Adventskalender (Türlein XXIV) – Frohe Weihachten – Merry Christmas!

lles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Daher ist nun auch die Zeit für das letzte Türlein dieses Jahr gekommen. Allen Leserinnen und Lesern von Archivalia wünschen wir erholsame Weihachtstage! Rückmeldungen sind willkommen: Wie hat der Adventskalender gefallen? Welches Türlein war besonders toll oder auch nicht? Q: http://britishlibrary.typepad.co.uk/digitisedmanuscripts/2010/12/happy-holidays.html Womit schließen? Mit etwas kostenloser … „Adventskalender (Türlein XXIV) – Frohe Weihachten – Merry Christmas!“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XXIII) – Digitale Weihnachtsgeschichte

n sich hätte ja heute die ‚Speyrer Chronik‘ und Mitteilungen zu den Burgunderkriegen auf dem Programm gestanden, aber dann war ich von dem im VÖBBLOG gefundenen Video so begeistert, dass ich hinter dem vorletzten Türlein und nach den streng wissenschaftlichen Humanistenbriefwechseln lieber wieder etwas Unterhaltung serviere. Alle Türlein: ?s=adventskalender+(t%C3%BCrlein

Adventskalender (Türlein XXII) – Humanistenbriefwechsel

n einer Zusammenstellung von Humanistenbriefwechseln aus dem deutschsprachigen Raum arbeitend, möchte ich eine Auswahl einschlägiger Internetquellen bereits jetzt vorstellen. Die ersten frühhumanistischen Bestrebungen setzen im wesentlichen nach der Mitte des 15. Jahrhunderts ein. Mit der Reformation tritt diese – in den Quellen, vor allem aber in der Forschung – in den Vordergrund und der humanistische … „Adventskalender (Türlein XXII) – Humanistenbriefwechsel“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XXI) – Kindheit in Russland

us den 1996 beendeten unveröffentlichten Lebenserinnerungen meiner Mutter Herta Graf (1911-1996) ist seit 1997 das Kapitel Ferien auf dem Haselbuschhof online. Hier folgt nun der Anfang des Werks über die ersten Erinnerungen, die dem Aufenthalt in Moskau (ab 1915) galten. Jedesmal wenn der Zug auf einem Bahnhof hielt, setzte ein Sturm auf die Waggons ein. … „Adventskalender (Türlein XXI) – Kindheit in Russland“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XX) – Eine unbeachtete astromedizinische Sammelhandschrift

stromedizinische Sammelhandschrift, deutsch und lateinisch, illustriertes Manuskript auf Papier. Südwestdeutschland, um 1446 – so lautete die Schlagzeile zur Nr. 21 im Katalog 5: „Handschriften und Miniaturen aus dem deutschen Sprachgebiet“ Dr. Jörn Günther Antiquariat Hamburg 1997 (S. 124-129). Die Handschrift war zuvor nur (ohne nähere Angaben) im Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters Bd. … „Adventskalender (Türlein XX) – Eine unbeachtete astromedizinische Sammelhandschrift“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XIX) – Pfenniggedicht über Archivare etc.

rchivierende sind selten Thema poetischer Reflexion im Medium der Lyrik. Um so dankbarer bin ich Herrn Contributor Thomas Wolf, dass er für diesen Adventskalender ein Gedicht von Jörn Pfennig beigesteuert hat. In der adventlichen Zeit der Rückbesinnung und Neuorientierung bietet dieses Gedicht den Archivierenden Ansatzpunkte für eine gewinnbringende Selbstreflexion – jenseits des oberflächlichen Amüsements, schreibt … „Adventskalender (Türlein XIX) – Pfenniggedicht über Archivare etc.“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XVIII) – Augustana

ugsburgs Kulturinstitutionen sind eine Schatzkammer europäischer Kulturgeschichte. Daher war es ausgesprochen dumm, die Existenz der großartigen Staats- und Stadtbibliothek in Frage zu stellen. Die Zerschlagung ist zwar abgewendet, aber nun sollte man die etwas verschlafene Institution als Forschungsbibliothek ausbauen und zügig ins digitale Zeitalter katapultieren. Wir haben über die Causa ausführlich berichtet, zuerst am 11. … „Adventskalender (Türlein XVIII) – Augustana“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XVII) – Feuerzangenbowle

n der Uni Heidelberg gehört eine Filmvorführung der „Feuerzangenbowle“ zum festen vorweihnachtlichen Ritual, belehrt uns ein Beitrag des Campusradios. Aber nicht nur dort, sondern auch in anderen Universitätsstädten ist der Film Kult. Zu Weihnachtspartys im Hörsaal rücken Studenten mit Weckern, Wunderkerzen und Glühwein an und spielen die schönsten Filmszenen mit, schrieb 2006 der UNISPIEGEL. Auf … „Adventskalender (Türlein XVII) – Feuerzangenbowle“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XVI) – Rheinburgenromantik

