Zwei wertvolle frühneuzeitliche Amtsbücher in offenem Bücherschrank gefunden

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.geislingen-fund-historischer-buecher-ist-ein-gluecksfall.1c4f9535-0f2c-43fb-b184-b4f717966a4a.html “Gut 300 Jahre alt sind die beiden dicken Bücher, die Uschi und Volker Amann von der Kolpingsfamilie Geislingens Stadtarchivar Alfons Koch übergeben haben. Sie enthalten Gerichtsprotokolle aus dem 17. und 18. Jahrhundert. […] Nach einer Vorstandssitzung der Kolpingsfamilie im … Weiterlesen

In Hannover gibt es mehr öffentliche Bücherschränke als in jeder anderen deutschen Stadt

Deutschlands Hauptstadt des offenen Bücherschranks ist: Hannover. 28 Schränke voller Bücher stehen dort an Straßen und Plätzen – so viele wie in keiner anderen Stadt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann man sich hier kostenlos Lesestoff besorgen – oder Bücher … Weiterlesen

Zu den Handschriften der Hofbibliothek Sigmaringen. Über adeliges Sammeln im 19. Jahrhundert

Schön, selten, kostbar und interessant aber müssen die Manuskripte sein!! (Fürst Karl Anton von Hohenzollern) Über die Geschichte der Fürstlich Hohenzollernschen Hofbibliothek Sigmaringen, die über keine eigene Website verfügt, erwartet man am ehesten Aufschluss im “Handbuch der historischen Buchbestände”. Dort … Weiterlesen

Best of Archivalia (xiii): Bücher weggeben statt wegwerfen (2007)

Zu den meistgelesenen Artikeln von Archivalia (Platz 19 mit 21887 Zugriffen) zählt der am 27. Februar 2007 hier erschienene Beitrag (vorgeschlagen von “Chris” am 2013/11/30 23:57): http://archiv.twoday.net/stories/3351291 (Links hier nicht aktualisiert, viele konstruktive Kommentare und Hinweise am Originalartikel) Er erschien … Weiterlesen

Adelsbibliothek der Fürsten Esterházy soll aus Russland nach Österreich zurückkehren

http://german.ruvr.ru/2012_05_03/73648167 Die einmalige Büchersammlung der Fürsten Esterházy aus den Beständen der Gesamtrussischen Bibliothek für Ausländische Literatur soll auf Beschluss von Präsident Medwedjew an Österreich übergeben werden. Bevor dies soweit ist, sind die seltenen Bücher zu digitalisieren. Der Katalog des russischen … Weiterlesen

Die Givebox-Bewegung

Bei Ebay versteigern oder auf dem Flohmarkt feilschen war gestern. Der neue Trend für Abgelegtes heißt Givebox. In diese Buden kann jeder Bücher, Kleidung oder Geschirr legen oder von anderen Aussortiertes mitnehmen. Die Düsseldorfer bauen dank der Vernetzung über Facebook … Weiterlesen

Archivzitat: Wie das Museum für Völkerkunde Hamburg mit einer Ethnie in Papua Neuguinea zusammenarbeitet.

” ….. John und William Sakle haben aber auch Erwartungen an das Hamburger Museum: Sie wünschen sich Literatur, die in Europa über die Kultur ihres Stamms erschienen ist. Prof. Wulf Köpke will diesem Wunsch gern nachkommen: “Im nächsten Jahr werden … Weiterlesen

Friedrich Spee. Priester, Mahner und Poet (1591-1635)

Friedrich Spee. Priester, Mahner und Poet (1591-1635). Eine Ausstellung der Diözesan- und Dombibliothek Köln in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Spee-Ges. Düsseldorf 11. Juni bis 9. Oktober 2008 / Konzeption und Gestaltung der Ausstellung: Werner Wessel. Weitere Autoren dieses Begleitheftes [sic!]: Heinz … Weiterlesen

Archiv der Freundschaft

Ein Gastbeitrag zur Reihe von Wolf Thomas mit Belegen zu Archivmetaphern und -zitaten, und zur Priesterschaft der Archivare … Von den Stellen die er sich unter seinen Manuscripten, in dem kleinen Archive der Freundschaft, aufbehalten hat, sollen auch in diesem … Weiterlesen

Raubkopierer sind Verbrecher

http://www.defendfairuse.org/include/ccia-ftc.pdf S.a. http://www.earlham.edu/~peters/fos/2007_07_29_fosblogarchive.html#1378705342810747763 Die “Computer and Communications Industry Association” (Google, MS u.a.) hat in den USA eine Beschwerde bei der Federal Trade Commission eingereicht, um mächtigen Verwerter-Firmen irreführende Copyright-Warnungen untersagen zu lassen. Im Kern geht es darum, dass Verbraucher eingeschüchtert … Weiterlesen