Hohenzollern: Schwindelt der Chefunterhändler?

https://www.spiegel.de/panorama/hohenzollern-schwindelt-chef-verhandler-juergen-aretz-a-ed3e06c6-0002-0001-0000-000175912885 Nachtrag: siehe auch https://www.tagesspiegel.de/berlin/entschaedigungen-und-rueckgabe-von-kunstschaetzen-brandenburgs-kulturministerin-wirft-hohenzollern-einschuechterung-vor/26953342.html

Historiker muss Äußerungen über Hohenzollern unterlassen

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-historiker-muss-aeusserungen-ueber-hohenzollern-unterlassen-a-56b9288b-3f75-478a-9cfa-57e64824cd47 19.2.2021 https://www.tagesspiegel.de/kultur/streit-um-erbe-der-hohenzollern-historiker-sehen-kronprinz-wilhelm-als-nazi-helfer/26925432.html

Expertenrunde ergreift Partei gegen Hohenzollern

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/einig-gegen-preussen-gruenen-gespraech-zu-hohenzollern-17180472.html „Für die Mitglieder der Hohenzollern-Familie dürfte das Expertengespräch der grünen Bundestagsfraktion am Mittwoch eine Qual gewesen sein. Drei Historiker und zwei Juristinnen waren eingeladen, ihre Einschätzungen zu den Entschädigungs- und Eigentumsansprüchen der Hohenzollern und ihres Hausvorstands Georg Friedrich Prinz von Preußen vorzutragen, und keiner der fünf nahm für das vormals regierende preußische Königshaus Partei. … „Expertenrunde ergreift Partei gegen Hohenzollern“ weiterlesen

Hohenzollern: Wie die WELT einmal nicht aufgepasst hat

https://www.welt.de/geschichte/article222501026/Gegendarstellung.html Unter der Überschrift „Hohenzollern forderten auch Wilhelms II. niederländisches Exil-Schloss zurück“ wurde an dieser Stelle behauptet, die Hohenzollern verlangten seit Jahren vom Bund und dem Land Brandenburg die Rückgabe von Immobilien. Dies ist falsch. Es wird keine Rückgabe von Immobilien vom Bund oder dem Land Brandenburg verlangt. Potsdam, den 25.11.2020 Georg Friedrich Prinz von … „Hohenzollern: Wie die WELT einmal nicht aufgepasst hat“ weiterlesen

AdelWatch auf Twitter beobachtet nicht nur die Gier der Hohenzollern

https://twitter.com/Adelwatch1 Beiträge zu Vermögen/Besitz, ambivalenten Rollen, sowie politischer und wirtschaftlicher Einflussnahme ehemals regierender Adelshäuser. Siehe auch die dazu gehörige Website von Stefan Wenzel, MdL Niedersachsen (Grüne) https://adel-watch.de/ Zum Thema habe ich hier (vor allem seit dem Karlsruher Kulturgutstreit) unzählige Beiträge – vor allem in der Rubrik Kulturgut – veröffentlicht.

Hohenzollern-Gutachter Christopher Clark stimmt jetzt seinen Kontrahenten zu

https://taz.de/!5734272/ In seinem jetzt erschienenen Essayband „Gefangene der Zeit“ (DVA) stimmt Clark demonstrativ Malinowski zu. Er zitiert ihn ausführlich, so es um die Braunfärbung von Kaiserfamilie und altem deutschen (Hoch-)Adel geht. Der Kronprinz, so Clark in der FAZ, war „kontinuierlich an den Versuchen beteiligt, die Demokratie zugrunde zu richten. Und die Zerstörung der Demokratie ist … „Hohenzollern-Gutachter Christopher Clark stimmt jetzt seinen Kontrahenten zu“ weiterlesen

DLF zum Hohenzollernstreit

https://www.deutschlandfunkkultur.de/die-hohenzollern-und-die-restitution-alten-adelsbesitzes.3720.de.html?dram:article_id=484603 #audio Via https://www.nbs.de/die-nbs/aktuelles/news/details/news/nbs-forscher-mit-freiburger-historiker-zum-hohenzollernstreit-im-deutschlandfunk-zu-hoeren/ Working Paper der NBS: https://www.nbs.de/fileadmin/download/Forschung/Working_Paper_Hauber_Schuetz.pdf

Eva Schlotheuber, die Vorsitzende des Deutschen Historikerverbandes, fordert eine öffentliche Diskussion über die Rolle der Hohenzollern vor 1933

https://www.tagesspiegel.de/kultur/historikerverband-kritisiert-hohenzollern-kontraere-meinungen-aushalten/26216560.html „Eva Schlotheuer, die Vorsitzende des Deutschen Historikerverbandes, hat die Familie Hohenzollern aufgefordert, ihre „aggressiven Angriffe“ auf Historiker, Journalisten und Blogger zu beenden.“

Hohenzollern-Klagen gegen Journalisten: Jedes Wort zählt

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/prinzenfonds-gegen-hohenzollern-jedes-wort-zaehlt,S4LvD9m „Das hat dazu geführt, dass wir uns noch einmal näher damit beschäftigt haben, wer denn alles so ein ähnliches Schicksal wie wir erlitten hat und haben gemerkt: Es sind sehr, sehr viele. Wie viele, das wissen wir nicht ganz genau. Wir wissen aber, dass es inzwischen fast 50 Entscheidungen gibt, vom Landgericht Berlin, zu … „Hohenzollern-Klagen gegen Journalisten: Jedes Wort zählt“ weiterlesen