us einer Fülle wunderbarer Abbildungswerke im rheinland-pfälzischen Dilibri-Portal wähle ich eine Ansicht aus Caspar Scheurens Stolzenfels-Album aus: http://www.dilibri.de/rlb/content/pageview/19017 Im gleichen Angebot gibt es z.B. auch ein Buch über Wilhelm Dilichs (1571-1655) Rheinburgenansichten: http://www.dilibri.de/urn/urn:nbn:de:0128-1-17072 Die passenden Sagen zu den Rheinburgen liefert beispielsweise Heinrich Pröhle: http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/urn/urn:nbn:de:hbz:061:1-27471 Weitere Digitalisate von Rheinsagenbüchern weist nach: http://de.wikisource.org/wiki/Sagen Zu Rheinsagen darf ich … „Adventskalender (Türlein XVI) – Rheinburgenromantik“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XV) – Illuminierte Archivalien

Archivalien mit Bildern werden gern in Ausstellungen gezeigt, aber ich vermisse eine zusammenfassende Darstellung, wie ich neulich in einer Rezension bemerkte. Man trifft sie als Abbildungen in vielerlei Veröffentlichungen an, insbesondere natürlich in Ausstellungskatalogen, manchmal auch in älteren Inventaren illuminierter Handschriften. Ablassurkunden, Ahnenproben, Kopialbücher, Lehenbücher, Nekrologien, Privilegienbücher, Schmähbriefe, Statuten- und Rechtsbücher, Universitätsmatrikeln, Urbare/Salbücher. Wappenbriefe – … „Adventskalender (Türlein XV) – Illuminierte Archivalien“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XIV) – Hypnerotomachia Poliphili

ltri Canti d’Amor lautet der Titel des Musikstücks von Claudio Monteverdi (1567-1643), mit dem das folgende Video unterlegt ist. Es zeigt Illustrationen der Hypnerotomachia Poliphili (gedruckt Venedig 1499). Digitalisate dieses Werks weist der Gesamtkatalog der Wiegendrucke nach: http://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/COLUFRA.htm Siehe auch: http://mitpress.mit.edu/e-books/HP/hyptext0.htm Alle Türlein: ?s=adventskalender+(t%C3%BCrlein

Adventskalender (Türlein XIII) – Berliner Weihnachtsmarkt anno 1847

dolf Glaßbrenner war ein humoristischer und satirischer Schriftsteller, der „Erzieher des Berliner Witzes“, geb. am 27. März 1810 zu Berlin und ebendaselbst gestorben am 25. Sept. 1876 (ADB). Viele seiner Arbeiten liegen als Digitalisate vor, wie man der Wikisource-Autorenseite entnimmt. In Wikisource findet man auch die Wiedergabe des Textes Der Weihnachtsmarkt aus dem „Berliner Volksleben“ … „Adventskalender (Türlein XIII) – Berliner Weihnachtsmarkt anno 1847“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XII) – für Phreunde der Fysik

dvektionsdominierter Akkretionsfluss – was war das noch gleich? Richtig, zur Halbzeit des Adventskalenders gibt es als Kontrastprogramm zum bisherigen Inhalt etwas Naturwissenschaftliches. Es geht um die Physik. Als ich auf Twitter nach tollen deutschsprachigen Physik-Websites fragte, nannte Lars Fischer Andreas Müllers Lexikon der Astrophysik (hier kann man obigen Begriff nachschlagen) und Einstein-Online. The 2010 http://Physics.org … „Adventskalender (Türlein XII) – für Phreunde der Fysik“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein XI) – Islamische Handschriften online

nnähernd vollständig dürfte die folgende Linkliste zu komplett im Netz digital einsehbaren islamischen Handschriften keinesfalls sein. Schon allein Sprachbarrieren sind dafür verantwortlich. Aber ich habe keine andere Linkliste gefunden, die annähernd so umfangreich ist wie die hier Präsentierte (weitergehende Links zu islamischen Handschriften allgemein bietet etwa die kanadische McGill-University, einige Link zu Museen mit islamischer … „Adventskalender (Türlein XI) – Islamische Handschriften online“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein X) – Exlibris

m Beginn von Büchern pflegen sich viele Sammler mit gedruckten Bucheignerzeichen oder „Exlibris“ zu verewigen. Da es sich um ein Sammlerthema handelt, gibt es dazu viele Internetangebote. Eine Linksammlung: http://forum.heraldik-und-kunst.de/index.php/topic,771.0.html An Buchdigitalisaten greife ich wenige heraus: Friedrich Warnecke: Die deutschen Bücherzeichen (Ex-Libris) von ihrem Ursprunge bis zur Gegenwart. Berlin 1890 http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004657/images Karl Emich Graf zu … „Adventskalender (Türlein X) – Exlibris“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein IX) – Ulrich von dem Türlin

