Uno-Sonderberichterstatter für Folter zum Fall Assange: «Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System»

Ein sehr langes Interview: https://www.republik.ch/2020/01/31/nils-melzer-spricht-ueber-wikileaks-gruender-julian-assange Die Erkentnisse seien „brisant, aufrüttelnd und verstörend“, urteilt mit Recht https://bildblog.de/118285/anderer-blick-auf-den-fall-assange-binsen-profilerin-offener-dw-brief/

recovered: Assanges Einsamkeit

Assanges Einsamkeit Washington fordert Zugriff auf Twitter-Daten Das amerikanische Justizministerium hat Informationen von dem Kurznachrichtendienst Twitter über Unterstützer der Enthüllungsplattform Wikileaks angefordert. Dabei gehe es nach Angaben von Wikileaks auch um Kontaktdaten und private Nachrichten des Wikileaks-Gründers Assange. vom hofe … Weiterlesen

Zum Europäischen Haftbefehl für Assange

Zur Debatte unter ?p=15028#comments Der Strafrechtsprofessor Henning Müller hat sich zum Haftbefehl im Beck-Blog zu Wort gemeldet: http://blog.beck.de/2010/12/08/europaeischer-haftbefehl-missbrauch-im-fall-assange In der Tat wäre es wohl eine Illusion anzunehmen, demokratische Staaten würden untereinander jederzeit die Unabhängigkeit ihrer jeweiligen Justizorgane respektieren. Ob aber … Weiterlesen

Wie Wikileaks-Gründer Assange kriminalisiert wird

Der Macht der Bilder gelingt es zuweilen, aus einem Menschen, der aufklären und aufhellen möchte, einen Verbrechertypus zu destillieren. Dabei verunziert man das Konterfei des Kriminalisierten mit Verschlagenheit, macht aus ihm eine nebulöse Erscheinung, gibt ihm den Anstrich lichtscheuen Gesindels. … Weiterlesen

„Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein Verbrechen behandelt wird, dann werden wir von Verbrechern regiert“

„Snowden, Assange und Manning sind die ersten westlichen Dissidenten des globalen Informationszeitalters: Sie fordern Transparenz und Rechenschaft von den Regierungen und das Recht auf Privatsphäre für die Bürger. Warum also halten sich vor allem etablierte Medien so zurück bei Assanges … Weiterlesen

Panama Papers: Das leakt die Kuh nicht ab

Selbstverständlich ist eine erschöpfende Berichterstattung über die Panama-Papers, einem von einem Recherche-Netzwerk derzeit exklusiv ausgewerten gigantischen Datenleck über undurchsichtige Offshore-Finanzgeschäfte, hier weder möglich noch sinnvoll. (Begonnen haben wir mit einem bei blog.digithek.ch gefundenen Video.) Neben Rivva gibt Netzpolitik.org einen ersten … Weiterlesen

Rostocker Ehrendoktor für Snowden?

https://www.taz.de/Ehrendoktor-fuer-Snowden/!136462 „Mitglieder des Fakultätsrates kritisierten zuvor, Snowdens Enthüllungen seien nicht wissenschaftlicher Natur. Der Dekan sieht die Ehrendoktorwürde als Auszeichnung für das Bereitstellen von Dokumenten. Diese seien für die Wissenschaft interessant. Die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock trägt unter anderem Bundespräsident Joachim … Weiterlesen

Wikileaks, „Domschiet“ und der Kontrollverlust

Interessante Taktik der Gegner des Whistleblowing: 1. Assange ist in seiner Reaktionsfähigkeit aufgrund des Auslieferungsverfahrens stark eingeschränkt 2. Er soll sexuelle Straftaten begangen haben 3. Oh Wunder: die Kontrolle über die wikileaks Unterlagen soll verloren gegangen sein. Wikileaks soll undicht … Weiterlesen

Archive Director Tom Blanton decries „Wikimania“

http://www.gwu.edu/~nsarchiv/news/20101216/index.htm Ich hoffe, das wurde hier nicht schon gepostet. Wenn doch, bitte ich um Entfernung – danke! Richard H.-Winter National Security Archive Update, December 16, 2010 Archive Director Tom Blanton decries „Wikimania“ Congressional testimony calls for overhaul of secrecy system … Weiterlesen

Bald Advent: Wir warten auf … Wikileaks

Der SPIEGEL hat folgenden Artikel wieder vom Netz genommen: http://fasel.soup.io/post/90465766/Fragen-und-Antworten-Was-die-Diplomatendepeschen-wirklich Das erläuternde Bild zur Entschlüsselung der diplomatischen Meldungen ist noch online: http://www.spiegel.de/politik/ausland/bild-731177-155729.html Update: http://owni.fr/2010/11/27/wikileaks-statelogs-diplomatic-assange-application-insurance Präsentation der Dokumente durch den Guardian http://www.guardian.co.uk/world/the-us-embassy-cables Und hier endlich das Original: http://cablegate.wikileaks.org

Auskunftsersuchen gerichtet an das Politische Archiv des Auswärtigen Amtes

Sehr geehrter Herr Dr. Biewer, Unter Hinweis auf meinen Beitrag http://archiv.twoday.net/stories/8410035 erbitte ich Auskunft über den Namen des Emigranten der sich als Spitzel der Londoner Botschaft anbot. Die Information, dass sich ein Emigrant als Spitzel anbot soll in der der … Weiterlesen