Die Personalie Hasselhorn im Hohenzollern-Streit

https://www.sueddeutsche.de/kultur/benjamin-hasselhorn-hohenzollern-neue-rechte-1.4827695 Niklas Weber zeigt: „Benjamin Hasselhorn, Sachverständiger der CDU im Streit um das Erbe der Hohenzollern-Dynastie, gehört offenbar einem neurechten Netzwerk in den Geisteswissenschaften an.“ Via https://www.piqd.de/zeitgeschichte/die-personalie-hasselhorn-im-hohenzollern-streit

Hohenzollern-Streit: „Der Staat sollte nicht mit Pseudo-Thronfolgern verhandeln“

Fordert der Jurist Torsten Tristan Straub: https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-forderungen-der-hohenzollern-der-staat-sollte-nicht-mit-pseudo-thronfolgern-verhandeln/25595030.html „Die Hohenzollern erheben ihre Ansprüche auf Grundlage einer Erbfolgeregelung mit verfassungsfeindlichen Motiven. […] Die Bundesrepublik Deutschland, die Länder Berlin und Brandenburg sowie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und das Deutsche Historische Museum sollten die Aktivlegitimation des Prinzen Georg Friedrich von Preußen und seine … „Hohenzollern-Streit: „Der Staat sollte nicht mit Pseudo-Thronfolgern verhandeln““ weiterlesen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz verweigert Georg Friedrich Prinz von Preußen, Chef der Hohenzollern, die Herausgabe wertvoller Teppiche

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hohenzollern-und-staat-streiten-um-teppiche-a-00000000-0002-0001-0000-000169470906 „Prinz von Preußen begründet seine Ansprüche damit, dass die Gobelins auf der sogenannten 19er-Liste von 1926 mit überragenden Kunstwerken der ehemals kaiserlichen Familie stünden. Die Stiftung bezweifelt, dass ihre Teppiche jene von der Liste seien. Zudem legen offizielle Dokumente nahe, dass der Staat bereits 1927 insgeheim alle Kunstwerke auf der Liste den Hohenzollern abgekauft … „Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz verweigert Georg Friedrich Prinz von Preußen, Chef der Hohenzollern, die Herausgabe wertvoller Teppiche“ weiterlesen

Anhörung im Bundestag zur Hohenzollern-Causa

Berichte und Meinungen https://www.deutschlandfunkkultur.de/expertenanhoerung-zum-hohenzollern-streit-alles-dreht-sich.1013.de.html?dram:article_id=469114 https://taz.de/Die-Causa-Hohenzollern-im-Bundestag/!5657283/ https://www.sueddeutsche.de/kultur/hohenzollern-kulturausschuss-tagung-1.4777790 „Martin Sabrow, Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam, sagte der SZ, das Hausarchiv habe in der Anhörung eine zu dominante Rolle gespielt. „Grundstürzend Neues wird sich in ihm kaum finden lassen, und ein Dreivierteljahrhundert NS-und Weimar-Forschung wird es nicht auf neue Füße stellen.““ https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-experten-anhoerung-zu-den-hohenzollern-im-bundestag-wer-hat-die-deutungshoheit-ueber-die-geschichte/25491540.html https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw05-pa-kultur-hohenzollern-677910 Via https://www.perlentaucher.de/9punkt/2020-01-31.html … „Anhörung im Bundestag zur Hohenzollern-Causa“ weiterlesen

Die Hohenzollern erkennen den Anspruch der Stadt St. Goar auf Burg Rheinfels an

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/hohenzollern-erkennen-anspruch-von-st-goar-auf-burg-rheinfels-an-16606008.html „Im langen Rechtsstreit zwischen dem Chef des Hauses Hohenzollern und der Stadt St. Goar um die Burg Rheinfels gibt es laut einem Rechtsanwalt eine außergerichtliche Einigung. Auch die weiteren Beteiligten – das Land Rheinland-Pfalz und das Luxushotel neben der Burgruine – hätten zugestimmt. Das teilten der Verhandlungsführer von Georg Friedrich Prinz von Preußen, Jürgen … „Die Hohenzollern erkennen den Anspruch der Stadt St. Goar auf Burg Rheinfels an“ weiterlesen

Hohenzollern-Streit: Angriff auf die Freiheit der Wissenschaft

Im Erbstreit setzen Hohenzollern Rechtsmittel gegen Geschichtsexperten ein. Der Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Martin Sabrow antwortet im offenen Brief: https://www.tagesspiegel.de/berlin/zzf-direktor-antwortet-im-hohenzollern-streit-ihr-vorgehen-greift-die-freiheit-der-wissenschaft-an/25357654.html Siehe auch https://archivalia.hypotheses.org/?s=hohenzollern&submit=Suchen https://www.morgenpost.de/berlin/article227959987/Schuele-laesst-Umgang-mit-Verfahren-gegen-Hohenzollern-offen.html Burg Hohenzollern flickr photo by Stephi 2006 shared under a Creative Commons (BY-SA) license

Hohenzollern-Streit: Jan Böhmermann übernimmt auf Aufgabe des Qualitäts-Journalismus

https://www.sueddeutsche.de/kultur/boehmermann-hohenzollern-neo-magazin-royale-1.4683275 „Nun werden alle darüber reden müssen, warum der deutsche Adel nicht schon in der Weimarer Republik vollständig enteignet wurde, welche Rolle die Hohenzollern davor spielten, und warum man nach der Wende wieder so sanft mit ihnen umging. Daran kommt jetzt keiner mehr vorbei.“