rabel ist der heute übliche Name des früher als ‚Willehalm‘ bezeichneten Werks des Ulrich von dem Türlin (ja, ich gestehe es, ein Kalauer stand Pate bei der Aufnahme ins Kalenderprogramm). MEISTER VLRICH VON DEM TVRLIN HAT MIH GEMACHET DEM EDELN CVNICH VON BEHEIM – in einem Akrostichon nennt sich der Autor, über den wir nichts … „Adventskalender (Türlein IX) – Ulrich von dem Türlin“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein VIII) – Stollenkunde

dventskalender ohne Naschwerk ist wie Weihnachten ohne Weihnachtsbaum. 2008 gab es Lebkuchen und viele Kochbuch-Links (hervorgehoben sei die auch 2010 erweiterte Seite von Wikisource). 2010 wenden wir uns dem Christstollen zu. Ein Rezept für Dresdner Christstollen gibt es beispielsweise im Adventskalender der EKD, uns interessiert hier aber die Geschichte. Natürlich gibt es im Netz dazu … „Adventskalender (Türlein VIII) – Stollenkunde“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein VII) – Historische Archivbauten

rchivbauten können durchaus fesseln, wie wir aus der vor allem von Thomas Wolf betreuten Rubrik mit eindrucksvollen Fotos von Archivbauten aus aller Zeit wissen: http://archiv.twoday.net/topics/Archivbau Heute möchte ich auf eine kaum bekannte historische visuelle Quelle für Archivbauten aufmerksam machen, die online vorliegt. Sucht man im Online-Katalog des Architekturmuseums der TU Berlin nach dem Stichwort Staatsarchiv, … „Adventskalender (Türlein VII) – Historische Archivbauten“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein VI) – Kinderlieder müssen frei sein

dvent 2010 absurd: Wer mit Kindern Nikolaus– oder Adventslieder singt, überlegt sich inzwischen womöglich, ob er nicht gegen das Urheberrecht verstößt. Sobald in Kindergärten oder Schulklassen nach Noten gesungen wird, hält die GEMA (stellvertretend für die VG Musikedition) die Hand auf, denn die meisten Notenblätter werden aufgrund minimaler Abweichungen von traditionellen ungeschützten Vorlagen von der … „Adventskalender (Türlein VI) – Kinderlieder müssen frei sein“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein V) – Faszinierende Fotos

us urheberrechtlichen Gründen verzichte ich darauf, die 47 wirklich eindrucksvollen Fotos vom National Geographic’s Photography Contest 2010, die Big Picture ausgewählt hat, hier wiederzugeben: http://www.boston.com/bigpicture/2010/11/national_geographics_photograp.html Aber gibt es nicht auch genügend tolle freie Fotos? Ein „Best of“ der Millionen Fotos auf Wikimedia Commons sind die exzellenten Bilder, und aus diesen werden die jeweiligen Bilder des … „Adventskalender (Türlein V) – Faszinierende Fotos“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein IV) – Wikisource-Winter-Potpourri

ls viertes Türlein gibt es eine Mini-Anthologie zum Thema Winter aus Wikisource. *** „Väterchen, Deine Nase!“ Diese Anrede hört man im Winter in Rußland bei strengem Frostwetter; denn dort gehört es zu den ersten Menschenpflichten, jeden, dem man in der Kälte begegnet, auf dessen Nase hin anzusehen. Dies hängt folgendermaßen zusammen: Glieder, die derart abgekühlt … „Adventskalender (Türlein IV) – Wikisource-Winter-Potpourri“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein II) – Rächdschreibung

uch schon im 18. Jahrhundert gab es Orthographiereformer. Unlängst stellte das Göttinger Digitalisierungszentrum ins Netz: Der Deüdschen Buchschdaben, und Schreibzeichen Rächdschreibung, wälche in anseung der Buchschdaben, nach der uralden Deüdschen Mutterschbrache und denen fon Ir ausgegangenen Drei Haubd Mundarden, der Aldalgemeinen, Schwäbischen, und Blatdeüdschen, gewisen und apgeschilderd insonderheid aber, nach der fon alders her im … „Adventskalender (Türlein II) – Rächdschreibung“ weiterlesen

Adventskalender (Türlein I) – Kuba pittoresk

rchivalia bietet – getreu seinem Motto „prodesse ac delectare“ und wie schon 2008 – dieses Jahr erneut einen Adventskalender an. Wir fliehen als erstes das Wintergrau mit Schnee und Eis und begeben uns an der Hand des wunderbaren Bibliodyssey in die sonnige Karibik. Die um 1840 entstandenen ersten drei Lithographien entstammen einem Album, das von … „Adventskalender (Türlein I) – Kuba pittoresk“ weiterlesen