lässt, vorgestellt.

Bibliotheken und NewsGuard: “Glaubwürdigkeitsampel” gegen Fake News?

Die Browser-Erweiterung NewsGuard (NewsGuard Technologies) markiert in Ergebnisseiten von Suchmaschinen und in Social-Media-Streams die Links auf Treffer in Nachrichten-Websites mit einem Glaubwürdigkeits-Etikett nach dem Prinzip der “Nährwertampel”. Erklärtes Ziel der Anbieter ist es, auf diese Weise “Falschnachrichten, Fehlinformationen und Desinformationen zu bekämpfen”. Zugrunde liegt eine Bewertung der jew. Nachrichtenplattform, nicht jedoch, wie man es von … „Bibliotheken und NewsGuard: “Glaubwürdigkeitsampel” gegen Fake News?“ weiterlesen

Semesterquiz Auflösung

Etwas verspätet möchte ich heute das Quiz auflösen. Der Rücklauf war dieses Semester besonders umfangreich. Für Lösungsbegründungen danke ich: Heinz-Jürgen Bove, Antje Kropf, Simone Ostendorf, Felicitas Rathgeb, Liza Theiler, Stefan Weil, Ina Weiss. Auszubildende bekamen im Rahmen der Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste am Umweltbundesamt in Dessau die Fragen von ihrem Ausbilder gestellt; … „Semesterquiz Auflösung“ weiterlesen

US-Gericht fällt hartes Urteil gegen Sci-Hub

http://zkbw.blogspot.de/2017/11/us-gericht-fallt-hartes-urteil-gegen.html Liste der Archivalia-Beiträge zu Sci Hub, Schattenbibliotheken und Guerilla Open Access: https://archivalia.hypotheses.org/54314 11.11.2017 “dangerous overreach” https://www.eff.org/deeplinks/2017/11/another-court-overreaches-site-blocking-order-targeting-sci-hub

DEAL & Beall: Open-Access-Beiträge in Archivalia 2017

Bisher habe ich in der Rubrik Open Access im Jahr 2017 165 Beiträge geschrieben. Einige wichtige Einträge und Schwerpunkte der Berichterstattung möchte ich herausheben. *** Ein Dauerthema war das Gebaren des größten Wissenschaftsverlags Elsevier (“Elsevil“) und die DEAL-Verhandlungen der deutschen Organisationen. Viel beachtet wurde der im August gemeldete Erwerb von bepress durch Elsevier. *** Thema … „DEAL & Beall: Open-Access-Beiträge in Archivalia 2017“ weiterlesen

Thesen zur sprachlichen Bildung in Wissenschaft, Hochschule und Archivwesen

Auch wenn der Deutschlandfunk heute in Campus & Karriere einen Schwerpunkt zum Deutschlernen im Ausland hatte, ist heute der Tag der deutschen Einheit und nicht der deutschen Sprache. Trotzdem möchte ich einige Thesen zur Sprachkompetenz zur Diskussion stellen. [Gestern geschrieben.] Eine überschaubare Reihe früherer Beiträge zum Sprachenproblem in Archivalia sei zur weiteren Lektüre empfohlen: https://archivalia.hypotheses.org/?s=%23sprache&submit=Suchen … „Thesen zur sprachlichen Bildung in Wissenschaft, Hochschule und Archivwesen“ weiterlesen

Orban-Regime will Central European University schließen

Eine von der Orban-Regierung geplante Gesetzesreform würde den Betrieb der von dem Milliardär George Soros gegründeten Central European University in Budapest unmöglich machen. Vor allem österreichische Medien berichten. “Die Verachtung, die Ungarns rechtspopulistischer Regierungschef Viktor Orbán für den amerikanischen Milliardär und Philanthropen George Soros empfindet, kommt aus tiefstem Herzen. Denn das Lebenswerk des gebürtigen Budapesters, … „Orban-Regime will Central European University schließen“ weiterlesen

Ein Artikel verschwindet beim Relaunch – wen kümmerts?

http://rossmounce.co.uk/2017/01/23/oxford-university-press-have-failed-to-preserve-access-to-the-scholarly-record/ Ross Mounce zeigt, dass Oxford University Press einen Artikel beim Relaunch ihrer Website verschwinden ließ – inzwischen funktioniert der DOI wieder. “It is deeply ironic that my only available access to an article that my library (and thousands of other libraries and personal subscribers around the world!) has paid a publisher to make available … „Ein Artikel verschwindet beim Relaunch – wen kümmerts?“ weiterlesen

Elsevier-Patent: Online peer review system and method (United States Patent Nr. 9,430,468)

http://pimg-fpiw.uspto.gov/fdd/68/304/094/0.pdf http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=9,430,468.PN.&OS=PN/9,430,468&RS=PN/9,430,468 Wurde von der Electronic Frontier Foundation gemeldet und kommentiert: https://www.eff.org/deeplinks/2016/08/stupid-patent-month-elsevier-patents-online-peer-review  

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search